marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Laufberichte

Sind nasse Füße romantisch?

25.07.10

Mich zieht es immer wieder ins Allgäu, nicht nur der Berge wegen, sondern auch um des Laufens willen. Da ist über’s Jahr „an Haufen los“, wie ich zum laufsportlichen Aspekt feststelle. Nicht nur bei vielen Läufen unter der Marathondistanz oder am Berg kann man teilnehmen, es gibt auch handfeste Kost, wie in diesem Jahr noch den Gebirgsmarathon (Immenstadt, 07.08.10), den Allgäu-Panorama-Marathon (Sonthofen, 22.08.10) oder den Voralpenmarathon (Kempten, 26.09.10).

In Füssen werde ich, soweit ich mich erinnern kann, zum fünften Mal an den Start gehen. Ganz zu Beginn vor neun Jahren startete man mit 300 Teilnehmern und der Lauf hieß damals noch König-Ludwig-Marathon. Nun hat man den Titel aus namensrechtlichen Gründen in Königschlösser-Romantik-Marathon geändert und auch die Strecke ist immer wieder zugunsten einer schnelleren Zeit geändert worden. Aber nur eine Bestzeit im Kopf zu haben, dafür ist die Strecke zu schön. Der Genuss sollte im Vordergrund stehen, zumindest für die, die sowieso nicht in die Geld- und Klassenränge laufen können.

Die Anfahrt ist für mich relativ kurz. Nur gut zwei Stunden. Wobei bei der Anreise am Renntag das Morgengrauen genau betrachtet werden kann, das dann später hoffentlich nicht zum Morgengrausen wird. Denn der Start ist bereits um 07.30 Uhr. Das ist auch bei entsprechend hohen Temperaturen wie vor wenigen Tagen optimal.

Stadtansichten Füssen

 
© marathon4you.de 4 Bilder

Das Start- und Ziel wurde bereits letztes Jahr auf den kostenpflichtigen Morisse-Parkplatz an der Kemptener Straße verlegt. Parkplätze sind genug vorhanden, das Festzelt mit der Anmeldung und einer kleinen Läufermesse ist daneben. Die Kleiderablage sowie die Massagen werden hier eingerichtet. Zum Duschen geht man ins 200 Meter entfernte Eisstadion. Einen Verbesserungsvorschlag habe ich noch anzubringen. Vor dem Start will ich einen Kaffee und ein Stückchen Kuchen, doch hier und in der Altstadt Fehlanzeige. Für die Bekämpfung des Hungergefühls muss ich dann einen trockenen Müsliriegel hinunterwürgen.

Meine Unterlagen sind schnell beieinander: Startnummer, Funktionsshirt (modisch geschnitten), ein wenig Werbung, einen Keil König-Ludwig-Käse und einen Gutschein für ein Essen, den man auch noch nach dem Rennen einlösen kann. Das alles ist eingepackt in eine Einkaufstasche, die auf die diesjährige Landesausstellung „Bayern – Italien“ hinweist. Wer noch Zeit hat, kann diese Ausstellung im ehemaligen Kloster Mang in Füssen besuchen. Was Italien und Bayern in der Vergangenheit und Gegenwart verbindet, kann man vorab im Internet unter www.hdbg.de/bayern-italien erfahren. Nicht nur in Füssen, sondern auch in Augsburg wird zu diesem Thema ausgestellt. Jetzt hamma auch wieder was für die Kultur getan.

Startvorbereitung

 
© marathon4you.de 12 Bilder

Seit zwei, drei Jahren findet jetzt hier das Füssener Laufwochenende statt. Am Samstag gibt es Halbmarathon, Citylauf über zehn Kilometer sowie einen Kinderlauf. Rund 1600 Meldungen zu den verschiedenen Distanzen verzeichnet das Sportstudio Füssen mit seinem Chef Herbert Hiemer. Wobei natürlich der Marathon das stärkste Feld an den Start bringt.

Erst etwa 10 Minuten vor dem Startschuss stellen sich die Läufer auf. Es ist bedeckt und hat in der Nacht noch teilweise geregnet. Mit zehn, zwölf Grad ist es gerade recht zum Laufen. Die meisten stehen in kurzen Klamotten an der Startlinie, nur wenige sind lang gewandet.

Holger von Tongelen aus Düsseldorf, den ich in Kandel im letzten Jahr kennengelernt habe, macht sich gleich ein paar schöne Tage im Allgäu und freut sich auf das heutige Erlebnis. Nach den Begrüßungsworten fällt der Schuss und Holger macht sich sogleich nach vorne davon. Beim Abstand zum Holger bin ich aber teilschuldig, denn ich will wieder Bildmaterial sammeln und muss daher immer wieder stehen bleiben. Die ersten Meter führen durch die Altstadt unterhalb des Hohen Schlosses. Dann biegen wir auf die breite Augsburger Straße ein, die jetzt für uns komplett gesperrt ist. Fast schon an der Stadtgrenze laufen wir an der Feldkirche vorbei.

 
 

Informationen: Königsschlösser-Romantikmarathon
Veranstalter-WebsiteE-MailErgebnislisteFotodienst HotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner
 

Anzeige

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin