marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Laufberichte

Trägheit der Masse

20.09.09

Einmalige Dimensionen

Das Marathonwochenende in Berlin hat für Deutschland einmalige Dimensionen. Insgesamt werden rund 60.000 Teilnehmer aus 122 Nationen in allen Wettbewerben erwartet. Es gibt nur wenige Sportveranstaltungen weltweit die da noch mithalten können. Berlin braucht sich um die Teilnehmerzahlen keine Sorgen zu machen. Man kommt nach wie vor ohne einen Halbmarathon im Angebot aus und hat dennoch stetig steigende Teilnehmerzahlen. Auch in 2009 war der Marathon lange vor der Austragung „ausverkauft“.

Insgesamt sind 40.923 Läufer für den Marathon gemeldet. Hinzu kommen 169 Handbiker und 36 Rollstuhlfahrer sowie am Samstag über 7.500 Inline Skater und ca. 10.000 Schüler beim Mini-Marathon. Ein besonderes Schmankerl wird zudem noch am Samstag geboten. Um 9.30 Uhr startet am Schloss Charlottenburg der traditionelle Frühstückslauf. Im 6 km entfernten Olympiastadion wartet auf jeden der 11.000 Teilnehmer ein kostenloses Frühstück. Na dann, guten Appetit.

20 Jahre laufen in Freiheit

2009 ist ein Jubiläumsjahr für den Berlin-Marathon. Der Marathon steht 2009 unter dem Motto "20 Jahre grenzenlos laufen". Seit dem Fall der Berliner Mauer laufen die Teilnehmer des Berlin-Marathons nun zum 20. Mal durch das Brandenburger Tor.

Der erste Marathon durch die ehemals geteilte Stadt führte drei Tage vor der Wiedervereinigung am 30. September 1990 durch die ganze Stadt und durch das weltberühmte Wahrzeichen Berlins. Unter den damals 25.000 Läufern war auch Stephan Freigang, Bronzemedaillengewinner im Marathon der Olympischen Spiele von Barcelona 1992. Er lief 1990 in Berlin seine persönliche Bestzeit im Marathon in 2.09,45 Std.

Wer ist der schnellste Marathonläufer auf der Welt?

Unter diesem Motto stand der 36. real,-Berlin-Marathon. Für mich war das Duell der Weltbesten jedoch kein Grund zur Teilnahme. Ich wollte nach dem zweitgrößten Marathon in Deutschland am 19. April 2009 in Hamburg auch einmal beim größten Marathon im Lande aktiv dabei sein.

Sportlich interessierte mich der Wettstreit zwischen Haile Gebrselassie, dem Wunderläufer aus Äthiopien und aktuellem Weltrekordhalter mit 2.03,59 Std., und seinem Herausforderer Duncan Kibet aus Kenia schon. Kibet hat im Frühjahr 2009 die drittschnellste je gelaufene Zeit im Marathon erzielt, 2.04,27 Std. beim Sieg in Rotterdam. Es war somit ein wirklich spannendes Rennen zu erwarten, zumal Haile einen erneuten Angriff auf den Weltrekord angekündigt hatte. Sowohl Kibet als auch Haile hatten für den Berlin-Marathon auf eine Teilnahme am Weltmeisterschaftsmarathon im August 2009 in Berlin verzichtet und ihre volle Konzentration auf den Berlin-Marathon gerichtet.

Messe auf dem Rollfeld und im Hangar

Einen Vorgeschmack auf die zu erwartenden Menschenmassen bekomme ich schon am Freitag zu spüren. Nach meiner Ankunft mit dem Flieger in Berlin Tegel fahre ich zum ehemaligen Flughafen Tempelhof. Hier landeten zu Zeiten des Kalten Krieges die Rosinenbomber, wie man die Flugzeuge der westlichen Alliierten nannte, die mit ihren Hilfsflügen die Stadt während der Blockade durch die Sowjets am Leben erhielten. Am Platz der Luftbrücke erinnert ein Denkmal an diese Zeit. Bis Oktober 2008 landeten und starteten inmitten der Stadt Flieger von Tempelhof. Auch ich war hier schon einige Male als Fluggast.

 
© marathon4you.de 6 Bilder

Nun bin ich hier um die Startunterlagen abzuholen und die Marathonmesse, die Berlin Vital, zu besuchen. Um 12 Uhr öffnen sich die Tore und es strömen Massen in die alte Eingangshalle des ehemaligen Flughafens. Weiter geht es übers Rollfeld hinüber zu den Hangars. Auf dem Rollfeld ist schon reichlich Action. Zwei alte Museumsflieger zeugen von der Zeit der Luftbrücke.

Die Läufer müssen zur Abholung der Startnummern alle Aussteller bis zum Ende der Hangars 6 und 7 passieren. Stilvoll queren die Läufer vor dem Eingang zur Startnummernausgabe einen Nachbau des Brandenburger Tores. Oben auf dem Tor sind anstelle der weltbekannten Quadriga vier Läufer zu sehen. Auf der Messe gibt es alles, was das Läuferherz begehrt.

Der ehemalige Flughafen Tempelhof ist bestens geeignet für die Marathon Messe. Der Standort liegt mit der U-Bahn gut erreichbar mitten in der Stadt und sollte beibehalten werden. Die Ausschilderung kann jedoch noch optimiert werden.

Wiedersehen mit Fabio

Während ich versuche, mich durch das Gewirr von Läufern und Messeständen zurück ins Freie zu schlagen, höre ich eine mir bekannte Stimme. Es ist Fabio, den ich beim Messina Marathon im April kennen lernte. Fabio ist mittlerweile selbst vom Marathonfieber infiziert. Vor Wochen erst hat er in Helsinki seinen ersten Marathon bestritten, in Berlin soll sogleich sein zweiter folgen.

Fabio ist natürlich gerade am Stand des Messina Marathons als ich ihn treffe. Wir verabreden uns sogleich für den nächsten Messina Marathon am 25. April 2010. Neben Fabio treffe ich noch Sonja und Martin von LaufKultTour, die ich ebenfalls von Messina kenne. Man sieht sich halt immer zweimal – mindestens.

Samstag Kultur in Potsdam – Sonntag Schwitzen in Berlin

Draußen ist es mittlerweile richtig warm geworden. Die Wettervorhersage verspricht strahlenden Sonnenschein und Temperaturen von deutlich über 20 Grad. Da ist Schwitzen angesagt beim Marathon.

Ich fahre nach Potsdam, wo ich bei Freunden zu Gast bin. Zusammen mit Ute und Roland bummle ich den Samstag durch Potsdam und nehme eine große Portion Kultur in mir auf. Potsdam ist immer eine Reise wert und ich genieße den Ausflug nach Sanscoussi.

Am Sonntag fahre ich um 7.22 Uhr entspannt von Potsdam mit dem Regionalexpress nach Berlin. Leider gilt die Startnummer nicht wie bei den meisten anderen großen Marathons in Deutschland als Fahrausweis. Die Läufer müssen ein Ticket kaufen. Hier könnte man bei zukünftigen Veranstaltungen ein läuferfreundlicheres Verhalten zeigen.

Vom S-Bahn-Chaos in Berlin merke ich im RE nix. Selbst in Wannsee gibt es noch freie Sitzplätze im Zug. Vom Berliner Hauptbahnhof hat man nur wenige hundert Meter zum Startgelände zwischen Reichstag, Kanzleramt und Tiergarten.

Wie komme ich da durch?

Die Entfernung ist nicht das Problem. Es sind die Menschenmassen. Berlin sprengt mit über 40.000 gemeldeten Läufern alle Dimensionen. Es ist gegenüber Hamburg, mit 14.000 Läufern 2009 zweitgrößter Marathon in Deutschland, um ein mehrfaches größer.

 
 

 

Anzeige

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin