marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Meldungen

Heimsiege zur Premiere

18.01.10
Quelle: Pressemitteilung

Der Name Wintermarathon war Programm, als am Samstag, 16. Januar, um 11 Uhr 43 Teams mit 129 Läuferinnen und Läufern unter der Moderation von Bernd Semisch die aufgrund der winterlichen Bedingungen anspruchsvolle Strecke im Leipziger Clara-Zetkin-Park in Angriff nahmen.

Die gelungene Premiere endete mit starken Heimsiegen zum Auftakt. Das Team mit Jörg Giebel (SC DHfK Leipzig e.V.), Dirk Henning und André Stöß (beide LG eXa Leipzig e.V.) siegte in der Zeit von 3:08:54 Stunden, gefolgt von den „Schloßbikern“ vom RC Schloßbike Greiz mit Thomas Drechsler, Sven Thiele und Torsten Schultheß in 3:14:59, und Clemens Ullmann, Ralf Milke und Patrik Marschalik vom PSB 24 Berlin in der Zeit von 3:19:35 Stunden.

 
Sieger-Team
© marathon4you.de 4 Bilder

Bei den Damen siegte das Team „Leipziger Frauenpower“ vom SC DHfK Leipzig e.V. mit Liane Muschler, Jana Schönlebe und Kathrin Bogen in 4:00:42. In der Mixedwertung gewann das Team „Ohne Richtigen Namen“ mit den Leipzigern Simone Ruhr, Falk Huebner und Marcus Krüger in 4:03:02, vor Ute und Jörg Lauchstedt, und Thomas Latter vom USV Jena, die 4:06 Stunden für die Strecke benötigten, und den „Parkhausfreunden“ Heike Bergmann, Jens Fräsdorf und Georg Kabelitz aus Weißendorf in 4:09:35.

Als Besonderheit gab es eine Ü150 Wertung für Teams mit einem summierten Alter der drei Teammitglieder von mindestens 150 Jahren. Hier siegten Jürgen Krause, Manfred Thomas und Steffen Körner vom Team Markkleeberg-Oberholz in 3:39:05, vor den „Endbeschleunigern“ Michael Eis, Daniel Rusch und Michael Schatz vom SSC Berlin in 3:43:37, und den „Plänterwaldmutanten“ Werner Untied, Michael Jung und Jan Trabandt aus Berlin, die 3:59:53 Stunden für die Strecke benötigten.

„Die laufen ja mit ganz normalen Schuhen“, war eine der am meisten geäußerten Respektsbekundungen der Zuschauer an der Strecke im tief verschneiten Clara-Zetkin-Park in zentraler Lage von Leipzig. Viel gesehenes, für eine Marathonveranstaltung sehr ungewöhnliches Zubehör, war dann auch der Schneeschieber, mit dem die vielen Helfer den fünf Kilometer langen Rundkurs immer wieder neu für die Läufer präparierten.

 
Bernd Sehmisch
© marathon4you.de 50 Bilder

Teamarbeit war dabei sowohl an, als auch auf der Strecke gefragt, mussten die Teams doch die gesamte Marathondistanz von 42,195 Kilometern zu dritt gemeinsam zurücklegen. Die ohnehin große Herausforderung eines Marathonlaufes erfuhr durch die besonderen Bedingungen eines „echten“ Wintermarathons noch eine Steigerung, und forderte den Teilnehmern zwischen 25 und 68 Jahren alles ab. „Schöne Strecke, aber hart“, und „gefühlte 50 Kilometer“, lauteten dann auch Äußerungen der Teilnehmer im Ziel.

Aber gemeinsam ist man bekanntlich stärker, und so waren 35 Dreierteams am Ende erfolgreich. Zwölf weitere Teilnehmer erreichten ausserhalb der Mannschaftswertung das Ziel. Ein Ergebnis, das die hervorragenden sportlichen Leistungen der Teilnehmer aus ganz Deutschland unterstreicht. Zwei Teilnehmer kamen gar aus Schottland angereist. Auch sie konnten die guten Trainingsbedingungen der letzten Wochen in ihrer Heimat für eine erfolgreiche Teilnahme nutzen.

Außer der Wertung war der 75-jährige Hamburger Horst Preisler dabei, der mit dem 1. Leipziger Wintermarathon seinen 1667. Marathonlauf erfolgreich absolvierte. Erschöpft, aber auch besonders glücklich, waren alle Finisher dieser etwas ungewöhnlichen Laufveranstaltung. Im Vereinshaus des BSV AOK Leipzig an der Anton-Bruckner-Allee tauschten sie begeistert ihre Erlebnisse vom Lauf untereinander aus.

„Die Erwartungen wurden weit übertrofffen“, lautete daher auch das Fazit von Carsten Paul vom Veranstalter LG eXa Leipzig e.V., die Fortsetzung am dritten Januarwochende 2011 ist fest geplant. Dieser Erfolg war nur möglich, weil Vereinsübergreifend laufbegeisterte Leipziger die Veranstaltung unterstützten. Ein Engagement, das immer wieder lobend von allen Teilnehmern gewürdigt wurde, verbunden mit der Zusage, im nächsten Jahr wieder dabei zu sein.

 

Informationen: Leipziger Wintermarathon
Veranstalter-WebsiteE-MailErgebnislisteHotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 

Anzeige

Ohne Bier läuft es nicht

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin