marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Meldungen

Läufer- und Geniesser-Meeting

08.08.05
Quelle: Veranstalter/Klaus Duwe

Naturgarten Kaiserstuhl: Geheimtipp für Kenner, Läufer, Wanderer und Weinliebhaber

 

Wenn am 27. August am Kaiserstuhl der 11. Peterlauf gestartet wird, stehen für die meisten Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Marathon (6. Kaiserstühler Wein-Marathon), am 50 km- und 100 km-Lauf oder am Halbmarathon (für Läufer und Walker) nicht Bestzeiten im Vordergrund, sondern das Erlebnis einer einmaligen Landschaft. Mit rund 550 Meter Höhe ü.d.M. ragt der Kaiserstuhl als vulkanischer Kegel aus der Ebene des Oberrheins heraus. Hier hat sich eine der bezauberndsten Landschaften Deutschlands in ihrer Ursprünglichkeit erhalten, leben Tier- und Pflanzenarten, die ansonsten nur noch selten zu finden sind. In großen Hang- und Terrassenlagen wachsen Weine, die in Deutschland ihresgleichen suchen. Spätburgunder, Grau- und Weißburgunder haben hier ebenso ein Zuhause wie der berühmte Müller-Thurgau, der Gewürztraminer und der Silvaner.

 

 
Totenkopf im Kaiserstuhl, 557 m
© Touristik-Information Vogtsburg

Der »Naturgarten Kaiserstuhl« - bisher noch ein Geheimtipp für Kenner, Wanderer und Weinliebhaber - zeigt sich anlässlich des 11. Peter-Laufes mit dem Kaiserstühler-Wein-Marathons in seiner ganzen Schönheit den Läuferinnen und Läufern über die verschiedenen Distanzen.

 

Schon von Weitem ist der Breisacher Münsterberg mit seinem kapitalen St. Stephansmünster zu sehen, der sich wie eine Trutzburg aus der Rheinebene erhebt. Hier ist der Start- und Zielpunkt für die Wettbewerbe des 6. Kaiserstuhl-Marathons — abgesehen von den Walking- Wettbewerben und dem Halbmarathon, deren Start in Endigen erfolgt. Breisach ist Sitz der größten genossenschaftlichen Kellerei Europas, dem Badischen Winzerkeller, der zugleich und zum ersten Mal Startort des Marathon-Wettbewerbes ist.

 

 
Breisach, Münsterberg mit St. Stephansmünster
© Breisach-Touristik 2 Bilder

In Breisach mit seiner mehr als 4.000jährigen Geschichte begegnen dem Besucher Vergangenheit und lebendige Gegenwart auf Schritt und Tritt. Ausdruck überbordender Lebensfreude ist das alljährlich am Rhein und zu Fußen des Münsterberges stattfindende große Breisacher Weinfest, zu dem an den vier Tagen des letzten Wochenendes im August mehr als 100.000 Besucher erwartet werden. Hier, auf diesem Weinfestgelände, ist auch der Zielpunkt für alle Lauf- und Walking- Wettbewerbe. Wer es geschafft hat, den Kaiserstuhl läuferisch »zu erobern«, wird hier anschließend sicher genügend Gelegenheit finden, sich an den Besonderheiten badischen Weinbaus und badischer Küche zu erfreuen.

 

 
Endingen, Marktplatz
© Verkehrsbüro Endingen 2 Bilder

Wer eine der kleinsten, aber schönsten Städte Deutschland sucht, wird am nördlichen Kaiserstuhl fündig: hier liegt Endingen, ein Kleinod unter den badischen Gemeinden, eingebettet in die Rebhänge des sonnenverwöhnten Kaiserstuhls. Endingen ist zugleich die Heimat des weithin bekannten 100-km Peter-Laufes und des Peter-Lauf-Vereins e.V.

 

Die alte Üsenbergstadt - ehemals zu Vorderösterreich gehörend - ist alljährlich nicht nur Treffpunkt der Ultralangstreckenläufer, sondern Fasnethochburg und kultureller Mittelpunkt des Kaiserstuhls. Sein mittelalterlicher Charakter blieb weitgehend erhalten und lockt während des ganzen Jahres zahlreiche Urlauber und Gäste in seine gastfreundlichen Mauern. Kurz: hier in Endingen - dem Startpunkt des Halbmarathons und der Walking-Wettbewerbe - lässt es sich leben, vielleicht mehr als nur einen Kurzurlaub lang...

 

 
Ihringen am Kaiserstuhl
© Adolf Wittstock

Ihringen gilt als eine wärmsten Orte in Deutschland. Dies schlägt sich nicht nur in Weinen von außergewöhnlicher Qualität nieder, sondern auch in der schon sprichwörtlichen Kaiserstühler Gastfreundschaft, mit der die Winzer und Obstbauern ihre Gäste an den besonderen klimatischen Gegebenheiten teilhaben lassen. Inmitten der Weinberge Ihringens eröffnet sich dem Betrachter ein bezaubernder Blick auf die südliche Rheinebene, den Schwarzwald, die Vogesen und das Schweizer Jura. Hier haben die Reben die längste Sonnenscheindauer, und hier kann der Besucher die Sonne sowohl auf- als auch untergehen sehen.


 
Vogtsburg-Burkheim, Stadttor
© Touristik-Information Vogtsburg

In der Stadt Vogtsburg mit ihren Ortsteilen Achkarren, Burkheim, Bischoffingen, Bickensohl, Alt-Vogtsburg, Schelingen, Oberrotweil und Oberbergen sind 14 Naturschutzgebiete mit 280 Hektar Fläche anzutreffen. Davon werden die Läuferinnen und Läufer des »Kaiserstuhl-Marathons« auf ihrer »Rundreise« die schönsten kennenlernen.

 

Kurze Streckenbeschreibungen:

Die 100 Kilometer-Strecke ist idetentisch mit dem 50 Kilometer-Kurs, der zweimal durchlaufen wird. In einem Rundkurs geht es von Breisach über Ihringen nach Endingen und von dort über Vogtsburg zurück nach Breisach. Auf dem dem 50 km-Kurs sind 1.310 HM zu bewältigen, beim 100er also 2.620 HM.
 
Der Marathon hat auf den ersten Kilometern eine eigene Streckenführung, stößt dann aber auf die 50 km-Strecke. Nach der Schelinger Höhe ist dann Streckenteilung. Ungefähr ab dem St. Katharina Berg gehts wieder gemeinsam mit der Ultra-Strecke über Vogtsburg nach Breisach. Der Höhenunterschied beträgt 980 m.
 
Der Halbmarathon ist ein Punkt-zu-Punkt-Kurs und führt von Endingen auf der 50 km-Strecke nach Breisach. Der Höhenunterschied beträgt 520 m.

 

Anmeldungen sind noch für alle Strecken möglich.

 

Informationen: Kaiserstuhl Wein-Marathon
Veranstalter-WebsiteE-MailHotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 

Anzeige

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin