marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Meldungen

Der erste Rekord wurde schon gebrochen

21.10.14
Quelle: Pressemitteilung

Im vergangenen Jahr gab es 14.101 registrierte Teilnehmer. Dieser Rekord wird in diesem Jahr mit 14.620 Teilnehmern gebrochen. Für den Marathon ist die Zahl der Anmeldungen leicht zurückgegangen (1400). Status Quo für den Halb-Marathon (5400) und ganz deutlich Vermehrung für der beliebtesten Distanz, den 10 Kilometern (6100, plus 900). Die ausländische Beteiligung beträgt 16 Prozent, davon mehr als 11 Prozent französische Teilnehmer.


MARATHON MÄNNER 


Der Vorjahressieger (2:29,01 - bei Regenwetter), der Pole Maciek Miereczko, wird versuchen, ein Double zu erreichen. Der Kenianer Paul Kibet (35 Jahre) wird sein stärkster Konkurrent (angekündigte Zeit: 2:15), zusammen mit dem Äthiopier Habte Guta (21 Jahre, 2:16) und nicht zu vergessen der Pole Wojciech Kopec, erster des Marathons von Limassol (Zypern) im Jahr 2014. Aus der Schweiz nimmt Stéphane Heiniger, der Kämpfer aus Yverdon, teil. Er hat den Halbmarathon von Cortaillod (Schweiz) gewonnen und wird auch hier einen Platz auf dem Podium anstreben.

 

MARATHON FRAUEN


Die Afrikanerinnen Tekuam Bisetegn (Äthiopien) und Naomy Chebonai (Kenia), die beide zwischen 2:38 und 2:40 auf der Strecke von 42.195 Kilometer laufen, sollten eigentlich auf dem Podium stehen. Von Schweizer Seite wird Laurence Yerly (zweiter Platz in 2013 mit 2:51,38, persönliche Bestzeit) eine Überraschung ansteuern.


HALBMARATHON MÄNNER


Afrika dürfte diesen Wettbewerb mit Alex Korir (Kenia) und seiner von ihm angekündigten Zeit von 1:05 dominieren. Im Jahr 2014 beendete er als sechster die 20 km von Lausanne (in 1:05,51). Seine Landsleute Joas Kipkemboi und Patrick Kiplagat (auch 1:0) haben ebenfalls einen Platz auf dem Podium im Visier. Werden sie als Rennteam auftreten? Achten Sie auch auf den Portugiesen Jose Sousa und auf Dejene Lidetu (Äthiopienn), der die Rennen in der Schweiz "abräumt", und nicht übersehen sollten wir den Schweizer Michael Fischer, der sich mit einer Zeit von 1:10' ankündigt.


HALBMARATHON FRAUEN


Laura Hrebec aus Montreux (Schweiz), die Erste im Marathon von 2012 und Vize-Weltmeisterin im Duathlon, wird viel Mühe haben mit Martina Tresch (angekündigt mit 1:16), Renate Wyss, 35.. beim Welt-Marathon im Jahr 2013 in Moskau, und Ludivine Dufour, in der Region sehr bekannt, und nicht zu vergessen die Kenianerin Jedidah Wanjiru Karungu, zweite bei den 10 km im Jahr 2012. Ein Schweizer Erfolg wird versprochen. 


10 KM MÄNNER


Tolossa Chengere aus Epalinges (Schweiz) wird einer der Favoriten dieses Rennens sein. Er war Erster in Murten, Kanton Freiburg (Schweiz), im Jahr 2003 und stand danach immer wieder auf dem Podium. Er muss auf den Äthiopier Nesero Kadi aus Aarau (Schweiz) achten, 4. Platz beim 20-km-Lauf von Lausanne im Jahr 2010 mit 1:01,19. Der Franzose Guillaume Adam wird auch erwartet, ebenso Yannick Jeanmaire aus Lausanne, der beim Rennen "Course de l'Escalade" in Genf im Jahr 2012 den 6. Platz belegte. 


10 KILOMETER FRAUEN


Magali di Marco Messmer müsste sich hier durchsetzen. Sie kommt aus Troistorrents (Schweiz), belegte vor kurzem bei der Premiere des Halbmarathon-Wettbewerbs "Semi-Marathon de la Côte" (Schweiz) den ersten Platz, nachdem sie sich gerade erst vom Marathon der Europameisterschaften in Zürich erholt hatte. Die in Ungarn geborene Sportlerin Tenke Zoltani, die zwischen zwei weiteren Terminen laufen wird, wird eine Rivalin auf Augenhöhe sein, ebenso wie Sandra Annen-Lamard, 4.Platz beim Halbmarathon 2012 und die Australierin Jane Fardell, die sich mit einer Zeit von 35' ankündigt.
 

 

Informationen: Lausanne Marathon
Veranstalter-WebsiteE-MailErgebnislisteFotodienst Alpha FotoHotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 
Ohne Bier läuft es nicht

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin