marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Meldungen

Die letzten Stunden vor dem Start

16.06.17
Quelle: Pressemitteilung

Am 17. Juni 2017 sind Salzburg und die Fuschlsee-Region zum sechsten Mal Schauplatz von Österreichs größte Ultra-Trail Laufveranstaltung. Als Teil der Ultra-Trail World Tour ist mozart 100® mittlerweile auch eine bedeutende Größe in der internationalen Ultra-Trail Szene.

 

MOZART 100® MIT NEUER STRECKENFÜHRUNG

 

Seit Sommer 2016 hat das Team rund um Josef Mayerhofer eine noch attraktivere Streckenführung für die verschiedenen Bewerbe gesucht. Nach acht Monaten war die neue Strecke endgültig fixiert.

Bei der Königsdisziplin mozart 100® wurde die Strecke von Fuschl am See nun weiter nach St. Gilgen, über den Schafberg nach St. Wolfgang, zurück nach St. Gilgen und über das Zwölferhorn retour nach Fuschl verlängert.

Auf der Strecke zwischen Salzburg und Fuschl am See wurde die Strecke ebenfalls weitreichend verändert. Der Trail-Anteil, also auf Wegen und Pfaden abseits asphaltierter Straßen, wurde auf über 80% angehoben.

Die neue Streckenführung bedingt auch mehr Höhenmeter, die beim mozart 100® von 2.500 auf 4.650 Höhenmeter angewachsen sind.

 

FÜNF EINZELBEWERBE - EINE NEUE DISTANZ

 

Um den Straßenläufern den Umstieg zum Traillauf zu erleichtern, steht 2017 zum ersten Mal eine der Scenic Marathon, am Programm. Mit 42,5 km entspricht er in etwa der klassischen Straßendistanz, hat aber mit 1.650 Höhenmetern und mit 80% Nicht-Asphalt einen ganz besonderen Charakter

• mozart 100 über 105 km, 4.650 Höhenmeter
• Scenic Ultra über 62 km, 2.200 Höhenmeter
• NEU: Scenic Marathon über 42 km, 1.650 Höhenmeter
• Scenic Light über 30km, 1.200 Höhenmeter
• City Trail über 12,5 km, 300 Höhenmeter


NEUER TEILNEHMERREKORD –
STARKES SPITZENFELD

 

Für den mozart 100® sind bis dato 1.000 Teilnehmer aus 50 Nationen angemeldet. Das sind um 40% mehr Teilnehmer als im Vorjahr. Beim mozart 100 hat sich die Teilnehmerzahl sogar fast verdoppelt.

• mozart 100: 325 TeilnehmerInnen
• Scenic Ultra: 200 TeilnehmerInnen
• Scenic Marathon: 100 TeilnehmerInnen
• Scenic Light: 230 TeilnehmerInnen
• City Trail: 120 TeilnehmerInnen
• Staffeln): 40 TeilnehmerInnen

Statistische Daten:

- Ausländische Teilnehmer: 520 (52%)
- Deutschland: 220 Teilnehmer (22%)
- Großbritannien: 5%
- USA: 3%
- China: 13 Teilnehmer
- 73% Männer, 27% Frauen (beim mozart 100: 90%/10%)
- Durchschnittsalter: Männer: 43 Jahre, Frauen: 39 Jahre
- Ältester Teilnehmer mozart 100: 73 Jahre

Die Elite im Teilnehmerfeld ist bei der Königsdisziplin mozart 100 stark besetzt. Einige von Ihnen stellen wir Ihnen kurz vor:

- Csaba Nemeth, Ungarn: Der zweifache mozart 100-Champion möchte auf der neuen Strecke das Triple anpeilen.

-  Daniel Oralek, Tschechien: Der Tscheche ist der Titelverteidiger und auch dieses Jahr wieder ein heißer Favorit auf den Titel.

- Alexander Rabensteiner, Italien: Der Südtiroler hat das höchste Ranking der ITRA (International Trail Running Association) und hat einige Siege, unter anderem beim „Le Porte di Pietra 2016“, vorzuweisen.

- Harry Jones, Großbritannien: Er ist ein Ultra Trail Rookie und kommt als frischgebackener Sieger des „North Face 100 Thailand 2017“ nach Salzburg.

- Francisco Freitas, Portugal: Der Madeirer ist zweifacher Sieger des „Madeira Island Ultra Trail“ und einer der besten portugiesischen Ultra-Trailläufer.

- Andreas Pfandlbauer, Österreich: Der Lokalmatador aus Aigen-Voglhub war schon zwei Mal am Podest und ist heiß darauf, als erster Österreicher zu gewinnen. Als Sieger des“ Innsbruck Alpine Trailrun Festivals 2017“ ist er topmotiviert.

- Francesca Canepa, Italien: Sie ist die Titelverteidigerin und zählt zu den besten Ultra-Trail Läuferinnen Europas. Sie gewann bereits UTWT-Bewerbe wie den „Eiger Ultra Trail“ oder den „Vibram Hong Kong 100“.

- Cecilia Flori, Italien: Die in Neuseeland lebende Römerin ist Quantenphysikerin und eine Novizin im Ultra-Trail. Sie begann erst vor zweieinhalb Jahren mit dem
Laufsport und hat sich in kürzester Zeit in die Elite der internationalen Ultra-Trail
Athleten emporgelaufen.

-Simona Morbelli, Italien: Die dritte Italienerin im Bunde hat schon einige Siege wie beim „Zugspitz Ultratrail“ oder beim „Ultra-Trail Harricana“ in Kanada im Laufrucksack.

- Daniela Karigl, Österreich: Die junge Oberösterreicherin siegte 2016 beim „Bergmarathon rund um den Traunsee“ und beim „Marathon Trail Lago di Como“.

 

LIVE TRACKING DER ELITE-ATHLETEN

 

Die Top-Athleten werden mit einem GPS-Tracker ausgestattet, der es allen Interessierten erlaubt, über den Weblink http://mozart100.legendstracking.com/ die Positionen der besten Läuferinnen und Läufer in Echtzeit zu verfolgen.

 

GESUNDHEITSKONTROLLEN

 

2017 sind alle Teilnehmer des mozart 100® noch auf freiwilliger Basis dazu angehalten, ihre Gesundheitsdaten im sogenannten Health Space der ITRA bekanntzugeben. Ab 2018 wird die Registrierung für alle Teilnehmer des Bewerbs mozart 100® verpflichtend sein.

 

Informationen: Mozart 100
Veranstalter-WebsiteE-MailErgebnislisteHotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 

Anzeige

Rahmenprogramm – was ist interessant und was nicht?

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin