marathon4you.de

 

Meldungen

Beide Titelverteidiger dabei – Anmeldemöglichkeit nur noch für den Nachwuchs

14.10.19
Quelle: Pressemitteilung/Anita Fuchs

Ruinaulta: Der Transruinaulta mit seinem ausgeschöpften Teilnehmerkontingent bildet am Samstag den Auftakt zu einem attraktiven Laufwochenende. Neu kann auch der Nachwuchs starten.

Pöschtli: Der Transviamala mit seinem ausgeschöpften Kontingent bildet am Sonntag den Abschluss eines attraktiven Laufwochenendes. Am Start stehen auch die letztjährigen Schluchtenkönige.

Der von Ilanz nach Thusis führende Transruinaulta (19. Oktober) wie auch der Transviamala (20. Oktober), dessen Start in Thusis erfolgt und der in Donat endet, waren auch hinsichtlich der bevorstehenden sechsten respektive 18. Austragung vorzeitig ausgebucht. Für den erst erwähnten Anlass stehen 800 Startplätze zur Verfügung, die zweitgenannte Veranstaltung ist auf 1000 Startplätze limitiert. Zusammen mit jenen Läuferinnen und Läufern, die an beiden Tagen die jeweils längere respektive kürzere Strecke bestreiten und somit in die Schluchtenkönig/-in beziehungsweise Schluchtenprinz-/essin-Wertung gelangen, umfasst die Startliste 2050 Namen.

 

 

 

Duell zweier Weltmeisterinnen

 

Die Teilnehmenden reisen aus praktisch allen Landesteilen sowie aus zwölf weiteren Ländern an. Der Hauptharst zweit genannter Gruppe stammt aus Deutschland, gefolgt von Island, Liechtenstein und Österreich. Für ausnahmslos alle Sportlerinnen und Sportler steht eine möglichst gute persönliche Zeit zu laufen. Zu interessanten Duellen dürfte es dabei speziell in den vorderen Positionen kommen.

Mit Ralf Birchmeier (Buchs SG) und Melina Nigg (Küssnacht am Rigi) sind die beiden letztjährigen Schluchtenkönige wiederum gemeldet. Ebenso Michela Segalada (Winterthur), die Schluchtenkönigin 2017 und gleichzeitig Streckenrekordhalterin am Transruinaulta. Vor zwölf Monaten befand sie sich auf bestem Weg, den im Vorjahr errungenen Titel erfolgreich zu verteidigen. Eine Wadenverletzung erforderte am Transviamala dann aber eine vorzeitige Beendigung des Laufes.

Mit Raphael Sprenger (Zürich) und Daniel Bolt (Domat/Ems), der zwei Jahre nach erklärter Abschiedsvorstellung ein Comeback gibt, figurieren zwei weitere Anwärter auf einen erneuten Podestplatz auf der Teilnehmerliste. Einen packenden Zweikampf am Transviamala werden sich voraussichtlich Nina Zoller (Chur) und Emma Pooley (Hausen am Albis) liefern. Die amtierende Powerman-Weltmeisterin Nina Zoller gewann den Lauf 2017, Emma Pooley – Powerman-Weltmeisterin 2014 bis 2017 sowie im Zeitfahren Olympia-Zweite (2008) und zweifache Weltmeisterin (2011 und 2012) triumphierte 2013 bis 2015.

 

Neues Format eines Jugendrennens

 

Kurzfristig eine Teilnahmemöglichkeit besteht an den Nachwuchsläufen. Dabei kommt es am Transruinaulta zu einer Premiere. Unter dem Motto «BeweGR Xtreme – Überwinde Deine Grenzen» lancieren die Organisatoren ein neues Format eines Jugendrennens in Ilanz. Acht- bis 14-jährige Kinder und Jugendliche absolvieren dabei einen Parcours mit verschiedenen Hindernissen, die neben schneller Bewegung auch motorisches Geschick erfordern.

Dank der Migros, welche die Startgebühr innerhalb des Nachhaltigkeitskonzeptes Generation M übernimmt, ist die Teilnahme kostenfrei. Ebenso an den Nachwuchsläufen mit den Bezeichnungen Cursa da lumpazis und Cursa da juniors am Transviamala. Die Jüngeren (Zehnjährige und Jüngere) messen sich dabei ebenfalls in einem Parcours, die Älteren an einem 4,4 Kilometer langen Lauf von Andeer nach Donat.

 

Die Läufe im Überblick


Transruinaulta:
Ilanz–Thusis/42,2 Kilometer/1800 Höhenmeter/Intervallstarts ab 9.15 Uhr.
Transruinaulta Curta: Ilanz–Rhäzüns/24 Kilometer/780 Höhenmeter/Intervallstarts ab 10.30 Uhr.

Transviamala:
Thusis–Donat/19 Kilometer/950 Höhenmeter/Startblock mit Overall-Tagessieganwärter 10.00 Uhr/Intervallstarts ab 10.05 Uhr.

Transviamala Curta:
Thusis–Donat/11,5 Kilometer/720 Höhenmeter/Intervallstarts ab 10.05 Uhr.

Schluchtenkönig/-in:
42,2 und 19 Kilometer.
Schluchtenprinz/-essin:
24 und 11,5 Kilometer.

Transviamala Walk:
Thusis–Donat/15,8 Kilometer/930 Höhenmeter/Start um 10.55 Uhr.

Transviamala Curta Walk:
Thusis–Donat/11,5 Kilometer/720 Höhenmeter/Start um 10.55 Uhr.

 

 

Informationen: Transruinaulta
Veranstalter-WebsiteE-MailErgebnislisteHotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin