marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Meldungen

Deutschlandlauf 2005

09.09.05
Quelle: Klaus Duwe

Den ersten Deutschlandlauf gab es 1977 als Staffellauf.

 

In diesem Jahr gibt es wieder einen Deutschlandlauf. Das ist kein Volkslauf für Jedermann, sondern eine Ultralauf-Veranstaltung der absoluten Extraklasse. Nur eine vergleichsweise kleine Zahl Läuferinnen und Läufer sind auf Grund ihrer besonderen Veranlagung, ihres Leistungsvermögens, ihres Trainings und vor allem auch ihrer psychischen Stärke in der Lage, einen solchen Lauf durchzustehen.

 

Gestartet wird am Montag, 12.09.2005 in Kap Arkona auf Rügen. In 17 Tagesetappen geht es 1.209 Kilometer ohne Ruhetag quer durch Deutschland. Das entspricht einer durchschnittlichen Kilometerleistung von über 70 pro Tag. Die längste Etappe steht bereits am dritten  Tag von Stavenhagen nach Pritzwalk über 93,4 Kilometer auf dem Programm. Die „kürzeste“ Distanz wird am 16. Tag mit 52,8 Kilometer bewältigt. Allerdings geht es da von St. Georgen auf den Feldberg.

 

Den ersten Deutschlandlauf gab es 1977 als Staffellauf. Die damals 1.093 wurden in 100 km-Etappen aufgeteilt. 1980 lief Horst Preisler, allen bekannt als der Mann mit den weltweit meisten Marathon- und Ultraläufen, die gleiche Strecke im Alleingang in 18 Tagen und 12 Stunden.

 

 
Ingo Schulze, Ultraläufer und Organisator des Deutschlandlauf
© marathon4you.de

Ingo Schulze, heute Organisator des Deutschlandslaufes, benötigte 1983 dann 14 Tage und 4 ½ Stunden und erhielt dafür einen Eintrag im „Guinness Buch der Rekorde.“

 

Als wissenschaftliches Experiment startete Prof. Dr. Klaus Jung 1987 mit 110 Läuferinnen und Läufern einen Lauf über 1.000 Kilometer durch Deutschland, bei dem an 20 Tagen jeweils 50 Kilometer zurückgelegt wurden. Genau die Hälfte des Starterfeldes erreichte das Ziel in Mittenwald.

 

Nach der Wiedervereinigung startete Ingo Schulze 1993 zu einem zweiten Sololauf (14 Tage und 7 ½ Stunden), diesmal unter Einbeziehung der neuen Bundesländer. Dieses Leistung wurde wieder mit einem Eintrag in das „Guinness Buch der Rekorde“ gewürdigt.

 

Damals fasste Ingo Schulze den Entschluss, diesen Lauf als Wettkampf zu organisieren. 1998 war es dann so weit. 24 Läufer starteten in Kap Arkona und liefen 1.225 Kilometer an 17 Tagen bis ins Ziel nach Lörrach. 12 kamen dort in die Wertung. 

 

In den folgenden Jahren organisierte Ingo Schulze viermal den „Internationalen Spree-Lauf“ über 420 Kilometer in 6 Etappen und 2003 dann federführend den „Transeuropalauf“ oder auch „TransEurope-FootRace“ Bei diesem Kontinentallauf (5.100 Kilometer – 64 Etappen) waren 44 Teilnehmer aus 13 Nationen am Start, wobei genau die Hälfte das Ziel, Moskau, in der Wertung erreichte.

 

Jetzt also wieder der Deutschlandlauf. 10 Läuferinnen und 59 Läufer nehmen die Herausforderung an.

 

 
Karlheinz Kobus im Ziel beim La Transe Gaule 02
© marathon4you.de 2 Bilder

Karlheinz Kobus, bereits bei der Premiere 1998 dabei, wird für uns täglich von der Strecke berichten. Er ist mit seinen 39 Jahren bereits ein ganz erfahrener Ultra- und Etappenläufer. Schon als 16-jähriger lief er als damals Jüngster in Biel die 100 Kilometer. Seither trug er sich jedes Jahr (23 mal bisher) in die Finisherliste ein. Beim Aufzählen seiner Rekorde und erfolgreich absolvierten Rennen wird einem schwindelig. Deshalb hier nur einige:

 

Trans-Australia-Footrace  4.356 Kilometer / 63 Tage
La Trans Gaule 1.145 Kilometer / 18 Tage
Spartathlon 245 Kilometer 35:46:59 Stunden
Le Grand Raid 125 Kilometer, 8.000 HM 39:45 Stunden
Badwater 217 km, 2.633 HM 54:06:56 Stunden


  6-Tage-Lauf     675,780 Kilometer
48-Stunden-Lauf 271,113 Kilometer
24-Stunden-Lauf 180,028 Kilometer

 

 
Rudolf Mahlburg ist beim Deutschlandlauf 2005 dabei
© marathon4you.de 4 Bilder

Ich wünsche allen Läuferinnen und Läufern ein gutes Rennen und jeden Tag eine gesunde Zielankunft. Ganz besonders drücke ich meinen Freunden und Bekannten im Läuferfeld die Daumen, darunter Jörg Maisenbacher, der vor vielen Jahren seinen ersten 100er in Bornem mit mir gemacht hat, Klaus Neumann, Thomas Wenning, Rudolf Mahlburg und Rainer Koch, der mittlerweile zu den Spitzenläufern gehört.

 

Keep on running.

 

Etappen Deutschlandlauf 2005

 

Nr. Datum Start Ziel Bundesland km gkm
1 12.09. Kap Arkona Stralsund Mecklenburg-Vorpommern 58.60 58.6
2 13.09. Stralsund Stavenhagen Mecklenburg-Vorpommern 85.42 144.02
3 14.09. Stavenhagen Pritzwalk Mecklenburg-Vorpommern 93.40 237.42
4 15.09. Pritzwalk Tangermünde Brandenburg 81.50 318.92
5 16.09. Tangermünde Schönebeck Sachsen-Anhalt 84.90 403.82
6 17.09. Schönebeck Eisleben Sachsen-Anhalt 64.00 467.82
7 18.09. Eisleben Sömmerda Sachsen-Anhalt 70.70 538.52
8 19.09. Sömmerda Illmenau Thüringen 79.80 618.32
9 20.09. Illmenau Trappstadt Thüringen 61.80 680.12
10 21.09. Trappstadt Prosselsheim Bayern 80.80 760.92
11 22.09. Prosselsheim Assamstadt Bayern 83.20 844.12
12 23.09. Assamstadt Untereisesheim Baden-Württemberg 69.60 913.72
13 24.09. Untereisesheim Renningen Baden-Württemberg 63.80 977.52
14 25.09. Renningen Horb Baden-Württemberg 56.60 1034.12
15 26.09. Horb St. Georgen Baden-Württemberg 60.40 1094.52
16 27.09. St. Georgen Feldberg Baden-Württemberg 52.90 1147.42
17 28.09. Feldberg Lörrach Baden-Württemberg 61.50 1208.92

 

Mehr zum Thema

 

Informationen: Deutschlandlauf
Veranstalter-WebsiteE-MailHotelangeboteGoogle/Routenplaner

 

Anzeige

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin