marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Laufberichte

Der Weltrekordler feiert Geburtstag

01.08.09
Autor: Joe Kelbel

Im Vorfeld eines Laufes  recherchiere ich gründlich. Das macht mir Spaß, denn ich weiss dann auch genau wo ich laufe und freue mich, wenn ich Gebäude und Landschaften wiedererkenne. Doch was macht man, wenn  der Weltrekordler plötzlich im Mittelpunkt steht? Ich spanne Euch auf die Folter! Zuerstmal Business as usual, Ihr müsst den Ursprungsbericht lesen:

An der Westfront der Rostocker Marienkirche ist mit dem Fernglas ein Figurenfries zu erkennen. Um den Fries zu sehen, begibt man  sich  in die Gasse „Faule Grube“ , deren Name  Indiz ihrer früheren Nutzung ist. 14 Figuren sind zu erkennen, wenn da jetzt kein Baugerüst  wäre. Zweimal sieben. Sieben Stadttore in Rostock, sieben Brücken, sieben Hauptstraßen, sieben Türen am Rathaus, sieben Portale an der Marienkirche, und sieben Glocken im Uhrwerk, aber 14 Figuren!

 
© marathon4you.de 14 Bilder

Der Sage nach sind es 14 Brüder. Sieben Brüder sammelten im ganzen Land Geld und Baumaterial, die anderen Sieben bauten die Marienkirche.
Die Zahl Sieben spielt im Rostocker Stadtbild eine große Rolle. Es gibt sieben Wahrzeichen der Stadt, die Rostocker Kennewohrn.

Es ist die 7. Rostocker Marathonnacht .

Startnummernausgabe im Rathaus, gleich am Neuen Markt, dort wo Start und Ziel sein wird. Kurze Wege, einfach genial.

Es gibt eine Autobahnabfahrt, die nach Ausfahrt Nr 7,  die heißt  Kessin. Hier sind die Reste der Stammburg des slawischen Stammes der Kessiner, welche um 600 n.C. der Stadt Rostock ihren Namen gab:  Roz = auseinander und Tok = Fluß. Jetzt wette ich 7:1, dass in der kommenden Schnupfensaison Ihr Euch an diese Einleitung erinnert! Aber ein Weltrekordler hat doch bald Geburtsatag!

Mit RozTok  ist der Fluß Warnow gemeint, der sich hier in den breiten, eiszeitlichen Fjord ergießt und die mit Hochseeschiffen befahrbare Unterwarnow bildet. Ein Wehr teilt die Warnow von der Unterwarnow. Hier bezieht die Stadt ihr Trinkwasser, weshalb der Fluß oberhalb des Wehres nur mit batteriebetriebenen Booten und Kanus befahren werden darf. 

Die Unterwarnow wird vom 790 Meter langen Warnowtunnel unterquert, den wir beim Marathonlauf zweimal durchlaufen werden. Der Warnowtunnel ist die erste mautpflichtige, privatwirtschaftlich (seit 2003) betriebene Fahrstrecke Deutschlands im Durchgangsverkehr, dafür wurde eigens das Fernstraßenprivatfinanzierungsgesetz im Jahr 1994 geschaffen.

Interessanterweise wurde der Tunnel nicht gegraben, sondern die gefluteten Röhren wurden von Land ins Wasser geschoben, mit Steinen gegen den Auftrieb abgedeckt und dann ausgepumpt. Trotzdem beträgt die Wassertiefe oberhalb der Röhren noch 11 Meter.

Hihihi alles recherchiert, aber ihr wollt mehr vom Weltrekordler hören, gelle???

Im Jahr 2008 musste der Rostock Marathon ausfallen. Grund war nicht der Weltrekordler, sondern ein von der Organisation nicht verschuldetes, zeitlich stark ausgedehntes Genehmigungsverfahren. Vorsichtshalber wurde deswegen das Organisationsteam erweitert: Marathonorganisatoren aus Hamburg, Würzburg und vom Rennsteig bringen nun ihre Erfahrung ein.

 
© marathon4you.de 15 Bilder

Die Website des Rostockmarathons jedenfalls ist schon mal um Welten verbessert worden, sodaß ich im Nu alles Wesentliche erfahre. Im letzten Jahr erschlug mich noch ein marathonfernes Touristikprogramm.

Wer im letzten Jahr angemeldet war, erhielt für dieses Jahr einen Freistart. Gab es noch im Frühjahr ein bißchen Durcheinander mit der Ummeldung, so klappte das Procedere mit Gutscheincode und Extragutschrift für neu geworbene Läufer dann wunderbar. Beinahe hätte ich mich dann doch noch umgemeldet, denn die Halbmarathonläufer fahren mit dem Schiff auf der Unterwarnow zum Tunnel, und die drei Kapitäne und Brüder Schütt des Schifffahrtunternehmen „Rostocker 7“ haben so manche witzige Anektode auf Lager.

Eine super Anektote habe ich auch parat, nein nicht über den Weltrekordler, sondern über den Seriensieger und Streckenrekordhalter des Rostockmarathon, Mathias Ahrenberg: Er  tritt dieses Jahr nicht an, um seine Serie zu verteidigen. Er verlor eine Wette und wird mit Nordicstöckchen die Halbmarathonstrecke abgehen.

Ok,Ok, jetzt geht es los:

Der Horst! Horst Preisler: für diejenigen, die es nicht wissen: Jahrgang 1935  und amtierender Weltrekortler in der Anzahl der Marathons, wird heute seinen 1642ten Marathon laufen! Er bekommt  seine Startunterlagen im Rostocker Rathaus (was er nicht wußte) von seiner Enkelin überreicht! –Ok, mag ja so sein, in einer Läuferfamilie. Witzig nur, daß letzte Woche die FAZ geschrieben hat, daß Horst sieben (!!) Enkel hat. Die sieben von Rostock? Er hat aber tatsächlich nur fünf Enkel! Jaja, klar was Ihr wieder denkt! Aber im Juni hat Horst seine goldenen Hochzeit gefeiert und symbolisch seine Süße wieder geheiratet. Also, liebe Leute: fünf Enkel hat er!

Muß ich jetzt noch was zur Strecke schreiben? Ok :

Strecke ist schnell und flach (bis auf das Riesen-Bremborium rund um den Warnowtunnel). Klima in Rostock ist unerwartet schwül, keine Ostseeluft! Wasser gibt es so alle 3 bis 4 Kilometer, leider nur stilles Wasser, ab Km 30 irgendwann auch mal bißchen Iso. Bananen, Äpfel, Riegel reichlich, und jede Menge Gelchips. Verpflegung durchweg optimal. Strecke: meistens verkehrsfreie Wege, schön um die Unterwarnow geführt. Unendlich viele Helfer  wachen darüber, daß wir nicht falsch laufen. Danke, ihr ward klasse! Auch Ihr Zuschauer ward klasse, aber Ihr grillt mir viel zu viel im Osten! Das quält den Magen eines Marathonläufers! Dann wollte ich noch meine Gedanken über die 5000 km lange Erdgasleitung Drushba („Freundschaft“) loswerden, die wir mehrmals kreuzen, und daß man darauf laufen könnte. Aber Horst hat ja bald Geburtstag!

12
 
 

Informationen: hella marathon nacht rostock
Veranstalter-WebsiteE-MailErgebnislisteFotodienst HotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner
 

Anzeige

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin