marathon4you.de

 

Meldungen

Klosters ist bereit für die Perle des Trailrunnings

04.08.21
Quelle: Pressemitteilung

Die 2. Austragung des Madrisa Trail mit Start und Ziel in Klosters wird am 14. August 2021 stattfinden. Der Trailrun wird gerne als eine „wahre Perle des Trailruninngs“ bezeichnet.

Die Premiere im Jahr 2020 ist eine Wasserschlacht gewesen, bei strömenden Regen haben 550 Athleten eine stark angepasste Strecke in Angriff nehmen müssen. Am 14. August 2021 soll es besser werden, die Organisatoren hoffen auf perfekte Bedingungen und die erstmalige Absolvierung der Trail-Highlights.

 

Der Vorjahressieger schwärmt

 

Der T54, die Paradedistanz, führt via Schlappin und Madrisa über den Prättigauer Höhenweg in Richtung Jägglisch Horn. Über den Eggberg geht es nach Gafia, dann folgen die Highlights St. Antönier Joch inklusive Grat-Passage sowie das Rätschenhorn als Dach des Events auf 2703 m.ü.M. „Der Madrisa Trail ist eine wahre Perle des Trailrunning“, schwärmt Stephan Hugenschmidt, der Vorjahressieger.

Auch OK Präsident Beat Jann freut sich auf die wunderschöne Kulisse: „Wir sind überzeugt, die schönste Seite unserer Region zeigen zu können.“
In der ursprünglichen Streckenidee war der Grenzübertritt nach Österreich noch vorgesehen, doch die vielen Unsicherheiten rund um Covid-19 haben für ein Umdenken gesorgt. „Logistisch ist ein Verbleib auf Schweizer Boden einfacher, gleichzeitig sind wir sicher, eine noch fast schönere Strecke bieten zu können“, ist Jann überzeugt.

 

Starke Konkurrenz am Start

 

Neben Vorjahressieger und Streckendesigner Hugenschmidt ist weitere Prominenz aus der Szene am Start. So versucht sich Pascal Egli, der Gewinner des letztjährigen T24, nun auf der Langstrecke. Ein hochklassiger Zweikampf ist bereits garantiert, starke weitere Athleten werden für zusätzliche Spannung und mögliche Überraschungen sorgen.

Beim T24, dem Panorama-Trail im unteren Bereich des Tals, können auch Einsteiger erste Trailrunning-Luft schnuppern.

Das Anmeldeportal bleibt bis am 13. August geöffnet

 

 

 

Madrisa Trail – Facts & Figures

 

Werdegang Nach einigen Treffen lancieren die Human Sports Management AG, Destination Davos Klosters, Produktmanagement Bergsport Prättigau und der regionale Läufer Beat Jann zusammen das Projekt Madrisa Trail. Die Tourismusregion Davos Klosters konnte dank bestehender guter Kontakte früh eingebunden werden. Die erste Austragung fand am 30. August 2020 statt und durfte auf die Unterstützung durch den Trailrunning Überflieger Stephan Hugenschmidt zählen.

Formate nur Single-Kategorien

Strecken T24: 24 Kilometer mit rund 1200 Höhenmeter T54: 54 Kilometer mit rund 4020 Höhenmeter

 

Über die Human Sports Management AG (HSM)


Die Human Sports Management AG (HSM) wurde im Herbst 2015 gegründet und steht unter der Führung von Armin Meier als CEO und Gründer. Die Unternehmung setzt den Fokus auf die Veranstaltung von Breitensportanlässen.

HSM verfolgt das Ziel, die führende Agentur im Bereich Human Sports Events im DACH Raum zu werden. Nach der Übernahme der MTB Serie PROFFIX Swiss Bike Cup waren der Run5k #runningforall und der Spartacus Run die ersten Events in der Firmengeschichte von HSM. Mit Chasing Cancellara, TriStar Triathlon, der Swiss Trail Tour, dem AKB Run und dem Madrisa Trail kamen weitere Eventformate dazu.

Seit 2018 ist HSM die Rechteinhaberin des Zürich Marathons, es folgte im 2019 die Übernahme des Aargau Halbmarathons und 2021 jene der Cyclotour du Léman
HSM ist im Besitz von Armin Meier und der PHIDA Invest SA, zu welcher ebenfalls die Grand Chelem Event SA gehört, die führende Agentur in der Westschweiz. Mit dieser pflegt HSM auf verschiedenen Ebenen enge Kooperationen.

 

Informationen: Madrisa Trail
Veranstalter-WebsiteE-MailErgebnislisteHotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin