marathon4you.de

 

Meldungen

Neustart in den Laufsommer auf der Seiser Alm

17.06.21
Quelle: Pressemitteilung

Das OK Team des Seiser Alm Halbmarathons ist mit großer Begeisterung mit den letzten Vorbereitung für das Rennen beschäftig. Der Lauf bedeutet auch eine Rückkehr in die Freiheit, 500 Läufer haben sich bereits angemeldet, für alle Kurzentschlossenen gibt es noch einige freie Startplätze.

Am Sonntag, den 4. Juli 2021 wird in Compatsch der Startschuss zum 8. Seiser Alm Halbmarathon fallen. Das OK Team, bestehend aus Seiser Alm Marketing und dem Laufverein ASV LG Schlern, hat immer daran geglaubt, das Rennen durchführen zu können und arbeitet hart daran, alle Sicherheitsvorkehrungen einzuhalten und den Läufern auch in diesem Jahr wieder ein unvergessliches Rennen zu bieten.

 

EIN START MIT MAXIMAL 700 LÄUFERN

 

Wie jedes Jahr ist der Seiser Alm Halbmarathon klein, aber fein: maximal 700 Startplätze werden vergeben. Bisher haben sich 500 Läufer angemeldet, die Einschreibungen sind noch offen. In der Renngebühr von 40 Euro sind ein tolles Starterpaket, ein Finisherpaket mit Medaille sowie das Ticket für die Seiser Alm Bahn enthalten. Ab 21. Juni kostet die Anmeldung 45 Euro.

Mit diesem Event wollen die Veranstalter auch ein Zeichen dafür setzen, dass die Dolomitenregion Seiser Alm wieder bereit für Gäste aus aller Welt ist. „Wir haben mit großer Sorgfalt am Sicherheitskonzept für den Lauf gearbeitet, und freuen uns darauf, allen Läufern einen sicheren Lauf unter der Kulisse der Dolomitengipfel bieten zu können“, so Marianna Mair, Präsidentin des ASV LG Schlern.

Das Sicherheitskonzept wird laufend an die geltenden Bestimmungen für die Sportevents in Südtirol angepasst. Die aktuellen Infos darüber findet man hier.

 

 

 

 

SEISER ALM, VIEL PLATZ FÜR ALLE

 

Die ersten 3 km der Strecke des Seiser Alm Halbmarathons sind auf Asphalt, danach gibt es nur noch Genuss pur: umrahmt von den Gipfeln von Lang- und Plattkofel und dem Schlernmassiv schlängelt sich der Parcours auf Forst- und Wanderwegen quer durch das Dolomiten UNESCO Welterbe. Ein Paradies für alle Naturfreunde, die Weite des Hochplateaus, die frische Luft und die blühenden Wiesen machen den Lauf zu einem einzigartigen Erlebnis. Sommer wie Winter ist die Seiser Alm auch bei Spitzensportlern als Trainingscamp beliebt.

 

EIN RÜCKBLICK AUF DAS LETZTE RENNEN

 

Der letzte Seiser Alm Halbmarathon fand 2019 statt, wie die meisten Events musste er im vergangenen Sommer abgesagt werden.  Vor zwei Jahren setzte sich Massimo Farcoz aus dem Aosta Tal mit einer Zeit von 1:20‘16‘‘ durch, an der Zeit kann man erkennen, dass die 600 Meter Höhenunterschied bei diesem Lauf auch zählen.  Auf den zweiten Platz lief der Südtiroler Markus Ploner, den dritten Platz erkämpfte sich der gebürtige Marokkaner Khalid Jbari, der inzwischen in Bozen wohnt.

Bei den Frauen siegte die Deutsche Tinka Uphoff mit einer Zeit von 1:36‘03‘‘, Petra Pircher aus dem Vinschgau, die das Rennen auch schon gewonnen hat, sicherte sich den zweiten Platz vor der Norwegerin Marion Huber.

Der Seiser Alm Halbmarathon ist ein ganz besonderer Lauf, der neben Elitesportlern vor allem Amateure anzieht. Im Ziel sind sich immer alle einig: die Ausblicke auf die Berge und die Wege durch diese einzigartige Naturlandschaft belohnen für alle Strapazen!

 

 

Informationen: Seiser Alm Halbmarathon
Veranstalter-WebsiteE-MailHotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 

Anzeige

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin