marathon4you.de

 

Meldungen

49. Rennsteig-Etappenlauf startet am 16. August 2021

04.08.21
Quelle: Pressemitteilung

Der GutsMuths-Rennsteiglaufverein richtet die 49. Auflage des Rennsteig–Etappenlaufes aus. Der Startschuss zu diesem Laufklassiker fällt am 16. August am Werraufer in Hörschel.

Gemeldet sind 29 Aktive, 11 Frauen und 18 Männer, aus 10 Bundesländern und aus Österreich. Das Gastgeberland Thüringen stellt mit 10 Rennsteigfreundinnen und -freunden die meisten Teilnehmer. Dazu kommen sechs Aktive aus Sachsen, jeweils zwei aus Berlin, Brandenburg, Bayern und Österreich, jeweils einer aus Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Baden-Württemberg, Hessen und Sachsen-Anhalt.

Gelaufen werden die rund 170 km auf dem Rennsteig in fünf Tagesabschnitten von Hörschel über Grenzwiese bei Brotterode, Grenzadler bei Oberhof, Neustadt a. R. und Spechtsbrunn bis Blankenstein an Saale und Selbitz.

Neben einigen Erststartern sind auch wieder Läuferinnen und Läufer am Start, die in den vergangenen Jahren mehrfach Erfahrungen bei der Laufwoche gesammelt haben. Ingrid Krügel aus Premnitz, mit 77 Jahren älteste Teilnehmerin und Irmgard Eggert aus Halberstadt haben mit bisher 13 bzw.12 Teilnahmen die meisten Rennsteig – Etappenläufe absolviert.

Favoritin auf den Gesamtsieg ist Ute Baldauf aus Kreischa (SN), die beim 48. Rennsteig – Etappenlauf im August 2020 in 18:07:32 h den dritten Platz belegte.
Bei den Männern will sich Alexander Grosser zum zweitenmal in die Siegerliste eintragen. Der 43-jährige aus Bassum in Niedersachsen gewann im April 2019 ebenfalls auf der Strecke Hörschel – Blankenstein in sehr guten 14:25:33 h.  Zu den Favoriten zählt auch Boris Steglich aus Berlin, im Vorjahr Zweiter in 15:28:32 h.

 


 
Thüringer Starter mit guten Aussichten
auf einen Platz in Vorderfeld


Neben Michael Raabe (Uhlstädt-Kirchhasel), Manfred Kretschmar (Amt Wachsenburg) und Martin Mölders (Arnstadt) sind mit
Ines und Markus Becker (Arnstadt), Peter Siefert (Zeulenroda -Triebes), Frowin Dümmler, Hans-Friedrich Lauerwald (beide Gera), Jürgen Rößler (Bad Salzungen) und Ines Ploebsch (Jena) weitere Teilnehmende aus Thüringen am Start.

Einige Aktive nutzen den Etappenlauf zur Vorbereitung auf den GutsMuths-Rennsteiglauf, der in diesem Jahr am 2. Und 3. Oktober stattfindet.
Karl-Heinz Weber, Michael Kohl und Ingrid Krügel wollen die Marathonstrecke unter die Füße nehmen. Hans-Friedrich Lauerwald, Frowin Dümmler, Hans Petermann, Irmgard Eggert sowie Ulrike und Michael Günther haben sich in die Startliste für den Rennsteig-Supermarathon eingetragen, Allen voran Rennsteiglauf-Urgestein Wolfgang Nadler, der bereits 45-mal den Rennsteig-Supermarathon absolviert hat.

 

Freude am Laufen steht im Vordergrund

 

Im Vordergrund stehen allerdings nicht nur die Leistungsansprüche sondern auch die Freude und der Genuss des Laufens durch die Natur des Thüringer Waldes, des Schiefergebirges und des Frankenwaldes. Dazu Erststarterin Ines Ploebsch aus Jena: “Ich freue mich schon riesig auf die Laufwoche. Endlich kann ich mal den gesamten Rennsteig mit Gleichgesinnten unter die Füße nehmen. Da mir in diesem Jahr noch einige Trainingskilometer fehlen, werde ich zur Vorbereitung (im Juli) noch einen Wanderurlaub in den Alpen einlegen”.

 

Informationen: Rennsteig-Etappenlauf
Veranstalter-WebsiteE-MailHotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin