marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Laufberichte

Der längste Tag

19.06.10

Zum 21. Mal fand am 19.Juni der Midnight Sun Marathon in Tromsö statt. Tromsö liegt im Norden Norwegens,  500 km nördlich des Polarkreises, 70. Breitengrad Nord. Flächenmäßig ist die Stadt so groß wie Luxemburg, hat aber gerade mal  59.000 Einwohner.

Norwegen erinnert mich an Neuseeland. Nur  4,8 Millionen Einwohner  auf einer Fläche von 324.000 qkm. Die Fjorde, die bunten Holzhäuser und vor allem die Freundlichkeit der Menschen sind bezeichnend für dieses Land.
In Tromsö befindet sich die nördlichste Universität (6000 Studenten), die nördlichste Brauerei sowie die nördlichste Kathedrale der Welt. Von keinem anderen Hafen wurden so viele Polarexpeditionen gestartet, daher gilt Tromsö auch als das Tor zum Eismeer.

 Die Mitternachtssonne scheint vom 21. Mai bis 23. Juli.

Man kann den MSM über einen Reiseveranstalter buchen, wobei diese eine indestaufenthaltsdauer von 4 Tagen vorgeben.  Weil nie so viel Zeit habe und mein Motto daher lautet: "in der Kürze liegt die Würze",  bzw. kreuz und quer durch Europa, Hauptsache schnell und billig, mache ich mich am Freitag mit Ryanair auf den Weg nach Rygge. Das liegt in der Nähe von Oslo. Von hier fliegt die norwegische Billigflug-Airline "Norwegianair" in alle norwegischen Großstädte. Mit einem Zwischenstopp geht es von hier am Samstag weiter Richtung Norden. Nach 2stündigem Flug komme ich am Samstag in Tromsö an, das Thermometer zeigt 5 Grad, es regnet in Strömen.

Die Startunterlagen gibt es im Kulturhuset. Für das Startgeld von 700 NOK (ca. 90Euro) gibt es eine Startnummer und ein Duschgel. Der MSM Souvenir-Shop macht ein gutes Geschäft mit Shirts und Jacken.

Der Start des Marathons ist für 20.30Uhr angesagt, der Halbmarathon startet um 22.30 Uhr.

 
© marathon4you.de 32 Bilder

Das Teilnehmerfeld ist überschaubar,  ca. 400 Marathonis, davon 90 Frauen.  Man trifft Läufer aus Italien, Frankreich, Deutschland und ich treffe Marc Deval (61), ein Franzose der mit seinem Fahrrad auf Abenteuerreise durch Europa unterwegs ist. Am 8. April ist er aufgebrochen,  um 33 Länder in Europa in 360 Tagen per Rad zu bereisen.

Pünktlich fällt der Startschuss und das Läuferfeld setzt sich bei immer noch strömendem Regen in Bewegung. Nach einer 2k- Runde durch Downtown erreichen wir die 1km lange Brücke, die das Festland mit der Insel (Stadtzentrum) verbindet. Von der Brücke aus hat man einen herrlichen Blick über den Hafen und die schneebedeckten Berge. Vorbei an der Eismeerkathedrale laufen wir 8 km geradeaus, immer am Wasser entlang bis zum Wendepunkt.

Die blaue Linie führt uns auf demselben Weg wieder zurück zur Brücke. Nachdem wir die Brücke zum zweiten Male überquert haben, ist Halbzeit. Nun geht es Richtung Flughafen. Auch hier wieder ein Wendepunkt und immer noch Regen. Die Kirchturmuhr zeigt 1.20 Uhr an, als ich auf der Gronnegata, der kilometerlangen Hauptstraße, durchs Ziel laufe. Es ist taghell.

Eine Medaille gibt‘s im Ziel und das Hotel ist in 5min erreicht.

Das Leben steht auch in dieser Nacht nicht still, denn es ist Midsommer. Überall wird gefeiert. Die Letzten begegnen mir, als ich morgens  den Bus zum Flughafen nehme. Da ich großes Vertrauen in die Pünktlichkeit der Airlines habe,  erwische ich soeben noch meinen Anschlussflug und kann zur Teatime wieder in meinem Heimatort sein.

Für alle Freunde des Halbmarathons findet am 8. Januar 2011 der Polar Night Halbmarathon Tromsö statt, ein Lauf mit spezieller Atmosphäre, denn vom 21.11.-21.01.bleibt es dunkel hier. Sicherlich auch ein unvergleichbares Laufereignís.

 

Informationen: Midnight Sun Marathon
Veranstalter-WebsiteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 

Anzeige

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin