marathon4you.de

 

Meldungen

Erfolgsserie für das Team Dynafit

01.08.21
Quelle: Pressemitteilung

944 Läuferinnen und Läufer starteten bei der sechsten Auflage des Grossglockner ULTRA-TRAIL® powered by DYNAFIT (GGUT).

Mit einem durchdachten Hygienekonzept und spannenden Streckenneuerungen fand der GGUT von 30. Juli bis 1. August 2021 in Kaprun statt. Statt der geplanten fünf Bewerbe setzte das Team rund um Organisator Hubert Resch wegen Regenfällen und Gewitter auf drei Distanzen und eine Programmänderung: Der 110-km-Ultralauf und der Teambewerb wurden gestrichen, die Teilnehmer und Teilnehmerinnen auf den Osttirol Trail (OTT 80) „umgebucht“. Der GWT 35 startete als erster Wettbewerb bereits am Freitag, 30. Juli um 8 Uhr. Für die anderen Strecken fielen die Startschüsse am Samstag.

Mit dem GGUT Live TV realisierte das Moderatoren-Team eine Liveübertragung auf ultratrail.at. An beiden Wettkampftagen verzeichneten die Organisatoren mehr als 100.000 Live TV-Zugriffe.
 

Doppelsieg für Team DYNAFIT beim Gletscherwelt Trail

 

Am 30. Juli startete das Wettkampfwochenende mit dem Gletscherwelt Trail, der auf neuer Strecke mit einer Distanz von 35 Kilometern und 1.500 Höhenmetern stattfand. Nach dem Start in der Weißsee Gletscherwelt am Enzingerboden ging es für die Trailrunner über die Rudolfshütte, das Kapruner Törl (2693 m) und den Mooserboden nach Kaprun.

 

 

Der 1. Platz ging an die beiden DYNAFIT-Athleten André Purschke (GER) und die Norwegerin Eli Anne Dvergsdal. Für Purschke war es nach zweiten Plätzen 2018 (110 km) und 2019 (30 km) der größte Erfolg beim GGUT: „Es war mir ein Anliegen, hier zu gewinnen, und es freut mich riesig, dass es geklappt hat. Die letzten sieben Kilometer waren richtig hart, es war auch echt heiß, aber ich konnte meine Führung vor Tomas Hudec halten.“

Seine DYNAFIT-Teamkollegin Dvergsdal kam als Gesamt-Vierte ins Ziel und freute sich, ihr erstes Rennen in Österreich überhaupt gewonnen zu haben: „Ich habe in den letzten Tagen viel trainiert, mich heute zudem insgesamt rund fünf Kilometer verlaufen. So gesehen war es nicht mein bester Tag, umso glücklicher bin ich über den Erfolg.“


Wetterglück und Programmänderung am Samstag


Jung und Fellhofer siegen beim OTT 80 / Reiterer und von Clemm Erstplatzierte beim GGT 55

Beim diesjährigen Grossglockner ULTRA-Trail ® powered by DYNAFIT (GGUT) wurden am Samstag, 31. Juli, der Osttirol Trail (OTT80) mit 84 km und 5.000 Höhenmeter sowie der Grossglockner Trail (GGT 55) über 57 km und 3.500 Höhenmeter ausgetragen.

Beim Osttirol Trail gewann der Südtiroler Daniel Jung in 8:52.24,5 Stunden. Zweitplatzierter wurde der Kärntner Gerald Fister (9:10.34,9), auf den 3. Platz lief Schweizer Christian Stern (9.29.47,5). Redbull-Athlet und Ultra-Radsportler Michael Strasser (AUT) meisterte seiner ersten Ultra-Lauf als Achter mit einer Zeit von 10:42.18,3 Stunden.

Bei den Frauen siegte Esther Fellhofer (AUT) (11:13.24,9 Stunden) vor der Deutschen Tatiana Mitkina (11:31.54,7).

 

 

Beim Großglockner Trail (57 Kilometer und 3.500 Höhenmeter) ging Platz eins bei den Herren ebenfalls nach Südtirol, es gewann Andreas Reiterer (5:22.57,6 Stunden) vor DYNAFIT-Athlet Hannes Namberger aus Deutschland (5:40.41,1). Den dritten Platz belegte sein Teamkollege Jakob Herrmann (AUT) (5:54.07,0).

Bei den Frauen gewann die US-Amerikanerin Emmiliese von Clemm (6:55.02,3) vor der Südtirolerin Julia Kessler (6:58.37,7) und der Tirolerin Rosanna Buchauer (6:58.43,0).

Die Ergebnisse im Detail

 

 

Informationen: Großglockner Ultra-Trail
Veranstalter-WebsiteHotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin