marathon4you.de

 

Magazin

Runner’s High: Dem Mysterium auf der Spur

30.10.20
Quelle: Campz.de

Wollen wir das nicht alle? Beim Laufen „high“ werden? Aber was ist ein Runner’s High eigentlich, wie bekomme ich es und wie lange oder schnell muss ich dafür laufen? Außerdem stellt sich oft die Frage: Warum erreichen andere es und ich nicht? Die Wissenschaft versucht Antworten zu geben, die wir hier für dich vereinfacht darstellen wollen.

Was ist ein Runner's High? Ein Runner’s High wird von Ausdauersportler*innen unterschiedlich erlebt und beschrieben, aber zusammenfassend lässt sich sagen, dass du während des Laufens einen Zustand der Euphorie erreichst, wobei Schmerzen unterdrückt werden und das Laufen sich dadurch so unbeschwert anfühlt, dass es ewig fortgeführt werden könnte. Das Zeitgefühl geht verloren, Ängste verschwinden und besonders nach dem Lauf stellt sich ein Gefühl der tiefen Entspannung ein.

 

 

Das klingt doch nach einem erstrebenswerten Zustand! Schauen wir, was wir dafür tun können. Die Intensität und Dauer des Laufs scheinen eine Rolle dabei zu spielen, körpereigene Substanzen herzustellen, die das Hochgefühl triggern.

 

Wodurch wird das Runner’s High verursacht?

Wie erlange ich ein Runner’s High?

Warum bekommen andere ein Runner’s High und ich nicht?

Was macht das Runner’s High mit dir?

 

Die Anworten gibt es hier auf www.campz.de

 

 
 

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin