marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Meldungen

Noch länger, noch härter - ein wahres Abenteuer

16.05.12
Quelle: Pressemitteilung

 2 km länger der UTMB® !! Doch die Strecke ist nicht anders, sie wurde nur noch einmal vermessen.

2 km sind nicht viel, doch sie verlangen eine Erklärung. Die genaue Kenntnis der Distanz und der Höhenunterschiede ergibt eine bessere Kenntnis der Strecke und folglich eine besser angepasste Vorbereitung. Ausserdem wurden kürzlich die ersten Resultate der Studie zum Thema Ermüdung veröffentlicht. Weitere Untersuchungen über die psychischen und physiologischen Konsequenzen von Trails, werden dieses Jahr im Rahmen des UTMB® durchgeführt.

Die Läufe des The North Face® Ultra Trail du Mont Blanc® sind also ein echtes Laboratorium für die Forschung !

 

Neuvermessung der Strecken und der Höhenmeter

 

Die Längen der Strecken 2012 sind mithilfe der im Gelände vorhandenen GPS Punkte überprüft worden:  die des UTMB® von  Vincent Delebarre, der 2011 ein vollständiges Streckenprofil erstellt hat.

Doch reine GPS Punkte, wie genau sie auch sein mögen, ergeben keine genaue Streckenlänge. Auf Grund der unvermeidlichen Fehlerquellen der Apparate, sind die vom GPS angegebenen Entfernungen und Höhenmeter grösser als in Wirklichkeit. 

In Bezug auf die Länge der Strecke wurde nur ein Punkt alle 10m berücksichtigt. Das scheint zur Zeit der beste Kompromiss zu sein : mit mehr Punkten gibt es mehr Abweichungen und daher Verlängerung der Entfernung ; mit weniger Punkten werden die Masse ungenauer. Bezüglich der Höhe ist es ebenfalls unbedingt notwendig, eine Grenze festzulegen. Diese Grenze hängt vom verwendeten GPS-Gerät ab, ob dieses einen barometrischen Höhenmesser besitzt oder nicht. Eine Grenze von 3 wurde beim Messen mit einem barometrischen Höhenmesser festgelegt, eine Grenze von 10 beim Messen mit einem GPS ohne diesen. 

Auf Grund der neuen Vermessungen sind die Streckenlängen und/oder Höhenmeter gleich oder kaum grösser als die bisher genannten. Die Vermessung einer Trailstrecke ist keine absolut genaue Wissenschaft : die zur Zeit angegebenen Masse sind die realistischsten, die die Organisatoren bieten können..

UTMB® : 168km - 9600 positive Höhenmeter
CCC® : 100km - 5950 positive Höhenmeter
TDSTM : 112km - 7150 positive Höhenmeter

 

Letzte Neuerungen


Start um 7h zum TDSTM !

Die Teilnehmer wollten am Tag laufen, um möglichst viel von dem aussergewöhnlichen Gebirgspanorama zu sehen. Deshalb haben die Veranstalter die Startzeit für den TDSTM geändert, das heisst vorverlegt : der Start findet also am 30. August 2012 um 7 Uhr am Place Bocherel, im Stadtzentrum von Courmayeur (Italien) statt.
 
The North Face® Ultra Trail du Mont Blanc® :  Ein Forschungslaboratorium
Studie über die physiologischen Konsequenzen der Ultra-Praxis

Im Jahr 2009 haben die Universität und das CHU von Saint-Etienne, zusammen mit der ENSA in Chamonix sowie verschiedenen anderen europäischen Universitäten, im Rahmen der medizinischen Kommission des UTMB eine Studie über die physiologischen Konsequenzen eines « Ultras » begonnen.

Die Resultate haben gezeigt, dass die Ermüdung am Ende des Laufes im Durchschnitt 40% der neuromuskulären Fähigkeiten darstellt, wobei  grosse Unterschiede zwischen den Läufern festzustellen sind. Diese heterogenen Resultate zeigten sich auch bei den biologischen Konsequenzen des Ultras, denn einige Läufer zeigten starke muskuläre Schäden sowie Entzündungssyndrome, während andere keinerlei Schädigungen aufwiesen. Weder Leistungsniveau noch Alter oder Trainngsdauer konnte diese Unterschiede erklären. Im Gegensatz dazu konnte festgestellt werden, dass alle männlichen Teilnehmer an dieser Studie, innerhalb von 2 Wochen die volle Leistungskraft ihrer Muskeln wieder erlangt hatten.

16 Tage nach dem Lauf wurde aber bemerkt, dass doch noch nicht allle Leistungsmöglichkeiten  vollkommen wieder hergestellt waren. Mit Erstaunen wurde auch bemerkt, dass die Zahl der roten Blutkörper und die Herztätigkeit völlig intakt geblieben waren.

Die Studie zeigte weiters, dass ein Grossteil der Ermüdung bei einem Ultra im Gebirge, auf die Ermüdung des Zentralnervensystems zurückzuführen ist, das mehr belastet wird als die Muskulatur. Diese zentrale Ermüdung muss also genauer erforscht werden, speziell durch magnetische Stimulation des « cortex moteur », unserem Wissen nach, eine erste Untersuchung in diese Richtung.

Die Hypothese, dass Frauen bei « Ultra-Anstrengungen » widerstandsfähiger sind als Männer, muss noch durch weitere Tests bestätigt werden. 

Die Universität Jean Monnet und das CHU von Saint-Etienne werden in Zusammenarbeit mit der Staatlichen Schule für die Skilehrer- und Bergführerausbildung (ENSA) in Chamonix, diese erste wissenschaftliche Studie (begonnen 2009) über die Ermüdung bei Langstrecken-Ultras fortsetzen und suchen zu diesem Zweck Läufer, die für den UTMB® 2012 angemeldet sind.

Das Ziel der Untersuchung 2012 ist es, die Folgen einer extremen Belastung wie beim Ultra-Trail du Mont-Blanc auf die Gehirntätigkeit festzustellen, und dies durch magnetische Hirn-Stimulation. Die Studie will auch - bei Männern und bei Frauen, nach Alter und Leistungsniveau - die neuromuskulären und biologischen Störungen eines solchen Laufes im Gebirge untersuchen und mit Hilfe von Urin- und Blutuntersuchungen die Konsequenzen eines  Ultra-Berglaufes auf die Nierenfunktion feststellen.

Schliesslich soll auch der Hormonspiegel und die Knochenfestigkeit an einer Gruppe von Mânnern und Frauen, die regelmässig an solchen Bewerben teilnehmen, geprüft werden.

Spezielle Information für Begleitpersonen

Langstreckenläufer und speziell die Teilnehmer am The North Face® Ultra-Trail du Mont-Blanc®, wissen, wie wichtig es ist, wenn jemand sie unterstützt, begleitet, an den Verpflegungsstellen erwartet. Das ist oft der Schlüssel zum Erfolg.  Dieses Begleiten ist oft mit viel Stress verbunden. Deshalb haben die Veranstalter eine neue Webseite unter  www.ultratrailmb.com eingerichtet, auf der die Begleiter alle für sie wichtigen Informationen (Strecken - oder Grenzzeitänderungen, Wetterberichte ....) finden können.

Der Begleiter, der sich auf dieser speziellen Seite anmeldet, geniesst folgende Dienste:

- er erhält vor den Bewerben einen speziellen Führer für Begleitpersonen, einen detaillierten Fahrplan, auch den eigentlich den Läufern vorbehaltenen Newsletter...
- er bekommt auch während der Läufe gratis die offiziellen Informationen, die die Veranstalter den Läufern und freiwilligen Helfern übermitteln, die Wetterberichte, die letzten Anweisungen an die Läufer vor dem Start, Strassenberichte, Strecken-und Grenzzeitänderungen ....
- er kann sich beim kostenpflichtigen SMS - Dienst anmelden, der es ihm ermöglicht zu wissen wo sich « sein » Läufer befindet : er erhält Nachricht von den Kontrollpunkten, erfährt, wann « sein » Läufer durchs nächste Dorf kommen muss .....  und kann ihm so bestens Beistand leisten.

Der Begleiter kann auf diese Weise seine Zeit besser einteilen, seine Wege besser kalkulieren und sich, je nach Wetterbericht, besser ausrüsten (Kleidung, Verpflegung ...) Besser informiert, fühlt er sich sicherer, ruhiger, entspannter, fröhlicher ! 

 

PROGRAMM DIESER  10. VERANSTALTUNG


Sehr viel Unterhaltung wird es entlang der Strecke in den drei beteiligten Ländern geben. Alle Zieleinläufe sind in Chamonix-Mont-Blanc und zwar zwischen Donnerstag, 30. August ab 23h00 bis Sonntag, 2. September 16h30. Garantiet grossartige Stimmung !
 
Montag, 27. August

15h00 : Startnummernausgabe für den PTLTM in Chamonix-Mont-Blanc
22h00 : Start des PTLTM am Place de l'Amitié, in Chamonix-Mont-Blanc
 
Mittwoch, 29. August

10h00-19h00 : im  Centre sportif de Chamonix Startnummernausgabe für CCC®/TDSTM/UTMB®
10h00- 20h00 : Place du Mont-Blanc, Ultra-Trail Messe = Salon de l'Ultra-Trail®
 
Donnerstag,  30. August

07h00 : Courmayeur (Italien), im Stadtzentrum: Start zum TDSTM
10h00-20h00 : Chamonix, Place du Mont-Blanc, Salon de l'Ultra-Trail®
10h00-19h00 : im Centre sportif de Chamonix, Startnummernausgabe für UTMB® und CCC®
21h00 : Zieleinlauf der Ersten des TDSTM
 
Freitag, 31. August

9h00-16h30 : Place du Mont-Blanc, Salon de l'Ultra-Trail®

Den ganzen Tag über Eintreffen der Teilnehmer am TDSTM

10h00 : Courmayeur (Italien), im Stadtzentrum : Start zum CCC®
18h30 : Start zum UTMB® in Chamonix
21h00 : Zieleinlauf der Ersten des CCC®
 
Samstag, 1. September

Am Vormittag Eintreffen der letzten Läufer des CCC®

11h30 -12h30 : Siegerehrung für den TDSTM und CCC®
15h30 : Zieleinlauf der Ersten des UTMB®

Die ganze Nacht Eintreffen der Finisher des UTMB.
 
Sonntag,  2. September

Den ganzen Tag Eintreffen der Finisher des UTMB in Chamonix

11h30 - 12h30 : im Majestic Pressekonferenz mit den Siegern des CCC®, TDSTM, UTMB®
15h45 : Offizielle Schlussfeier des The North Face® Ultra Trail du Mont Blanc®
16h00 : Eintreffen der letzten Läufer des  PTLTM und UTMB®

 

Informationen: Ultra Trail du Mont Blanc
Veranstalter-WebsiteE-MailErgebnislisteHotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 

Anzeige

Ohne Bier läuft es nicht

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin