marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Laufberichte

Mumbai Marathon: Zwischen Bollywood und Slums

15.01.12

„Weltenbummler aus Vellmar“ nannte mich die HNA Kassel anlässlich meines 100. Marathons. Und mein Sammeln und mein Reisen gehen weiter. Ich berichte aus einer für uns ganz anderen Welt, Indien und Nepal sind meine Ziele für den Januar. Noch im letzten Jahr hieß es Visum beantragen und Impfungen für Indien durchführen. Dann erst konnte die Vorbereitung für die eigentliche Reise oder besser gesagt das Reiseabenteuer beginnen.

Wie will man ein Land beschreiben, das die kulturelle Vielfalt eines ganzen Kontinents hat? Indiens landschaftliche Schönheit ist verbunden mit Jahrtausendealter Geschichte und Religionen. Ein Land mit dem Vermächtnis der Mogule und Maharadschas. Ein Land mit prachtvollen Palästen und Tempeln. Ein Land mit prächtigen Elefanten und heiligen Kühen. Ein Land mit dem Zauber Bollywoods.

Wir sind am Donnerstag um 11 Uhr vom Airport Frankfurt am Main über Abu Dhabi nach Bombay (Mumbai) geflogen. Für die Strecke benötigten wir ca. 11 ½ Stunden inkl. 4 ½ Stunden Zeitverschiebung. Wir kommen so gegen Morgen in Mumbai an. Es ist Freitag und wir werden am Flughafen erwartet und sofort ins Hotel gefahren. Nach einem kurzen 3 Stunden Schlaf beginnt der 1. Tag in Indien.

Wir beginnen unsere Reise in der wohl größten multikulturellen Metropole des Landes. In keiner anderen indischen Metropole findet man einen so hohen Anteil an Minderheiten wie Muslime, Christen, Buddhisten oder Juden. Die meisten Einwohner sind Hindus. In dieser Stadt findet man den Glanz der Wirtschaftsmetropole ebenso wie die größten Slums in ganz Asien. Keine andere indische Stadt hat ein so hohes soziales Gefälle. Es gibt sogar geführte Touren durch die Slums, die man auf keinen Fall allein betreten sollte. In dieser Gegend gibt es eine hohe Kriminalitätsrate, obwohl Mumbai ansonsten als sehr sicher gilt. Auch davon werden wir noch einiges sehen.

Wir machen eine City-Tour durch Bombay wie es bis 1996 hieß. Heute heißt die knapp 19 Mill. Metropolregion Mumbai. Als 1508 der portugiesische Forscher und Händler Francisco de Almeida mit seinem Schiff in den natürlichen Hafen der Insel fuhr, gefiel ihm die Insel so gut, dass er sie Bom Bahia (gute Bucht) nannte. Später, 1583 kamen die ersten Engländer an die indische Westküste und im Laufe der Jahre wurde daraus Bombay. Seit 1901 verzehnfachte sich die Bevölkerung von 813.000 auf 8,1 Mill in 1981, die Stadt erlebte einen kometenhaften Aufstieg. Die Stadt wurde das Wirtschaftszentrum Indiens.

Weiter geht es durch verschiedene Stadtteile von Mumbai. Selbst wenn man sich die wichtigsten Sehenswürdigkeiten ansehen wollte brauchte man zwei Tage, denn in Mumbai können 5km mit dem Auto oder Bus schon mal 1-2 Stunden dauern. In der Stadt ist immer Tag und Nacht Rush-Hour. Aber es war viel interessanter das tägliche Leben der Menschen zu sehen, indem ich stundenlang durch Märkte gelaufen bin.  Alle Menschen sind freundlich und sehr rücksichtsvoll zueinander. Dies bemerkt man speziell im Straßenverkehr. Es ist immer eng und beim Überqueren der Straße geht es zick zack durch die Mopeds, Fahrräder, Handkarren und Autos. Das kann man nicht beschreiben, das muss man erlebt haben. Mumbai ist faszinierend.

 
© marathon4you.de 7 Bilder

Am Samstag hieß es Startunterlagen abholen. Ohne Meldebestätigung und Pass kam man nicht in den abgesperrten Teil der Halle. Dann ging alles recht schnell und problemlos. Auf einem Bildschirm war man mit Foto und pers. Daten angezeigt. Anschließend hieß es eine Telefonnummer für den Notfall abgegeben, die auch auf dem Bildschirm war und anschließend holte man seinen Einweg-Chip ab. Ein Stück weiter war die Ausgabe des Starterbeutels der gefüllt war mit vielen Proben und viel Papier.


Sonntag 15.01.2012 – Marathontag:

 

So nun ist es soweit, ein früher Weckruf um 2:45 Uhr für die Läuferschar ist angesagt, denn die Starts für den Marathon und den Halbmarathon erfolgen noch im Dunkeln. Im Hotel haben wir noch kurz Zeit für ein zeitiges kleines Frühstück. Dann heißt es los geht`s. Da selbst nachts der Verkehr in Bombay nicht ruht, muss für die Transfers zu den verschiedenen Startorten längere Zeit eingeplant werden.

Zur Übersicht nochmal die Startzeiten

Marathon Amateur   Startzeit 5:40 Uhr 
Half Marathon    Startzeit 6:15 Uhr 
Marathon Elite/unter 3 Std. Startzeit 7.25 Uhr 

Das Abenteuer „Standard Chartered Mumbai Marathon 2012“ kann beginnen. Wir fahren gemeinsam zum Start/Ziel-Ort am Azad Maidan. Azad (frei) Maidan (Sportplatz). Als wir den Bus verlassen müssen wir aufpassen, dass wir nicht im Dunkeln auf die Menschen treten, die hier ihre Nacht auf dem Gehsteig verbringen. Sie sind teilweise so eingehüllt, dass man sie von Müllsäcken im Dunkeln nicht unterscheiden kann. In Mumbai leben hunderttausende ohne Wohnung, das heißt sie leben und schlafen auf der Straße.

Wir gehen auf den Azad Maiden, das ein großer dreieckiger Platz zwischen der Mahatma Gandhi Road und der Mahapalika Marg ist. Dieser Platz wird genutzt für das Lieblingsspiel der Inder Cricket oder auch als Sammlungsplatz für politische Kundgebungen. Mahatma Gandhi und Lal Bahadur Shastri haben diesen Platz auch genutzt, um friedlich für die Unabhängigkeit Indiens zu demonstrieren.

Unsere Versammlung dient jedoch nur als Start-Sammelplatz für den Mumbai-Marathon und dazu werden wir noch vorher in eine „Marathon Holding Area“ gepfercht. Hier auf dem Platz ist auch der Baggage Counter. Da wir heute Morgen so um kurz nach 4 Uhr schon um die 20 Grad haben geben alle sehr früh ihren Kleiderbeutel ab.

 
© marathon4you.de 26 Bilder

Es werden 3.000 Marathonläufer und 20.000 Halbmarathonläufer auf der Strecke erwartet. Da die Halbmarathonis ganz im Norden und später starten, versammeln sich heute Morgen hier nur rund 3.000 Läufer. Neben Sigrid Eichner, die mit unserer Gruppe unterwegs ist, kommt ganz überraschend aus dem Dunkel Horst Preissler. Nach einer intensiven Begrüßung und einigen Gesprächen geht es dann in die abgesperrte Area wo die Marathonis gesammelt werden. Insgesamt sind für heute auf allen 6 Strecken knapp 39.000 Personen gemeldet.

12
 
 

 

Anzeige

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin