marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Meldungen

Pumuckl's Spendenmarathon

05.10.06
Quelle: Pressemitteilung

Spendenmatte bei Kilometer 6 bzw. 37,5.

 

Pumuckl & Co. sammeln an der Strecke beim München Marathon am 8. Oktober 2006 für den Horizont e.V., einer Initiative der Schauspielerin Jutta Speidel. Spendenmatte für Läuferinnen und Läufer bei Kilometer 6 bzw. 37,5.

 

 
Hannes Thaler, Frau Mayer-Lorenz (Horizont e.V.), Dietmar Mücke und Rudolf Hinterberger von Horizont e.V.
© marathon4you.de

Unter Leitung von „Pumuckl“ Dietmar Mücke, der sich federführend für die Aktion Begegnungen mit Menschen und den Horizont e.V., eine Initiative für obdachlose Kinder und ihre Mütter der Schauspielerin Jutta Speidel engagiert, werden rund 20 verkleidete Läuferinnen und Läufer ihren Marathonlauf in München in den Dienst der guten Sache stellen. In dem Wettbewerb über die klassische Distanz von 42,195 Kilometern und dem parallel stattfindenden 10-KM-Lauf sammeln die Benefizläufer am Streckenrand. Alle Einnahmen werden anschließend zu 100 Prozent dem Verein Horizont e.V. für seine gemeinnützige Arbeit zur Verfügung gestellt. Schon im letzten Jahr sammelten Pumuckl & Co. beim München Marathon 3.680 Euro. Die Organisatoren des München Marathon rundeten den Betrag auf insgesamt 8.000 Euro auf.

 

Neu ist in diesem Jahr, dass auch Teilnehmerinnen und Teilnehmer während ihres Laufes spenden können. Möglich machen das eine elektronische Spendenmatte und der Läuferchip am Laufschuh, in dem die persönlichen Daten gespeichert sind.  Wer über die rote Spendenmatte bei Kilometer 6 bzw. 37,5, Ecke Leopold-/Franz-Joseph-Straße läuft, gibt den Spendenimpuls. Die Matte wird im Steckenverlauf frühzeitig angekündigt. Sie ist seitlich auf der Strecke ausgelegt und deutlich gekennzeichnet. Die Entscheidung, ob die Matte überlaufen wird oder nicht, ist freiwillig.

 

Spendengelder kommen obdachlosen Kindern und ihren Müttern in München zugute


Derzeit gibt es in München mehr als 500 obdachlose Kinder mit ihren Müttern. Sie leben zwar nicht auf der Straße oder unter Brücken, dennoch sind sie zum größten Teil unter menschenunwürdigen Bedingungen in Containern und Pensionen untergebracht. Das Trauma, das mit diesem Zustand verbunden ist, hinterlässt Spuren fürs Leben und macht es ihnen schwer, in unserer Gesellschaft wieder Fuß zu fassen. Etwa 15.000 Kinder sind allein in der Landeshauptstadt auf Sozialhilfe angewiesen. Die soziale Bedürftigkeit nimmt in erschreckendem Maße zu. Auch wenn man nur begrenzt helfen kann, so ist jeder Schritt ein kleiner Erfolg. 

 

Informationen: Generali München Marathon
Veranstalter-WebsiteE-MailErgebnislisteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 

Anzeige

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin