marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Meldungen

Mark Korir triumphiert in Frankfurt

30.10.16
Quelle: Pressemitteilung

Kenianer nach 2:06:48 Stunden im Schlussspurt nicht zu stoppen / Mamitu Daska siegt bei den Frauen / Fate Tola nach starken Rennen in 2:25:42 Gesamtzweite und Deutsche Meisterin

Fantastisches Wetter, große Begeisterung am Streckenrand und ein spannende Eliterennen bei den Männern und Frauen. Die 35. Ausgabe des Mainova Frankfurt Marathon war einer Jubiläumsveranstaltung mehr als würdig. In einem lange Zeit äußerst spannenden Männerrennen setzte sich Mark Korir in der Siegerzeit von 2:06:48 Stunden durch. „Ich habe dieses Rennen sehr genossen“, sagte der 28 Jahre alte Kenianer im Ziel.

 

 
Mark Korir
© marathon4you.de

 

Der Überraschungs-Zweite Martin Kosgey (2:07:22) und Cybrian Kotut (2:07:28) als Dritter machten den kenianischen Dreifachtriumph perfekt. Bei den Frauen steuerte die Frankfurt-Siegerin von 2011 Maitu Daska lange Zeit auf einen sicheren Sieg und einen möglichen neuen Streckenrekord (2:21:01) zu. Am Ende brach die 33-jährige Äthiopierin nach vorherigen Magenproblemen ein und rettete sich in 2:25:27 ins Ziel – kurz vor einer stark laufenden Fate Tola.

 

 
Mamitu Daska
© marathon4you.de

 

Die jüngst eingebürgerte Hessin zeigte eine starke Leistung und hätte das Rennen fast noch gewonnen. Am Ende wurde die 29-Jährige Zweite mit 2:25:42 und unterbot die DLV-Norm von 2:29:30 für die Leichtathletik-WM 2017 klar. Rang drei ging an die Kenianerin Sarah Jebet (2:27:07).  Fate Tola sicherte sich zugleich die Deutsche Meisterschaft.

 

 
Deutsche Marathonmeister 2016: Fate Tola und Marcus Schöfisch
© marathon4you.de

 

Bei den Männern gewann diesen Titel überraschend Marcus Schöfisch (SC DHfK Leipzig) in 2:20:12 Stunden. Für den Mainova Frankfurt Marathon, der als IAAF Gold Label Rennen zur international höchsten Kategorie der Straßenrennen gehört, hatten sich 15.850 Läufer angemeldet. Das ist das zweitbeste Meldeergebnis in der Geschichte der Veranstaltung. Insgesamt bewegte das sportliche Großereignis am Rennwochenende in allen Wettbewerben über 27.500 Läufer.

 

Marathon-Splitter


 
Von prall gefüllten Bananenkisten, rasenden Eheleuten  und einem laufenden Grönländer beim 35. Mainova Frankfurt Marathon
 
Die Welt zu Gast in Laufschuhen: Läufer aus 104 Nationen starten beim ältesten deutschen Stadtmarathon. Die stärksten Laufgemeinschaften hinter den Deutschen bilden Franzosen (589) und Briten (360). Aus Grönland reist an: ein Teilnehmer.

Unsere Einkaufsliste: Viel hilft viel: 6000 kg Bananen, 1200 kg Äpfel, 140.000 Liter Getränke, 450.000 Trinkbecher, 100.000 Sicherheitsnadeln, 2500 freiwillige Helfer.

Pure Erfahrung I: Der älteste Teilnehmer….
auf der 42,195-Kilometer-Strecke ist stolze 84 Jahre alt. Die älteste Teilnehmerin ist 78 Jahre alt.
 
Pure Erfahrung II: Im Rahmen des Staffelmarathon wird eine besondere Laufgemeinschaft an den Start gehen: unsere Jubiläumsstaffel. Bestehend aus den drei ehemaligen Dauerstartern Rainer Zickler, Bernd Keuchler, Thomas Götzelmann und der immer noch über die volle Marathondistanz aktiven Sissi Antoni. Die Bad Homburgerin ist mit 26 Finishs die Frau mit den meisten erfolgreichen Teilnahmen beim Mainova Frankfurt Marathon. Gemeinsam haben die Vier sage und schreibe 98 Marathons am Main bewältigt. Gelebte Marathonerfahrung in Frankfurt also.
 
Happy Birtday: Ein Jahr älter werden am Marathontag in Frankfurt – wir haben 67 Geburtstagskinder im Teilnehmerfeld. Für die gilt freilich ganz besonders: This is your day!
 
Goldstücke: Alle Medaillen, die in der Festhalle an den erfolgreichen Läufer gebracht werden, wiegen zusammen: ziemlich genau zwei Tonnen.
 
Danke, dass so viele Läufer mit ihren Füßen für Frankfurt abgestimmt haben. 15850 Marathonläufer am Start bedeuten das zweitbeste Meldeergebnis in der 35-jährigen Geschichte des Mainova Frankfurt Marathon. Insgesamt bewegt das sportliche Großereignis am Rennwochenende in allen Wettbewerben über 27500 Läufer.

Schnelles Ehepaar: Der Kenianer Moses Masai (Bestzeit: 2:10:36) macht im Elitefeld gemeinsame Sache mit Ehefrau Doris Changeywo (2:31:50).

Promi-Alarm beim Staffelmarathon: Von deutschen Marathonassen bis hin zu Fußballgöttern trifft man auf den Marathon-Teilstücken auf die bekannten Gesichter von: den deutschen Topläufern Arne Gabius, Julian Flügel, Sabrina Mockenhaupt und Philipp Pflieger; den einstigen Eintracht-Größen Uwe Bindewald, Alexander Schur und Thomas Zampach; der „GNTM"-Siegerin Barbara Meier; dem Ironman-Hawaii-Helden Patrick Lange.

Der Letzte macht das Rolltor zu: Closing Party: Jeder lange Lauftag geht mal zu Ende. Wir wollen die Ankunft der letzten Läufer im Ziel gebührend feiern. Wir laden alle Teilnehmer ein, um 16.25 Uhr nochmal in die Festhalle zur "Closing Party" zu kommen, um mit Renndirektor Jo Schindler diejenigen anzufeuern, deren Tag auf der Strecke in Sichtweite des Besenwagens besonders lang war. Hinter dem letzten Läufer wird sich das Rolltor schließen – und dann heißt es endgültig: Auf Wiedersehen, Mainova Frankfurt Marathon – bis zum nächsten Jahr!

 

Informationen: Mainova Frankfurt Marathon
Veranstalter-WebsiteE-MailErgebnislisteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 

Anzeige

Halbmarathon - ja oder nein?

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin