marathon4you.de

 

Laufberichte

Das gibt es nur in Biel

12.06.09
Autor: Klaus Duwe

Von Kirchberg (km 55) aus hat er es nicht mehr weit nach Hause. Hier wollte er seine Radtour ursprünglich beenden. Aber mittlerweile sind er und Debi ein gutes Team. „Ich weiß doch, wie wichtig es ist, jemand an der Seite zu haben, der einem gut zuredet und so hilft, ins Ziel zu kommen“, erkennt Bruno und weicht seinem Schützling auch in der Folge nicht von der Seite.

Debi’s Vorsprung beträgt bald eine halbe Stunde. Wenn nichts passiert, wird sie ihren ersten 100er gleich als Siegerin beenden. Und was soll schon passieren? Man kennt es doch, solche Geschichten gehen immer gut aus. Debi gewinnt, erreicht nach 8:34.51,1 Stunden als erste Frau das Ziel in Biel. Ein Traum – und Schweizer Meisterin ist sie damit obendrein. Als sie auf’s oberste Treppchen steigt und der Schweizer Hymne lauscht, ist der andere Held des Tages längst auf dem Heimweg. Er radelt zurück nach Kirchberg, hat am Ende seines Ausfluges über 200 km in den Beinen  und fällt „todmüde, aber mit der Gewissheit, etwas Gutes getan zu haben“ ins Bett. „Es freut mich sehr, dass ich beim Erfolg von Debi ein kleiner Mosaikstein sein durfte“, so sein Kommentar.

Ohne Deborah Balz’ Spontanstart hätte es einen deutschen Doppelsieg gegeben. So aber belegen Nicole Benning aus Vaihingen und Marion Braun aus Simmerath die Plätze zwei und drei und sind dennoch glücklich.

Was sonst so los war auf der Strecke erfahrt ihr aus dem Bericht von Joe Kelbel. 

Biel - vor dem Start und Start

Arberg

Kirchberg

Bibern

123
 
 

Informationen: Bieler Lauftage
Veranstalter-WebsiteErgebnislisteFotodienst HotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner
 

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin