marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Meldungen

Der Countdown läuft…

24.05.12
Quelle: Pressemitteilung

So läuft’s am 2. Juni: International hochkarätige Besetzung  – Weltrekordversuch von Rückwärtsskater Werner Fischer im Marathon – Verkehrssperrungen auf der B9, rund um die Mainzer Straße und das Deutsche Eck in Koblenz – Große Marathon-Messe im Kurfürstlichen Schloss in Koblenz

Am Samstag, 2. Juni, ist die Region in Bewegung – beim Hochwald Mittelrhein Marathon. Rund 7000 Sportler und viele Zuschauer werden auf der Strecke durch das Unesco Welterbe Oberes Mittelrheintal zwischen Oberwesel und Koblenz erwartet. In Koblenz wird das Deutsche Eck wieder zum Dreh- und Angelpunkt nach dem Zieleinlauf. Bei der After-Run-Party wird dort mit allen Sportlern bis Mitternacht gefeiert.

 

Rückkehr auf die traditionelle Strecke


Die achte Auflage des Hochwald Mittelrhein Marathons erinnert mit der Rückkehr des Marathons an das Deutsche Eck an die gelungene Bundesgartenschau 2011 – und der Hochwald Mittelrhein Marathon kehrt zurück zu seinen Wurzeln. Die Strecke führt wie in den Jahren 2005 bis 2009 von Oberwesel nach Koblenz, vorbei an der Loreley, den Burgen und Schlössern des Unesco Welterbe Oberes Mittelrheintal und entlang des berühmte Weinanbaugebiets Bopparder Hamm nach Koblenz zum Deutschen Eck. Der Hochwald Mittelrhein Marathon wird damit wieder zu einem der attraktivsten Landschaftsläufe und Multisportveranstaltungen in Europa. Es kommen neben Spitzensportlern und Hobbyläufern sowie Weltklasse-Skatern wieder  Teilnehmer aus aller Welt. Für viele ausländische Sportler ist die Teilnahme am Hochwald Mittelrhein Marathon der Höhepunkt einer Urlaubsreise ins Mittelrheintal.

 
© Veranstalter

 

Izumi Oka aus Japan ist wieder als Favoritin dabei


Unter anderem reist zum siebten Mal in Folge auch Izumi Oka aus Japan eigens für den Lauf an, sie hat in den Jahren 2006, 2007, 2008 und 2009 viermal den Halbmarathon gewonnen und war im Vorjahr bei ihrem „Lieblingsrennen“ in Deutschland Zweite. „Es ist fantastisch, dass Izumi Oka wieder zu unserer Veranstaltung kommt“, sagt Hans-Dieter Gassen, Vorsitzender des ausrichten Vereins Mittelrhein Marathon e.V., „für uns ist ihre Teilnahme eine große Ehre.“ Izumi Oka gehört genauso wie der Streckenrekordhalter im Halbmarathon und Marathon, Charai Abderazzak aus Marokko, wieder zu den Topfavoriten beim Hochwald Mittelrhein Marathon. Unterstützt wird Izumi Oka wieder von einer kleinen Delegation aus Ome, der japanischen Partnerstadt Boppards. An den Start wird beim Hochwald Mittelrhein Marathon auch wieder Japans Generalkonsul in Deutschland gehen. Toyoei Shigeeda gehört damit ebenso wie seine Landsfrau Izumi Oka zu den Stammgästen beim Hochwald Mittelrhein Marathon. „Generalkonsul Shigeeda hat bei uns bereits den Marathon und den Halbmarathon absolviert, wir freuen uns sehr, dass er wieder an den Start gehen wird“, sagt Hans-Dieter Gassen.

 

Rekordler Charai Abderrazzak will Titel verteidigen, 
Tobias Sauter greift an


Noch ist die Strecke offen, die er sich aussucht – aber allein seine Startzusage ist wieder eine Garantie für eine Jagd auf den Rekord: Der Marokkaner Charai Abderazzak ist in den vergangenen beiden Jahren beim Hochwald Mittelrhein Marathon nicht nur zu großer Form aufgelaufen, sondern auch in die Herzen der Zuschauer. 2010 lief er den ERIMA Halbmarathon in fantastischen 1:07:51 Stunden und damit als souveräner Sieger zum Streckenrekord. 2011 ließ der Läufer im Dress der LG Laacher See dann die Bestzeit im Marathon purzeln: Abderrazzak lief 2:27:30 Stunden und verbesserte damit den vorherigen Rekord des WM- und EM-Teilnehmers im Marathon, Tobias Sauter, um rund drei Minuten. „Es ist toll, dass Charai wieder antritt, ich bin gespannt darauf, was er bei seinem dritten Rennen bei uns zeigen kann“; freut sich Lothar Hirsch als Sportlicher Leiter auf den nächsten Gala-Auftritt von Charai Abderrazzak beim Hochwald Mittelrhein Marathon. „Im Moment ist Charai in seiner Heimat Marokko im Trainingslager“, sagt dessen Trainingsbetreuer Brahim Chalgoum, „ich gehe davon aus, dass Charai wahrscheinlich den ERIMA Halbmarathon laufen wird. Er ist auf jeden Fall in einer sehr guten Form.“ Betreuer Brahim Chalgoum geht davon aus, dass sein Schützling in der Lage sein wird, seinen eigenen Rekord zu knacken.

Ebenfalls an den Start geht am 2. Juni Tobias Sauter als ehemaliger Streckenrekordhalter auf der Marathonstrecke. Der hochklassige Läufer aus Baden-Württemberg wird den Marathon unter die Laufschuhe nehmen und versuchen, die Rekordmarke von Charai Abderrazzak aus dem Vorjahr zu verbessern. Wenige Tage vor dem Hochwald Mittelrhein Marathon hat Tobias Sauter beim sebamed Mailauf in Boppard mit einem klaren Sieg in einer hochklassigen Zeit einen hervorragenden Formtest für den Hochwald Mittelrhein Marathon abgegeben – und sich bei den Fans im Mittelrheintal bereits in Position gebracht. Tobias Sauter hat definitiv das Potenzial, den Rekord am Mittelrhein deutlich zu drücken. Seine Marathonbestzeit liegt bei 2:17:27 Stunden, er lief den Marathon in der deutschen Nationalmannschaft 2009 bei der WM in Berlin und 2010 bei der EM in Barcelona. Der 28-Jährige gehört damit zu den besten deutschen Athleten auf der Langstrecke. „Fünf Jahre nach meinem ersten Sieg freue ich mich, beim Hochwald Mittelrhein Marathon wieder dabei zu sein“, sagt Sauter vor dem Rennen.

 

Weltklasse geht auf Rekordjagd beim German Inline Cup


Auf Rekordjagd gehen am Mittelrhein die Inline-Skater, die wieder auf der altbewährten und ultraschnellen Strecke von Oberwesel aus durchs Welterbetal rasen. „Wir sind zurück auf der längsten Zielgeraden der Welt“, freut sich Inline-Chef Oliver Engel, „das Rennen in Oberwesel zu starten und von dort nach Koblenz zu skaten, ist perfekt.“ Internationale Stars der Inline-Szene haben ihren Start zugesagt, erwartet wird auch der belgische Vorjahressieger Ferre Spruyt und sein weibliches Pendant Jana Gegner. „Es wird ein sehr schnelles Rennen werden“, verspricht Inline-Chef Oliver Engel, der eine Topbesetzung beim Hochwald Mittelrhein Marathon erwartet. Das Rennen ist als zweiter Lauf zum German Inline Cup mit Weltklasse-Athleten besetzt. Mit bis zu 70 km/h „fliegen“ die Spitzenskater im Schlussspurt am Nachmittag über die Zielgerade auf der Mainzer Straße. Ein packender Genuss für alle Zuschauer und ein Muss für alle Inliner, bei diesem Rennen dabei zu sein.

 

Werner Fischer will mit dem Weltrekord im Rückwärtsskaten ins Guiness Buch


Werner Fischer will ins Guiness Buch der Rekorde. Am 2. Juni peilt der Athlet vom Inline-Team Skate Munich beim Hochwald Mittelrhein Marathon an, die schnellste Zeit der Welt auf Inline-Skates auf der  Marathon-Distanz zu erzielen. Und: Fischer skatet rückwärts! „Ich habe im September 2006 beim Berlin-Marathon einen Weltrekord im Rückwärtsskaten aufgestellt“, erklärt Fischer. Seine Zeit von damals: 1:45:56 Stunden – erzielt mitten in einem engen und vorwärts skatenden Starterfeld von damals rund 8000 Teilnehmern. „So weit so gut“, sagt Fischer lächelnd, „jetzt hat sich ein Skater aus Estland für den diesjährigen Berlin-Marathon angemeldet und möchte meinen Rekord unterbieten.“ Für Fischer bedeutet dies eine klare Mission: Er will dem Angriff auf seine Weltrekordzeit zuvorkommen – und welche Strecke eignet sich dafür besser als die des Hochwald Mittelrhein Marathon? „Ich habe mich wieder bei den Herausgebern des Guiness Buchs angemeldet“, sagt Fischer, „ich möchte meinen eigenen Rekord am Mittelrhein unterbieten.“ Der Münchner setzt dabei gerade auf die vielen Vorzüge des rasanten Kurses, von dem auch der Weltrekordler im Rückwärtslaufen, Achim Aretz, im Vorjahr bei seinem Rückwärts-Weltrekord im Halbmarathon geschwärmt hat – und er bis heute Inhaber der Weltbestzeit auf dieser Strecke ist. Von Oberwesel nach Koblenz gibt es nicht allzu viele enge Kurven, der Asphalt ist nahezu perfekt und die äußeren Bedingungen für Skater meistens perfekt. „Der Hochwald Mittelrhein Marathon ist die perfekte Strecke, um eine gute Zeit zu erzielen“, sagt Fischer. Er hat am 2. Juni Großes vor: „Eine um 1:30 Stunden habe ich mir vorgenommen“, sagt er. Der Münchner Inline-Moderator Sebastian Baumgartner, der den Hochwald Mittelrhein Marathon wie in den Vorjahren auf bewährte Weise kommentieren und begleiten wird, dürfte seinem Münchner Stadtkollegen auf dem Weg vom Start in Oberwesel bis zum Ziel in Koblenz mächtig Dampf machen. „Wir freuen uns sehr, dass Werner am 2. Juni an den Start geht – ein Eintrag im Guiness Buch der Rekorde würde die fantastische Strecke unseres Rennens adeln“, sagt Skating-Chef Oliver Engel. Er drückt dem Münchner Werner Fischer mit dem gesamten Organisationsteam fest die Daumen.

 

Prominenz beim 10-Km-Lauf des Handwerks: Hendrik Hering (SPD) mit dem HwK-Team auf der Strecke

 

Am Mittelrhein kennt sich Hendrik Hering auch sportlich bestens aus. Schon seit zwei Jahren startet er mit weiteren Prominenten beim Hochwald Mittelrhein Marathon. Dieses Mal geht er mit knapp 200 Handwerkern in der Disziplin 10 Kilometer des Handwerks mit dem HwK-Team auf die Strecke. Der Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion bringt zudem seinen Parteigenossen Dr. Salvatore Barbaro mit. Barbaro, Staatssekretär im Finanzministerium, läuft ebenfalls für die prominente Mannschaft der HwK - zusammen mit Ulrich Dexheimer und Dr. Hans-Ulrich Link, den Geschäftsführern der rheinland-pfälzischen Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) sowie SWR-Moderator Holger Wienpahl.  Vereint an die Startlinie treten für die Handwerkskammern in Rheinland-Pfalz die drei Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammern Koblenz, Alexander Baden,  sein Mainzer Kollege, Dr. Stefan Zimmer und der Hauptgeschäftsführer der Pfalz, Ralf Hellrich an.

 

Verkehrseinschränkungen entlang der B9 und in Koblenz


Für alle Verkehrsteilnehmer kommt es auf der Wettkampfstrecke zwischen Oberwesel und Koblenz sowie im Stadtgebiet Koblenz bereits ab dem frühen Nachmittag zu Einschränkungen. Am Deutschen Eck gehen bereits um 13 Uhr die ersten Läufer beim Mini Marathon auf die Strecke – dies bedeutet gerade für Verkehrsteilnehmer und Besucher rund um das Deutsche Eck Einschränkungen. Zielschluss des Hochwald Mittelrhein Marathon ist um 22.30 Uhr – bis dahin sind in Koblenz vor allem die Mainzer Straße, der Bereich rund um das Konrad-Adenauer-Ufer und die Kastorpfaffenstraße immer wieder von Sportlern „belegt“. Die B9 wird von der Polizei ab dem Nachmittag zwischen Oberwesel und Koblenz immer wieder gesperrt und sukzessive freigegeben. Die Sperrungen beginnen in Oberwesel 15.30 Uhr. „Wir bieten alle Verkehrsteilnehmer, Anwohner und Besucher der Region und des Deutschen Ecks um ihr Verständnis“, sagt Henryk Bernard als Chef der Verkehrsplanung im Organisationsteam des Hochwald Mittelrhein Marathon.

 

Anwohner im Zielgebiet werden informiert


Das Organisationsteam des Marathons informiert alle Anwohner des Zielbereichs in den kommenden Tagen per Informationsflyer. Zudem ist unter der Rufnummer 0261/201 68 35 ein Bürgertelefon eingerichtet, das täglich von 9 bis 18 Uhr besetzt ist. „Wir verstehen die Sorgen und Informationswünsche aller Mitbürger und stehen allen Anrufern daher gerne für alle Fragen zur Verfügung“, sagt Organisationschef Alexander Berger.

 

Informationen: Mittelrhein-Marathon
Veranstalter-WebsiteE-MailErgebnislisteHotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 

Anzeige

Ohne Bier läuft es nicht

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin