marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Meldungen

Darmstadt-Marathon erhält Konturen

09.07.09
Quelle: Pressemitteilung

Bürgerpark Nord wird Marathon-Zentrum – Timo Koch aus Otzberg gibt 1000. Anmeldung ab – Medaillenserie mit Darmstädter Motiven geplant – Büro-Bike für die Organisation überreicht – Umfangreiches Rahmenprogramm mit Talentesichtung, Bands und asc-Spielpark

Acht Wochen sind es bis zur zweiten Auflage des Darmstadt-Marathon, der am 6. September ausgetragen wird. Die Neuauflage wird dabei auf einer komplett neuen Strecke durchgeführt und verbindet die zahlreichen Darmstädter Dehenswürdigkeiten und die idealen Laufwege im Darmstädter Ostwald. Im Gegensatz zur Premiere des Stadtmarathons, der als Sparkassen-Marathon firmierte und aufgrund der Tradition von Sparkassenmeisterschaften samstags durchgeführt wurde, findet der 2. Darmstadt-Marathon zwar am gleichen Termin statt, doch der 6. September ist ein Sonntag.

 
Dichtes Läuferfeld beim Sparkasse-Marathon
© marathon4you.de

„Ein Sonntagtermin eröffnet uns viele Möglichkeiten zur Gestaltung des Veranstaltungskonzepts“, sagt Wilfried Raatz, der als langjähriger Veranstaltungsleiter des Stadtlaufes mit seiner Event-Agentur wus-media die Tradition der Darmstädter Laufveranstaltungen um eine wichtige Komponente erweitern möchte, die er als Sportlicher Leiter der Marathon-Premiere in Darmstadt schon mitgestalten half. „Mit der neuen Marathonstrecke können wir, anders als an einem verkaufsoffenen Samstag, neben den herrlichen Waldpassagen vor allem die touristischen Highlights Darmstadts präsentieren, die die Teilnehmer somit läuferisch erkunden können!“

Marathonzentrum mit optimaler Ausstattung im Bürgerpark Nord

Aufgrund von Terminüberschneidungen mit Belegungen in der Böllenfalltorhalle ließe sich der Zieleinlauf in das Hochschulstadion nicht mehr realisieren, so dass ein neues Streckenkonzept notwendig wurde. „Das weitläufige Areal im Bürgerpark Nord lässt vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten zu, ohne das Konzept einer Veranstaltung der kurzen Wege zu verlassen“, so der erfahrene Lauforganisator. In der Tat: Start in der Kranichsteiner Straße, Ziel im Leichtathletik-Stadion, Siegerehrungen und Public-Catering auf dem Werferfeld, Startnummern-Ausgabe und Marathonmesse in der Sporthalle des Berufsschulzentrums, Gepäckdepot in der Rollsporthalle, die sanitären Anlagen im Stadion, den Hallen und im Nordbad – und die Parkplätze in unmittelbarer Nähe, das sind die unverkennbaren Vorteile des Umzugs in den Norden Darmstadts.

Veranstaltung für die gesamte Familie

Im Mittelpunkt des 2. Darmstadt-Marathon stehen natürlich die Wettbewerbe Marathon und Halbmarathon, die durch die Marathonstaffel, einem Teamwettbewerb, bei dem sich vier Läufer bzw. Läuferinnen die 42,195 km lange Strecke teilen, ergänzt werden. Die Strecke misst 21,097 km, so dass die Marathonläufer zwei Runden zurückzulegen haben.

Das sportliche Rahmenprogramm sieht Läufe für den Nachwuchs vor. So gibt es
Mitmachgelegenheiten für Kinder bis 9 Jahre beim Bambinilauf, während die 10- bis 17jährigen beim Echo Mini-Marathon altersgemäß 2,3 und 4,2 Kilometer laufen werden. „Das Paket ist schlüssig und bietet ein Mitmachangebot für die gesamte Familie“, so Raatz.

3000 bis 4000 Anmeldungen erwartet

Die 1000. Anmeldung löste vor wenigen Tagen mit Timo Koch ein Marathonläufer aus Otzberg aus, der mit der Startnummer 411 am 6. September an der Startlinie stehen wird. Insgesamt rechnen die Organisatoren mit 3000 bis 4000 Anmeldungen. Darunter werden zahlreiche Darmstädter Unternehmen sein, die sich wie die Software AG oder Evonik Industries schon seit Wochen mit zum Teil prominenten Trainern gezielt auf dieses Lauf-Highlight vorbereiten.

Anmeldeschluss ist am 16. August. Für Spätentschlossene ist allerdings am Nachmeldeschalter im Rahmen der Startnummern-Ausgabe am 5. und 6. September noch eine Einschreibung möglich.

Sparkasse Darmstadt bleibt Taktgeber beim Marathon

Mit der Sparkasse Darmstadt ist der Taktgeber der Darmstädter Marathonpremiere als Sponsor ebenso im Boot wie auch die Darmstädter Privatbrauerei, das Darmstädter Echo und das Sporthaus Sport-Hübner, die allesamt dem Laufsport in Südhessen mit der entsprechenden Ausdauer nun auch beim Darmstadt-Marathon weitere Impulse geben möchten. Als weiterer Partner konnte Wiest Autohäuser gewonnen werden. Aufgeschlossene Unternehmen wie DEE als Sportausrüster, RAMADA Hotel Darmstadt, Digitaldruck Darmstadt und das innovative Radunternehmen Riese & Müller runden den Sponsorenpool ab. Firmengründer Heiko Müller ließ es sich dann auch nicht nehmen, den Organisatoren um Wilfried Raatz im Rahmen einer Pressekonferenz ein Büro-Bike für die „Stadtgeschäfte“ zu überreichen.

Medaillenkollektion mit Darmstadt-Motiven geplant

Sammlerwert soll die geplante Medaillenserie haben. So wird der Hochzeitsturm die Medaille für alle Finisher des Darmstadt-Marathon (einschließlich aller
Rahmenwettbewerbe) 2009 zieren. Für die Folgejahre sind Motive wie die Russische Kapelle, Luisenplatz, Schloss, Orangerie, Hundertwasserhaus und Porzellanschlösschen geplant.

Innovativ: Spendenbutton für Sanitätskonzept

Mit einem besonderen Konzept wird der Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) Darmstadt-Starkenburg die medizinische Versorgung der Veranstaltung begleiten. Unter der Fragestellung „Was ist Ihnen eine leistungsfähige Sanitäts-Erstversorgung wert?“ können die Marathonläufer eine freiwillige Spende im Anmeldeportal eintragen, die dann mit der Meldegebühr eingezogen wird. „Das ist ein Experiment, das nach unserem Kenntnisstand bislang einmalig ist“, verrät Ralf Hennig, der den Sanitätseinsatz beim Darmstadt-Marathon koordiniert. Bisher haben mehr als die Hälfte aller Teilnehmer einen Spendenbetrag eingetragen.

 

Informationen: Darmstadt-Marathon
Veranstalter-WebsiteE-MailErgebnislisteHotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 

Anzeige

Ohne Bier läuft es nicht

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin