marathon4you.de

 

Meldungen

Eröffnung der Wettbewerbe bei winterlichen Bedingungen

15.06.24
Quelle: Red

Bei Nebel, Kälte und knietiefem Schnee endete das AMA VK2 Vertical Rennen heute wie erwartet mit Siegen des Schweizers Roberto Delorenzi und der Griechin Dimitra Theocharis.

Die Strecke von 9 km mit 2.000 m Höhenunterschied bis zu einer Höhe von 3.200 m erwies sich aufgrund der Schneeverhältnisse als sehr viel anspruchsvoller als sonst, aber Delorenzi beendete das Rennen nur zwei Minuten hinter der letztjährigen Zeit des Piemontesen Marcello Ugazio in 1:43:17 Stunden. Delorenzi, Skyrunning-Weltmeister 2022 und Führender der Skyrunner® World Series, nutzte die Verlegung des Monte Rosa SkyMarathon auf morgen, um an beiden Wettbewerben teilzunehmen.

 

Ein zusätzliches Rennen und ein zusätzlicher Sieg für Roberto Delorenzi, der morgen auch beim SkyMarathon antreten wird.

 

„Ich freue mich wirklich sehr über diesen Sieg, denn ich hatte nicht damit gerechnet, an diesem Rennen teilzunehmen. Der Schnee war sehr weich und das Laufen war schwierig, also habe ich beschlossen, nicht alles zu geben und Kraft für morgen zu sparen,“ kommentierte Delorenzi.

Trotz der schwierigen Bedingungen waren 140 Athleten registriert, die bereit waren, ihre Höchstleistungen zu erbringen. Der zweite Mann war der Aostataler Daniel Thedy, der Österreicher Christof Hochenwarter wurde Dritter, nach einem harten Kampf mit dem Lokalmatador Mattia Bertoncini.

Dimitra Theocharis gewann das Frauen-Rennen mit einer hervorragenden Zeit von 2h02'03 was den sechsten Platz in der Gesamtwertung bedeutete. „Ich hatte schwierige Momente auf diesem weichen Schnee, aber ich habe mein Bestes gegeben. Ich denke darüber nach, Morgen auch am SkyMarathon teilzunehmen, aber ich muss einen Partner finden!“

 

 

Neben dem SkyMarathon mit 400 gemeldeten Läuferinnen und Läufer findet am Sonntag der im letzten Jahr eingeführte Monte Rosa Vertical statt, ein klassischer, fünf Kilometer langer Lauf mit 1.150 m positivem Höhenunterschied. Beim Skymarathon handelt es sich um einen Team-Wettbewerb, bei dem es 35 km bis auf eine Höhe von 4554 m Höhe geht und wieder zurück.

Da sich das Wetterfenster mit vielversprechenden Vorhersagen öffnet, beginnt der verschobene Monte Rosa SkyMarathon im Morgengrauen mit 400 Läufern an der Startlinie, bereit für ein weiteres Abenteuer.

 

AMA VK2-Rennergebnisse

Männer

1. Roberto Delorenzi (SUI) 1h43’17”

2. Daniel Thedy (ITA) 1h43’28”

3. Christof Hochenwarter (AUT) 1h47’43”

 

Frauen

 

1. Dimitra Theocharis (GRE) 2h02’03”

2. Corinna Ghirardi) (ITA) 2h08’17”

3. Iris Pessey (FRA) 2h17’30”

 

 

 

 

Informationen: Monte Rosa Skymarathon
Veranstalter-WebsiteE-MailHotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 
NEWS MAGAZIN bestellen
Das marathon4you.de Jahrbuch 2024