marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Meldungen

Haile Gebrselassie will Berlin treu bleiben

24.09.09
Quelle: PM/DLV

Am Montag bekam Haile Gebrselassie eine besondere Überraschung: Sein Weltrekord über 30 Kilometer, erzielt am Sonntag auf dem Weg zu seinem Marathonsieg in Berlin, war inzwischen von Hugh Jones, dem Streckenvermesser der Association of International Marathons and Road Races (AIMS), bestätigt worden.

Damit steht der Anerkennung von Haile Gebrselassies nächstem Weltrekord, der im „Vorbeigehen“ die 30 Kilometer in 1:27:49 Stunden passiert hatte, durch den Weltverbnad IAAF nichts mehr im Weg. „Das war eine wundervolle Nachricht für mich. Der 30-Kilometer-Rekord ergänzt meine Weltrekord-Sammlung“, erklärte Haile Gebrselassie, der nunmehr 20 offizielle und sieben inoffizielle Weltrekorde aufgestellt hat.

 
Haile Gebrselassie auf seiner Lieblingsstrecke in Berlin
© marathon4you.de

„Es war wieder ein phantastisches Rennen. Ich möchte auch 2010 wieder hier laufen“, erklärte Haile Gebrselassie. „Ich wünschte, ich könnte jeden Monat einen Berlin-Marathon laufen - aber leider geht das nicht und ich muss nun zwölf Monate warten.“ Im kommenden Jahr findet das Rennen am 26. September statt.

So wie es aussieht, wird Haile Gebrselassie dann einen neuen Angriff auf den Weltrekord starten. „Ich möchte in meiner Karriere mindestens 30 Weltrekorde aufstellen, möglichst jedoch noch ein paar mehr. Der Schwerpunkt liegt für mich dabei auf dem Marathon“, sagte Haile Gebrselassie, der glaubt, dass es wohl nur auf der schnellen Berliner Strecke möglich ist, Weltrekorde aufzustellen. „Wenn der Marathon-Weltrekord fällt, werden wir wieder hier sitzen!“

 


 
Ohne Bier läuft es nicht

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin