marathon4you.de

 

Meldungen

09./10. Juli 2021: Das Ötztal wird zur Trailrunning-Arena

29.06.21
Quelle: Pressemitteilung

Ganz nah am  Eis der Gletscher gilt es anspruchsvolle Trails mit einer ordentlichen Portion technischer Raffinesse zu meistern. Selbst für geübte Lauf-Freaks bildet die Höhenlage zwischen 2.000 und 3.000 Meter eine besondere Herausforderung. Anfang Juli geht’s in Obergurgl los: Athleten aus aller Herren Länder treffen sich im hinteren Ötztal, um das Laufen hochleben zu lassen. Vom WIDI Trailrun bis zum extremen Gletscher Ultra Trail ist alles dabei, was Runner-Herzen höherschlagen lässt.

 

Greif zu den Sternen

 

Am Freitag, den 09. Juli läutet der Top Mountain Run das Wochenende mit einer Streckenlänge über 6,3 km und 750 zu überwindenden Höhenmetern ein. Im Ortszentrum von Obergurgl fällt der Startschuss. Nach 1 Kilometer zum Warmlaufen geht es für die Läufer in den Zirbenwald. Dort wartet ein 3 Kilometer langer Anstieg bis zur ersten Verpflegungsstation auf der Schönwieshütte. Nach einer Stärkung verläuft die Strecke ins wunderschöne Rotmoostal, wo die Teilnehmer das fantastische Naturschauspiel auf die Hohe Mut Alm und ins Ziel, begleitet.

 

 

 

Mehr geht (n)immer

 

Am Samstag, den 10. Juli steigt der Anspruch an die Sportler um ein Vielfaches: um zwei Uhr früh machen sich die Besten der Besten auf die Socken. Wer den Gletscher Ultra Trail bezwingen möchte, hat sage und schreibe 61,1 Kilometer und 3.600 Höhenmeter vor sich. Mit unzähligen majestätisch anmutenden Gletschern im Blick laufen die Teilnehmer vom Dorfzentrum Obergurgl Richtung Königstal nach Hochgurgl. Von dort geht es ins Timmelstal zur Lenzen Alm und über einen kräftezehrenden Anstieg zum Nedersee.

Auf ca. 2.500m Seehöhe, verläuft die Strecke über einen wunderschönen Trail wieder Tal einwärts zur nächsten Verpflegungsstation (Küppelehütte), ehe es steil bergauf zum höchsten Punkt des Rennens, dem Ramolhaus auf über 3.000m, geht. Dort macht sich jede Trainingsstunde bezahlt. Noch schnell die Zwischenzeit gewertet, geht es weiter über Downhill-Pfade bis zur Piccard-Brücke. Dort wieder bergauf quert man markante landschaftliche Kleinode wie das Rotmoostal bis hinauf zur Hohen Mut Alm. Von der Hohen Mut Alm geht es wieder retour und über einen abwechslungsreichen Downhill ins Gaisbergtal.

Die letzten Kilometer verlangen noch einmal alles ab, bevor der Zieleinlauf selbst dem erschöpftesten Teilnehmer ein triumphierendes Lächeln ins Gesicht zaubert.

 

 

 

Natur entschädigt für Strapazen

 

Auch dem Starterfeld des Gletscher Trails über 42,5 Kilometer und 2,800 Höhenmeter bleibt die Bezwingung des Ramolhaus nicht erspart. Die adaptierte Strecke punktet mit einer abwechslungsreichen Downhillpassage ins Gaisbergtal. Und alle, die sich für den 22 Kilometer und 1.900 Höhenmeter messenden Track entscheiden, verringert sich zwar die Streckenlänge, die Aussicht am Ramolhaus und die reizvolle Tour durch das Rotmoostal und die Hohe Mut Alm bleiben ebenso dieselbe wie die tolle Stimmung im Ziel.

 

Perfekter Start ins Trailrunning-Vergnügen

 

Als ideal für Trail-Einsteiger bietet sich der Lauf über 10 km und 750 Höhenmeter an. Durch den Zirbenwald und vorbei an der Schönwieshütte verläuft die Strecke durch das Rotmoostal und entlang der fantastischen Naturschauspiele auf der Hohen Mut Alm. Ein steiler Downhill begleitet die Teilnehmer retour bis zur Wegkreuzung Gaisbergtal in Richtung Zieleinlauf in Obergurgl. Nachwuchsathleten ab vier Jahre sammeln beim WIDI Trailrun (200, 400, 600 bzw. 1.500 Meter) erste Erfahrungen im abwechslungsreichen Parcours mit zahlreichen Hindernissen.

 

Anmeldung unter: https://my.raceresult.com/137685/registration

Nähere Informationen unter: www.gurgl.com/gletschertrailrun

 

Informationen: Gletscher Trailrun
Veranstalter-WebsiteE-MailErgebnislisteHotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin