marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Meldungen

Drei Tage der Extraklasse

12.10.15
Quelle: Pressemitteilung

Am vergangenen Wochenende stand in Söll wieder alles im Zeichen des Laufsports. Mit dem runden Geburtstag der Tour de Tirol ging der 3-Tages-Laufklassiker nämlich in seine 10. Runde. Zum Jubiläum hatten sich das hochkarätigste Starterfeld aller Zeiten und eine Rekordanzahl an TeilnehmerInnen angesagt.

Die Jubiläums-Tour startete auch heuer mit dem Söller Zehner, einem wunderschönen Abendlauf, der in drei knackigen Runden durch den Ortskern von Söll führt. Weit über 600 Läufer finishten diese erste Etappe am Freitag bravourös, die Lauf-Elite legte den Grundstein für ein Top-Ergebnis in der Tour de Tirol-Gesamtwertung.

Beim Söller Zehner gibt es alljährlich auch die Möglichkeit zu einer 3x3,3 km-Staffel. Dieses Angebot nahmen auch heuer wieder sehr viele Athleten wahr. Nicht zuletzt dadurch herrscht am Freitag immer eine besonders entspannte Renn-Atmosphäre in Söll.

 
© Woegoetter

Tags darauf startete mit dem Kaisermarathon das Highlight der Tour de Tirol. Der größte Bergmarathon Österreichs überraschte heuer mit einer neuen Streckenführung, die die LäuferInnen noch mehr ins Gelände, auf Single Trails und Pfade führte. Weniger als 15 Prozent Asphalt sind noch zu laufen, für eine Marathon-Distanz durchaus ungewöhnlich. Die neue Streckenführung bekam von allen Seiten Bestnoten. 2016 ist der Kaisermarathon Söll die erste Österreichische Meisterschaft im Trail Marathon. Auch das Wetter meinte es gut mit Läufern und Veranstaltern und so erklommen satte 525 LäuferInnen nach 42 km und 2340 hm den Gipfel der Hohen Salve. Gratulation! An der Spitze lief der Vorjahres-Tour-Triumphator Robbie Simpson (GB) ein überlegenes Rennen, gefolgt von Patrick Wieser (SUI) und Shaban Mustafa (BUL). Die schnellsten Damen am Gipfel waren Michaela Mertova (CZE), Jasmin Nunige (SUI) und Kathrin Götz (SUI).

Am dritten Tour-Tag stand der Pölven Trail am Programm, ein 23 km langer Traillauf rund um den Pölven und über das Juffinger Jöchl. Auch die letzte Etappe der Tour de Tirol ist nichts für schwache Nerven, satte 1200 hm sind noch einmal zu laufen. Eine ziemlich anspruchsvolle Strecke, die den LäüferInnen alles abverlangt, vor allem bei erschwerten Wetterbedingungen wie am Sonntag. Doch auch das furiose Finale finishten an die 600 SportlerInnen, was für ein Abschluss für ein tolles Sportwochenende!

Ein Großteil der Läufer und LäuferInnen nahmen auch bei der 10. Tour de Tirol alle drei Etappen in Angriff, das heißt in drei Tagen 75 km und mehr als 3500 hm. Nach seinem dritten Sieg des Wochenendes war dem Briten Robbie Simpson der Tour de Tirol-Sieg nicht zu nehmen. Patrick Wieser belegte sowohl beim Pölven Trail als auch bei der Tour de Tirol-Gesamtwertung Platz zwei. Die Pölven-Trail Bronzemedaille geht an Franz Fuchs, einen heimischen Laufmatador! Der Bulgare Shaban Mustafa kommt beim Pölven Trail mit gebrochenem Arm als Fünfter ins Ziel und sichert sich in totaler Heldenmanier Platz drei in der Tour de Tirol-Wertung!

Bei den Damen gewinnt die Schweizerin Jasmin Nunige die Tour de Tirol zum dritten Mal. Gefolgt von Kathrin Götz und Lea Bäucher.

Gewonnen haben aber eigentlich alle Tour de Tirol-Finisher. OK-Chef Martin Kaindl bilanziert durchwegs positiv und bedankt sich bei allen Teilnehmern und Fans für die 10 Jahre Treue. Außerdem bei seinem Team, den Sponsoren, Partnern und Unterstützern der Tour de Tirol. Den Grundbesitzern für ihr Verständnis. Den zahlreichen freiwilligen Helfern inklusive vieler örtlicher Vereine für ihren Einsatz.
Die Tour de Tirol freut sich aufs nächste Jahr: 7. – 9. Oktober 2016

 

Informationen: Kaisermarathon / Tour de Tirol
Veranstalter-WebsiteE-MailErgebnislisteFotodienst HotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 

Anzeige

Ohne Bier läuft es nicht

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin