marathon4you.de

 

Laufberichte

Schnell laufen? Muskelkater garantiert!

06.07.09

Endspurt, wer noch kann und mag. Was jetzt nicht ganz einfach ist, da wir auf gut zwei Kilometer fast 100 Höhenmeter vor uns haben. Und das bei fast keinem Schatten. Viele kämpfen und geben ihr Letztes. Ich kann noch aufdrehen und durchlaufen. Auf mein „Auf geht’s“ kommt von Carsten Görres ein „ich komm mit“, doch er muss mich nach rund 100 Metern ziehen lassen. So kann ich noch einige weitere Marathonis ein- und überholen.

Am Schwimmbad (Kilometer 41,6) die letzte Wasserstelle. Auf mein „Freibier“ schüttelt der Helfer den Kopf. „Dann machen wir kein Geschäft!“ Alle lachen.

Im Ziel 

Dann die letzten Meter, zwar noch steiler wie zuvor, aber nach der letzten Rechtskurve geht es ins Ziel am Sportzentrum. Es gibt kräftigen Applaus und Anerkennung durch den Moderator.

Im Verpflegungsbereich ist an alles gedacht: Wasser, Iso, Cola, Melonen, Bananen und Kuchen. Ich halte mich jedoch an die Hopfenkaltschale aus Erding. Dafür bin ich mit meinen Sieben-Meilen-Laufstiefeln 42,2 Kilometer und drei Stunden 21 Minuten lang gerannt. Eine Maß Freibier und ich bin glücklich und zufrieden.

Sieger Marathon:
Männer:
1. Erkolo Ashenafi, ETH, 2.14.59
2. Imre Szabo, HUN, 2.29.18
3. Albuin Schwarz, AUT Bike & Run Imst, 2.33.43.

Frauen:
1. Reka Batai, HUN, 2.45.20
2. Marija Vrajic, CRO, 2.52.38
3. Henriette Holzknecht, AUT Sellrain, 3.00.36

Sieger Halbmarathon:
Männer:
1. Geoffrey-Gikuni Ndung’u, KEN, 1.01.23
2. Isaak-Toroitich Kosgei, KEN, 1.04.14
3. Julius-Musyoka Makau, KEN, 1.08.36.

Frauen:
1. Anikó Kálovics, HUN, 1.15.55
2. Yuliya Ruban, UKR, 1.16.33
3. Anna Kovalenko, UKR, 1.19.09

Teilnehmer:
213 Marathonis im Ziel. 13 Marathonstaffeln. 204 Halbmarathonis, 71 Läufer beim Fun Run.

Streckenbeschreibung:
Punkt-zu-Punkt-Kurs im Pitztal von Mandarfen nach Imst. Fast alles asphaltiert. Höhenunterschiede: -1100/+200 Meter. Straße nicht ganz verkehrsfrei. Strecke und Landschaft zum Genießen.

Wettbewerbe:
Marathon, Halbmarathon, Staffelmarathon, Fun Run, Kinder- und Jugendlauf.

Zeitnahme/Ergebnisse:
ChampionChip.

Auszeichnung:
Medaille. Geld- und Sachpreise für die Schnellsten und Klassensieger.

Logistik:
Busfahrt von Imst nach Mandarfen und retour im Startgeld enthalten. Gepäcktransport zum Ziel. Massagemöglichkeit im Ziel. Duschen im Schwimmbad oder im Sportzentrum.

Verpflegung:
Alle fünf Kilometer Iso, Wasser, Bananen. Zum Schluss Cola, Red Bull, im Ziel zusätzlich Erdinger, Melonen, Kuchen.

Zuschauer:
Wenig, hauptsächlich in den Orten und am Ziel.

Fazit:
Ein toller Lauf im Pitztal. Wer hier defensiv und kontrolliert angeht, hat auf der zweiten Hälfte sehr viel Spaß beim Gegnereinsammeln.

  

 
 

Informationen: Gletschermarathon Pitztal-Imst
Veranstalter-WebsiteE-MailErgebnislisteFotodienst HotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin