marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Laufberichte

Der Spezialitäten-Marathon

20.06.10

Schon in 2008 wurde ich im Internet aufmerksam auf den Elsässischen Weinberg-Marathon „Marathon du Vignoble d´Alsace“, westlich von Straßburg. Letztes Jahr hatte ich schon einen anderen Termin und dieses Jahr habe ich mich rechtzeitig angemeldet. Die Berichte von Klaus und Joe vom letzten Jahr bestätigten mich, hier eine Perle gefunden zu haben. Ich bin schon 1998 den 1. Weinstraßenmarathon von Bockenheim nach Bad Dürkheim und  zurück, sowie den 1. Trollinger Marathon Heilbronn 2001 gelaufen, aber dieser hier war etwas ganz Besonderes.

Der Verein „Marathon du Vignoble d’Alsace“ organisiert schon die 5. Ausgabe des Elsässer Weinberg-Marathons an diesem Wochenende, dem 19. und 20. Juni 2010. Neben der klassischen Marathonstrecke von 42,195 km gibt es einen Marathon Duo und Semi-Marathon sowie 10km und für die kleinen verschiedene Läufe am Samstagnachmittag. Neu ist der Course Adot, ein Hindernislauf am Samstag.

Durch meine Unpässlichkeiten im Mai und Anfang Juni musste ich zunächst noch ein Fragezeichen hinter meinen Start machen. Jetzt  bin ich richtig froh, an diesem tollen Lauf-Event teilgenommen zu haben. Was diesen Lauf so besonders macht, sind die 42,2 km durch ein sehr schöne Gegend, die netten und freundlichen Menschen an der Strecke und die supertolle Verpflegung während des Laufes.

Wo liegt denn dieses Laufgebiet Molsheim? Im Herzen des Elsass (Alsace), 25 km südwestlich von Straßburg. Die Stadt gehörte von 1871 bis 1918 zum elsässischen Teil des Reichslandes Elsass-Lothringen und damit zum Deutschen Kaiserreich. Mit seiner Lage an der Elsässer Weinstrasse gehören die Weine zu den Alsace Grand Cru-Weinlagen.

Aus dieser Gegend kommen auch viele bekannte Menschen wie z.B.: Marcel Marceau, Albert Schweitzer, Marie Tussaud, Tomi Ungerer, Arsène Wenger. Aber auch schon viel früher zog es Berühmtheiten in die Gegend. Ludwig XIV hatte einige Zeit in Molsheim verbracht und wurde derweil von dem Jesuiten Orden freundlich beherbergt. Auch Goethe zog es als Student für französische Kultur 1770 nach Molsheim. In seinen Memoiren schrieb er auch über seinen Aufenthalt.

Um diesen Landstrich zu beschreiben fallen mir Essen und Trinken wie Gott in Frankreich ein, kombiniert mit Lebensfreude und Ruhe und Gelassenheit. Aber nur wenige Kilometer südlich von hier gab es letztes Jahr auch das Rennen um Sekunden, denn die Tour de France 2009 besuchte die Gegend des Bas-Rhin. Die Berge der Vogesen wurden schon häufig besucht und hier fielen auch die Worte "Quäl dich du Sau". Das Mittelgebirge der Vogesen bietet ideale Bedingungen für Radsportler mit Pässen  bis knapp 1400 Metern Höhe. Hier gibt es Höhenunterschiede von bis zu 1000 Metern, tiefe Täler, Kehren und Serpentinen, alpin anmutende waldlose und aussichtsreiche Höhen. In den unteren Regionen der Vogesen gibt es meist dichtere Wälder mit offenen Flächen, idyllischen Seen und natürlich kleine liebenswerte französische Städte. Und hier befindet sich unser Laufgebiet. Aber keine Angst, wir laufen nicht über die Cols der Vogesen sondern nur über kleinere Anstiege in tieferen Tallagen meist durch die Weinberge.

Hier am Rande der Vogesen gibt es die Weinberge und viele bewirtschaftete Felder mit Spargel und dem berühmten Sauerkraut (Suerkrut), das nach Elsässer Meinung hier erfunden wurde. Der gesäuerte Weißkohl war jedoch schon im antiken Griechenland und im Römischen Reich und China bekannt. Wahrscheinlich haben wandernde Mongolenstämme im 13. Jahrhundert das chinesische Suan cai mit nach Europa gebracht. Egal wie, lecker und gesund ist es allemal.

Lecker sind auch die vielen kulinarischen Spezialitäten des Elsass, von denen wir einige auf der Laufstrecke und zwar an 12 besonderen Verpflegungsstationen kennen lernen werden. Zu den bekanntesten gehören: Flammkuchen (tarte flambée), Gugelhupf (Hefe-Napfkuchen), Choucroute (Sauerkraut), Baeckeoffe (Eintopf aus Fleisch, Kartoffeln und Lauch, das elsässische Hauptgericht), Bredele (Butterplätzchen mit Zimt und Nüssen), Mignardises (süße Törtchen), Friands (süße Teigpasteten), Crémant (elsässischer Schaumwein), Tarte aux pommes (Elsässer Apfelkuchen), Tarte aux quetsches (Zwetschgentorte), Galettes de pommes de terre (kleine Kartoffelpfannkuchen), Quiche Lorraine (Lothringer Specktorte), Tarte à l'oignon (Elsässer Zwiebelkuchen), Coq au vin (Hahn in Elsässer Riesling), Foie gras (Paté aus der Leber gestopfter Gänse oder Enten) und der Munster, ein intensiv schmeckender, cremiger Käse mit rötlicher Rinde).

Und lecker beginnt auch die Pasta-Party am Vorabend des Marathon. Dazu gleich mehr. Meine 450 km Anreise beginnt am Samstag Vormittag per Autobahn über Ffm. Weiter geht’s es über die Deutsche Weinstraße und südliche Weinstraße. In Wissembourg geht es über die Grenze nach Frankreich. Über Haguenau und Straßburg erreiche ich am Nachmittag Molsheim.

 
© marathon4you.de 14 Bilder

Nach der Zimmersuche begebe ich mich in die Münze. Das ehemalige Fabrikgebäude wurde in den 70er Jahren restauriert und dient heute für Ausstellungen und Feierlichkeiten. Hier ist das Marathonzentrum. Und wen treffe ich gleich beim Betreten des Gebäudes? Joe Kelbel in Action! Nach der Übergabe des Gesundheitszeugnisses erhalte ich meine Startertüte und eine Feldflasche aus Plastik für die Wasserversorgung unterwegs.

Im Startgeld von 32€ für den Marathon ist jedoch viel mehr enthalten: 1 Flasche Wein, 1 Medaille, 1 Laufshirt, Spätzleparty (3 Gänge-Menü inkl. Getränk) Marathoni-Teller mit Getränk nach dem Lauf sowie auch ein Shuttle-Bus-Service vom Ziel zum Start.

Nach einem Rundgang durch die historische Altstadt (Metzig, Amtsgericht, Kapelle unserer Liebenfrau, Jesuitenkirche, Ölberg, Schmiedtor) gehe ich wieder zur Münze. Hier findet ab 18 Uhr die Spätzleparty und nach der Verköstigung eine Party statt. Mit viel lauter Musik feiern hier die Läufer mit Wein und viel Stimmung bis in die Nacht. Hier treffe ich auch Bernie von M4y der mit seinen Lauffreund Jan aus dem verregneten Augsburg angereist war. Auch Rudi und Marita sind hier und das schon zum 2. Mal.

 
© marathon4you.de 7 Bilder

 
 

Informationen: Marathon du Vignoble d'Alsace
Veranstalter-WebsiteErgebnislisteHotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner
 

Anzeige

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin