marathon4you.de

 

Meldungen

Die zweite Auflage des KAT100 Miles begeisterte Teilnehmer und Zuschauer

09.08.21
Quelle: Pressemitteilung

Mit der Siegerehrung ging am Samstag, 7. August die zweite Auflage des KAT100 Miles, dem längsten Ultra-Trail Österreichs zu Ende. Rund 500 Läufer aus 32 Nationen waren von Donnerstag bis Samstag bei den unterschiedlichen Distanzen am Start. Damit wurden die Erwartungen der Veranstalter an den Event klar übertroffen.

„Wir hatten gehofft, dass 400 Läufer starten. Die Teilnehmerzahlen, aber auch die Begeisterung der Athleten und Athletinnen hat uns aber klar gezeigt, wie groß die Akzeptanz dieser jungen Veranstaltung ist“, so Organisator und Trail Running Spezialist Thomas Bosnjak, der bereits in die Zukunft blickt. „Wir sind definitiv auf dem richtigen Weg und haben heuer mit HOKA ONE ONE® einen Partner gewonnen, mit dem wir zu den Top-Trailruns Europas aufschließen wollen“, so der Laufprofi. Bereits in diesem Jahr wurde der KAT100 Miles als Österreichische Meisterschaft und als Qualifikationsrennen für den Ultra Trail Du Mont Blanc (UTMB), dem berühmtesten Ultra der Welt, ausgetragen.

 

 

 

Herausragende sportliche Leistungen


100 Meilen oder 173,7 Kilometer mit 9.996 Höhenmetern galt es zu bewältigen. Von Fieberbrunn zum Wildseeloder, über die Buchensteinwand nach Waidring, über St. Johann i.T. zum Kitzbüheler Horn weiter nach Kitzbühel auf den Hahnenkamm und zurück nach Fieberbrunn führte der längste Trailrun Österreichs.

Während die gut trainierten Läufer nahezu die vollen 48 Stunden zur Bewältigung der Strecke brauchten, genügten dem Sieger, Stefan Schaffer (AUT) gerade einmal 26:11:15 Stunden. Mit entsprechend großem Jubel wurde der 43-jährige, ebenso wie die Siegerin Esther Fellhofer (AUT) nach 29:05:15 Stunden im Ziel empfangen.

Neben dem KAT100 Miles, standen auch in diesem Jahr vielfältige Streckenvarianten wie der KAT100 Endurance Trail mit 91,5 Kilometern oder der KAT100 Ekiden Trail sowie der Team- und Marathonbewerb zur Verfügung. Für Einsteiger gab es heuer neben dem KAT100 Speed Trail mit 24,2 Kilometern auch erstmals einen Easy Trail mit 8 Kilometern. Kids von der U6 bis zur U16 erlebten in Fieberbrunn auf 500 bis 1.500 Metern ihr Trailrunning-Abenteuer.

„Egal ob 173,9 Kilometer oder 500 Meter - am Ende sahen wir nur strahlende Gesichter und jeder Finisher ist auch ein Gewinner“, so Bosnjak. Gute Stimmung herrschte auch bei den zahlreichen Zuschauern entlang der Strecke und im Ortszentrum von Fieberbrunn, wo Expo-Area, Videowall, kräftigem Sound und kulinarischen Genüssen für ein tolles 3-Tages-Event sorgten.

 

 

Tourismus und Wirtschaft begeistert


Durch den hohen Stellenwert der Veranstaltung erzielte das PillerseeTal erneut einen hohen Imagewert in der steigenden Trailrunning-Szene. Hinzu kommen sofort mess- und spürbare Effekte wie TVB-Geschäftsführer Armin Kuen erklärt: „Viele Starter kamen - zum großen Teil mit Familie oder Partner - bereits eine Woche oder noch früher in die Region, um die Trails zu erkunden. Das heißt auch wertvolle Nächtigungen wurden durch den KAT100 generiert.“ Gleiches gilt für die heimische Wirtschaft, denn nach einem aktiven Tag konsumierten die Sportler auch anständig „und das spürte man von Einzelhandel, den Supermärkten bis hin zu den Gastronomiebetrieben“, so Kuen.

Das Fazit in der Region fällt durchwegs positiv aus, so dass die Planung für 2022 bereits wieder läuft. Der 3. KAT100 Miles soll demnach am 4. bis 6. August 2022 über die Bühne gehen.

 

Alle Sieger im Überblick:


KAT100 männlich: Stefan Schaffer (AUT)
KAT100 weiblich: Esther Fellhofer (AUT)
KAT100 Österreichischer Meister: Stefan Schaffner
KAT100 Österreichische Meisterin: Esther Fellhofer
Ekiden 2 männlich: Perterer Roland & Schwentner Anton (AUT)
Ekiden 2 weiblich: Kostka Anita & Multhaupt Tina (GER)
Ekiden 4: Helbig Stefan (GER), Gasser Lukas (ITA), Gepp Alexander (AUT) & Reichart Bastian (GER)
Endurance männlich: Westenberger Alexander (GER)
Endurance weiblich: Haider Sibylle (AUT)
Marathon Trail männlich: Mingo Markus (GER)
Marathon Trail weiblich: Horvath Kornelia (HUN)
Speed Trail männlich: Gering Fabian (GER)
Speed Trail weiblich: Saitner Sandra (GER)

 

 

Informationen: KAT 100 (Kitz Alps Trail)
Veranstalter-WebsiteE-MailHotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin