marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Meldungen

Soziale Inklusion – Seit 14 Jahren gelebte Realität beim Rennsteiglauf

30.05.13
Quelle: Pressemitteilung

Während in Deutschland nach wie vor gestritten wird, wie soziale Inklusion ablaufen soll und was darunter zu verstehen ist, lebt der GutsMuths-Rennsteiglauf seit 14 Jahren vor, was Inklusion praktisch bedeutet. Denn seit dem Jahr 2000 findet im Rahmen des beliebten und größten europäischen Landschaftslaufs auch ein Crosslauf für Menschen mit Behinderung statt. Initiiert von den Rennsteig Werkstätten in Neuhaus/Rwg.

hat sich auch dieser Speziallauf in kurzer Zeit zum größten seiner Art in Deutschland entwickelt. Immerhin 403 Läuferinnen und Läufer hatten für den 14. Rennsteig-Special-Cross am 25. Mai gemeldet. Unmittelbar nach dem Start des Intersport-Marathons und nach den Worten des Athletensprechers der Special Olympics Thüringen, Swen Müller-Welt, gab die Ministerin für Soziales, Familie und Gesundheit, Heike Taubert, den Startschuss und schickte die Special-Crosser auf die 3,7 km lange Strecke. 367 Läufer kamen im Ziel an und konnten sich dort über eine Medaille freuen. Sechs Läufer erzielten zudem einen besonderen Rekord, denn sie waren schon zum zehnten Mal dabei, echte Traditionsläufer eben. Zu den Jubilaren gehörten Läufer unterschiedlichster Einrichtungen:

Ottfried Möllinger (LH Worms); David Lenk (LH Plauen); Uwe Fischer (LHW Magdeburg); Christa Diepold (Hoffnungsthaler Werkstätten Biesenthal); Karina Dette (Pößnecker Werkstätten) und Marius Falky (Rennsteig Werkstätten Neuhaus/Rwg.). Sie wurden vom GutsMuths-Rennsteiglaufverein mit jeweils einem eigens für sie angefertigten T-Shirt mit der Aufschrift „10 x dabei“ und einer Urkunde ausgezeichnet.

Der Seriensieger der letzten vier Jahre, Christian Thomas vom LAV Saale-Rennsteig, kam auch diesmal als Erster über die Ziellinie und holte sich mit einer herausragenden Zeit von 14:19 Minuten den fünften Titel in Folge. Die Goldmedaille bei den Frauen gewann Stefanie Hillger von der SG Medizin Rathenow mit einer Zeit von 19:17 Minuten. Die einheimische Läufergruppe der Rennsteig Werkstätten erzielte durchweg positive Ergebnisse. So belegte u.a. Marius Falky den 1. Platz in der Leistungsgruppe 2 der Herren (AK über 30) und bei den Frauen Cindy Werning den 6. Platz in der LG 1 (AK über 30).

Auch in diesem Jahr war das Laufereignis von einer herausragenden Stimmung geprägt. Anfeuerung der Zuschauer am Start, frenetischer Jubel beim Zieleinlauf und tosender Beifall bei der Siegerehrung sorgten für eine tolle Atmosphäre.

Gekrönt wurde die Veranstaltung mit einer Tanzeinlage der Tanzgruppe „Dance and Moove“ des SV Haselbach. Im Jahr 2014 findet dann der Jubiläumslauf des Rennsteig-Special-Cross statt. Am 17.Mail 2014 heißt es
dann: Auf zum 15. Rennsteig-Special-Cross – und einer kann dann möglicherweise ganz besonders stolz sein. Denn Hubert Müller von den Rennsteig Werkstätten wird alles daran setzen, auch beim 15. Mal mit von der Partie zu sein, um dann als Einziger alle bisherigen Läufe absolviert zu haben.

 

Informationen: GutsMuths-Rennsteiglauf
Veranstalter-WebsiteE-MailErgebnislisteFotodienst HotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 
Ohne Bier läuft es nicht

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin