marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Meldungen

Kipsang und Mo Farah in London am Start

27.01.14
Quelle: Pressemitteilung

Beim London Marathon kommt es in diesem Jahr unter anderem zum Duell zwischen dem Kenianer Wilson Kipsang und dem englischen Olympiasieger Mo Farah. Der Weltrekordhalter im Marathon Kipsang wird wie erwartet seinen nächsten Marathon in London laufen.


Insgesamt sechs Starter mit Bestzeit unter 2:05 Stunden

 

Von den Veranstaltern des London Marathons wurde bestätigt, dass es gelungen ist, den aus Kenia stammenden aktuellen Marathon-Weltrekordler Wilson Kipsang für den Lauf in London zu verpflichten. Interessant wird sein, ob es Kipsang gelingt, seinen eigenen Rekord von 2:03:23 Stunden zu unterbieten. Unabhängig davon haben die Verantwortlichen in London alles getan, um  am 13. April ein spannendes Rennen zu gewährleisten. So konnten neben Kipsang noch weitere Weltklasseläufer verpflichtet werden dazu Nationalheld und Olympiasieger über 5.000 Meter und 10.000 Meter Mo Farah.

Farah dürfte vor heimischem Publikum besonders motiviert sein, bei seinem Marathon-Debut gleich eine Weltklassezeit abzuliefern. Dazu beitragen könnten auch die folgenden Läufer, die alle bereits Zeiten von unter 2 Stunden und 5 Minuten gelaufen sind. Dazu gehören Geoffrey Mutai und Emmanuel Mutai aus Kenia sowie die sehr starken Läufer aus Äthiopien. Hierbei sind besonders Abshero, Lilesa und Kebede hervorzuheben. Tsegaye Kebede war es übrigens auch, der im letzten Jahr den Titel in London gewinnen konnte. Vielleicht gelingt Kebede sogar das Kunststück, seinen Titel gegen die enorm starke Konkurrenz zu verteidigen.


Der Engländer Mo Farah bleibt bescheiden

 

Vor allen Dingen die englischen Zuschauer wünschen sich natürlich einen Sieg ihres geliebten Olympiasiegers Mo Farah, der sich in einem Interviews allerdings sehr zurückhaltend äußerte. Mo betonte, dass es sicherlich eine super Sache wäre, wenn er auf Anhieb bei seinem  ersten Marathon erfolgreich sein könnte. Allerdings gehe er selbst eher davon aus, dass er zunächst noch ein paar Marathonläufe benötigen werde, bevor er eventuell in der Weltspitze mithalten könne. 

Wer überlegt, eine Wette auf seinen Favoriten beim Marathon in London abzugeben, kann sich einmal  auf der  Webseite  www.wettanbietererfahrungen.com informieren.  Dort findet man nämlich viele interessante Tipps und Hinweise rund um das Thema Sportwetten.

 

 


 

Anzeige

Ohne Bier läuft es nicht

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin