marathon4you.de

 

Laufberichte

Diesmal nur ein „Läufchen“

 

Westerwaldläufchen – so heißt es in der Ausschreibung. Ganz niedlich, aber total klasse! Weil es so spät ist im Jahr und so früh dunkel – wurde aus dem 50km-Westerwaldlauf ein Halbmarathon. Aber was für einer! Abschnitte vom Rheinsteig, von verschwiegenen Ecken, wo sonst niemand hinkommt, etwas abseits von den üblichen Runden des WW-Laufes. Eine Special-Edition eben.

Der Lauf- und Volkswandertag, verschoben von Mai auf Oktober, coronakonform mit Start und Ziel im schönen Freibad von Rengsdorf, beheizt, aber Duschen geschlossen. Die Frühschwimmer sind fertig und die Wanderer auf der Strecke, als ich dort eintreffe. Läuferstart um 12, high noon. Ausschlafen und gemütlich anreisen, heißt das. Der Start ist wie immer am Parkplatz, das Zielbanner hängt in der Einfahrt. Erst ein 2G-Test, dann kann ich mir das grüne Armgummi abholen, das mir den Zugang an die VPs erlaubt. Ja, ist das denn wahr – trotz „Läufchen“ tauchen wieder so viele alte Bekannte auf! Herrlich!

 

 

Nach kurzer Ansprache von Harald geht es ab auf die Piste. Bergab, aber dann ganz schnell wieder hoch, immer am Rand von Rengsdorf. Stufen, Trail, ein wenig Asphalt und Schotter. Flott sind wir im Wald. So beginnt über 7 km ein stetiger Anstieg. Waldwege und Trails. Richtig schön ruhig und sehr gut zu belaufen. Eine Abkürzung zur 11 km – Strecke lassen wir links liegen. Kalkpfeile am Boden weisen den Weg.

Einzelne Wanderer treten beiseite, alle sind bester Stimmung. Im Laubachtal ist es schön, kleine Quellen und Bäche fließen zusammen und plätschern leise am Weg entlang. Bei Kurtscheid haben wir die größte Höhe erreicht und verlassen nun den Wald, die schönen Aussichten genießend. Erst jetzt bekommt man einen Eindruck von der Gebirgigkeit. Tiefe Schluchten, steile Hänge. Oben Felder, unten Wald. Und ein VP. Alles gibt es hier, Warmes und Kaltes, auch ein Hachenburger. Lecker.

 

 

Sofort erhöht sich meine Pace ganz beachtlich, oder liegt es am bergab? Glaube ich nicht. Erstmal etwas wellig über die Höhen um Ehlscheid herum. Aber dann – ein wunderbarer Trail stetig bergab. Und ich kann es kaum glauben- keine Steine oder Wurzeln! Einfach Gasgeben und los! Naja, bremsen muss ich für ein paar Fotos schon. Aber sofort mit Overdrive weiter! Was für ein Genuss!

Der Wald hat uns wieder und es gibt neue Anstiege. Knackige sogar, da wandert alles, besonders dort natürlich, wo sich der Anblick lohnt: am Wasserfall, am Almblick und auch an der Elisabethhöhe. Dort steht der 2. VP, genauso gut bestückt wie der andere. 14 km sind rum. Es folgt etwas Asphalt, dann ein flotter Trail; einfach nur klasse! Unter der historischen Brücke sind wir fast am tiefsten Punkt der Strecke. Im Ort Oberbieber beginnt wieder Wald und somit auch Trail, hart am Zaun der Grundstücke hoch, dann auf Schotter im Wald weiter. Stetig aufwärts, manchmal ist der Weg etwas ausgewaschen und die Rinnen sind störrisch; ganz oben öffnen sich wieder die Felder, es sind nur noch 3 km. Aber dann: rechts ab in den Wald und am Hang längs, das ist der Rheinsteig. Ein wunderbarer Trail! Stark wellig zwar, aber wie zuvor einfach zu belaufen. Noch ein echtes Highlight zum Schluss!

 

 

Nur noch links hoch, am Parkplatz vorbei und unter dem Zielbanner die Zeit stoppen. Wer eine Urkunde haben wollte, muss seine Zeit parat haben. Und neben der Urkunde ist das Kuchenbuffet… ich muss da gar nicht mehr sagen, es ist wie immer hervorragend! Und wer da ganz lieb fragt, kann sich vorab auch ein paar gaanz leckere Teilchen reservieren…oder auf heiße Erbsensuppe wechseln,  mit Getränken nach Belieben und für kleines Geld. Das Geld geht komplett in den Spendentopf  -  nach Ahrweiler werden etwa 1300€ geschickt! Wir halten zusammen und schaffen das!

 

Fazit

Im Westerwald ist gut laufen! Auch auf der verkürzten Strecke. Alles so sorgfältig und gemütlich wie immer, das Hygienekonzept hat gut geklappt. Selten bin ich eine so schöne Trailstrecke gelaufen wie hier! Unbedingt ausprobieren! Nächstes Jahr wieder auf dem 50er!

 

Informationen: Westerwaldlauf
Veranstalter-WebsiteE-MailHotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin