marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Meldungen

40. Marathon im Bienwald

28.02.15
Quelle: Pressemitteilung

Wie im letzten Jahr haben sich auch zum Jubiläumslauf 1700 Läufer gemeldet. Die Wetteraussichten der nächsten Woche, sowie die Influenzarate werden darüber entscheiden, ob die 2000er Marke geknackt werden kann. Nachmeldungen sind natürlich bis kurz vor dem Start möglich. Egal ob Spaßläufer, ambitionierter Läufer oder gar Spitzenläufer, in Kandel ist jeder ,willkommen und kann im idyllischen Bienwald dem Laufsport frönen.

Der gerne als Frühjahrsklassiker tituliere Lauf bietet allen Läufer eine Formüberprüfung nach dem Winter. Vor allem bei Ultraläufern wird der Bienwaldmarathon gerne in den Trainingsplan aufgenommen. Neben den Spitzenläufern, die die flache Strecke mit Bestzeitgarantie schätzen, werden mit Sicherheit auch jede Menge Genussläufer am Start sein, die einfach zusammen mit anderen Laufbegeisterten den Event als solchen genießen.

 
© marathon4you.de

Damit jeder sein sportliches Ziel erreichen kann, werden wieder Brems- und Zugläufer unterwegs sein, die mit konstantem Tempo ihre Gruppe zur gewünschten Zielzeit ins Stadion bringen. Erstmalig wird es einen Pacemaker „im-genau-4-Minutentakt“ pro Kilometer geben. Heiko (Startnummer 248) wird versuchen möglichst viele Marathonis in einer Zeit von 2:48 h ins Ziel zu bringen.

Pünktlich um 10 Uhr, wird Fraktionsvorsitzender der SPD Alexander Schweitzer die Läufer auf die Strecke schicken. Gemäß dem Motto, Bewährtes übernehmen, wird der Start wieder auf der Schubertstraße, direkt vor der Halle ausgeführt. Letztes Jahr noch aus der Not geboren, haben sich viele Läufer positiv zu dieser Startaufstellung geäußert. Die Wege zur Halle, den Toiletten und der Gepäckaufbewahrung sind dadurch schön kurz.

Leider kommt der Bienwaldmarathon auch dieses Jahr nicht ganz ohne Baustelle aus. In Ortsteil Minfeld sind die Straßenarbeiten leider noch nicht abgeschlossen. Auf einer Distanz von ca. 100 Meter fehlt die finale Deckschicht der Straße. Der Veranstalter bittet in diesem Bereich um erhöhte Vorsicht und genauem Beobachten der Straße.

 

schnell – familiär - naturverbunden

 

Gemäß seinem Motto „schnell – familiär - naturverbunden“ hebt sich dieser Lauf bewusst von den Stadtmarathons ab. Die bekannt schnelle und durchgängig asphaltierte Strecke führt durch die ökologisch besonders wichtige Region Bienwald. Am Veranstaltungstag ist der Kraftfahrzeugverkehr auf der Laufstrecke selbstverständlich ausgeschlossen.

Wald bietet uns vielfältige Möglichkeiten zum unmittelbaren Erleben von Natur. Viele Pflanzen und Tiere lassen sich dort auf engstem Raum beobachten. Wer Glück hat, kann im Bienwald das einzige europäische Wildkatzen-Vorkommen im Niederungswald beobachten. Dadurch ist der Lauf ein hervorragendes Beispiel für das harmonische Miteinander von Natur und Mensch.

 


Meldestand Marathon

 

Nach bisherigem Meldestand geht Hans-Jörg Dörr vom TV Hatzenbühl ebenso auf die Marathonstrecke, wie sein Freund und Mitkonkurrent Martin Fischer (TV Offenbach / Ottersheim) mit dem er sich letztes Jahr ein packendes Rennen lieferte. Nach 5 Pfalzmeisterschaften musste Hans-Jörg Dörr dem in bestechender Form auftrumpfenden Martin Fischer den Pfalzmeistertitel überlassen. Man darf gespannt sein, wer dieses Mal das Duell für sich entscheiden kann.

Oliver Trauth vom TV Herxheim, ein auf der Mittelstrecke beheimateter Läufer, wird sich in Kandel dieses Jahr erstmals auf der Langdistanz versuchen. Gilt die Faustregel, dass die Summe der bei der Winterlaufserie gelaufenen Zeiten der Marathonzeit entspricht, ist ihm eine Zeit von 2:40 h zuzutrauen.

Zum 22ten Mal in Folge startet Michael Beichele vom LG Bamberg in Kandel. Seit 1994 hat er noch nie beim Bienwaldmarathon gefehlt. An seine Bestzeit von 2:41:14 h, gelaufen bei seinem ersten Start in Kandel, wird er nicht ganz herankommen, aber mit seiner letztjährigen Zeit von 2:48:24 h ist er 22 Jahr später auch nicht allzu weit weg davon.

Wie bei den Männern scheint auch bei den Frauen der Streckenrekord nicht gefährdet. Nach aktuellem Meldestand wird Nicole Klingler, der BWM- Siegerin von 2008 den Sieg zugetraut. Damals mit einer Zeit von 2:51:42 h im Ziel, scheint sie die einzige Frau zu sein, der eine Zeit unter 3 Stunden zuzutrauen ist. Die letztes Jahr auf dem Podiumsplätzen gelandeten Läuferinnen Grüber, Veith und Fromm haben bis dato noch nicht gemeldet. Vielleicht ist dadurch der Weg frei für eine nachgemeldete Überraschung.

 

Halbmarathon

 

Mit 1115 Voranmeldungen, nur 30 weniger als im letzten Jahr, starten genau doppelt so viele Läufer auf der Halbdistanz, als beim Marathon. Dieses 2:1 Verhältnis ist in Kandel schon seit Jahren konstant.

Nach aktuellem Meldestand werden vermutlich Marc Jaming, ein Franzose aus Lothringen, Jonas Lehmann vom TuS Heltersberg und Andreas Heimel (LC Olympia Wiesbaden) die Sache unter sich ausmachen. Allen Läufern ist eine Zielzeit von 1:10h zuzutrauen.

Bei den Frauen ist Jutta Brod, der Siegerin von 2013 eindeutig Favoritin für den Lauf. Sie hat eine Zeit von 1:18:44h in Kandel stehen. Vielleicht kann ihr Daniela Kenty, vom Exotenteam Weinheim Paroli bieten. Sie kam im Lauf 2013 fast 5Minuten nach Jutta Brod ins Ziel.

Das Starterfeld verspricht einen spannenden Wettkampf.

 


Rahmenprogramm

 

Neben den kulinarischen Köstlichkeiten, wie selbstgemachter Kuchen und regionalen Spezialitäten (Saumagen) gibt es wieder eine Bauerntheke vor der Halle. Ein besonderer Service ist der Bienwaldexpress, ein Bus der Zuschauer kostenfrei direkt an die Laufstrecke fährt. So können Begleitpersonen ihre Liebsten auch auf der Laustrecke hautnah erleben und anfeuern.
 

 

Informationen: Bienwald-Marathon
Veranstalter-WebsiteE-MailErgebnislisteHotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 
Ohne Bier läuft es nicht

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin