marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Meldungen

Das Ziel ist die Zugspitze - Trailrun-Fest an und auf Deutschlands höchstem Berg

17.07.17
Quelle: Pressemitteilung

Höher und spektakulärer geht’s nicht bei einem Traillauf-Event in Deutschland. Der Gipfel der 2.962 m hohen Zugspitze ist atemberaubender Zielpunkt für Deutschlands härtesten Marathon bei der vierten Auflage der  ROCK THE TOP – Zugspitz Trailrun-Challenge vom 22. bis 23. Juli.

Gestartet wird im österreichischen Ehrwald. Der traumhaft schön gelegene Ort inmitten der Berglandschaft der Zugspitz Arena Bayern-Tirol ist diesmal Schauplatz aller vier Wettkämpfe an zwei Tagen. Der zentral gelegene Martinsplatz hat sich bereits im Vorjahr als idealer Standort bewährt. Die Resonanz ist enorm, Athleten und Athletinnen aus knapp 30 Nationen sind beim Trailrun-Fest an Deutschlands höchstem Berg gemeldet. Und natürlich dürfen auch die Stars nicht fehlen. Markus Mingo, 2015 Gesamtsieger und 2016 Vierter des Marathons, ist ebenso dabei wie Moritz auf der Heide. Der letztjährige Marathon-Dritte startet beim Berglauf über 15,8 Kilometer.

Mit Superlativen wird nicht gegeizt an diesen zwei Trailrun-Tagen. Vor allem die Marathon-Strecke von Ehrwald auf die Zugspitze hat es in sich: Knapp 4.000 Höhenmeter im Aufstieg auf 43,5 Kilometer Distanz sind hier zu bewältigen. Auch der Zugspitz Berglauf ist ein Rennen für technisch versierte und alpin erfahrene Läufer. 15,8 km und 2.127 Höhenmeter sind nichts für Anfänger. Wer es weniger extrem mag, der findet im Halbmarathon (20,9 Kilometer und 1035 HM) und in der 10 km-Kurzdistanz (495 HM) passende Alternativen.

Natürlich blickt alles aufs Wetter, nachdem im Vorjahr aufgrund einiger Wetterkapriolen und Gewitterwarnung das Ziel aufs Zugspitzplatt auf einer Höhe von 2.562 Meter vorverlegt werden musste. Damit fiel der finale Aufstieg auf den Gipfel wie 2015 aus, als Schneefall die Gipfelbesteigung unmöglich machte. „Das wäre natürlich toll, wenn wir in diesem Jahr bis ganz nach oben laufen könnten“, meinte Markus Mingo, der neue Deutsche Meister im Trailrun über 81 Kilometer. Mingo startet beim Double 2017 zunächst beim Marathon und einen Tag später beim Halbmarathon. Die letzten 400 Höhenmeter erfordern alpine Erfahrung und Trittsicherheit, denn der Steig vom Platt auf den Gipfel ist technisch anspruchsvoll. Markus Mingo freut sich schon. Wir sprachen im Doppel-Interview mit Markus Mingo und Moritz auf der Heide über ihre Motivation für den Start bei der 4. Rock the Top – Zugspitz Trailrun Challenge:

 

Was macht den besonderen Reiz der Rock the Top – Zugspitz Trailrun-Challenge aus?


Markus Mingo: Abwechslungsreiche Strecken, nettes Rahmenprogramm, tolle Organisation und eine familiäre, entspannte Wohlfühlatmosphäre in Ehrwald. Das Besondere ist natürlich das Ziel am Zugspitzgipfel.

Moritz auf der Heide: Ein Rennen auf Deutschlands höchstem Berg laufen zu können, ist einfach reizvoll. Zudem waren die Trails und die Stimmung letztes Jahr grandios. Es gab also keinen Grund, nicht wiederzukommen.

 

Welche Strecken lauft ihr und warum habt ihr euch so entschieden?

 

Markus Mingo: Ich starte beim Marathon und beim Halbmarathon. Ich finde bei der Rock the Top vor allem die Kombination aus zwei Läufen in zwei Tagen interessant. Meiner Meinung nach gibt es viel zu wenig Etappenrennen im deutschsprachigen Raum. Die Kombi aus Marathon und Halbmarathon an einem Wochenende kommt dem schon sehr nahe.

Moritz auf der Heide: Ich habe mich für den Berglauf entschieden, weil ich nur eine Woche später die 47 Kilometer beim Swissalpine in Davos laufe. Am Sonntag arbeite ich zudem in Ehrwald auf der Messe bei der  Rock the Top – Zugspitz Trailrun-Challenge. Also wäre mir nur der Marathon als Alternative geblieben. Aber das war mir definitiv zu viel eine Woche vor Davos.

 

Wie sind eure Erfahrungen bei diesem Rennen?


Markus Mingo: Bisher war ich zweimal dabei. 2015 konnte ich die Men Kategorie gewinnen. Im letzten Jahr kam ich beim Marathon als Vierter ins Ziel und war eher enttäuscht von meiner Vorstellung. Es gibt also noch etwas gut zu machen.


Moritz auf der Heide:Ich bin jetzt nach 2016 zum zweiten Mal dabei. Letztes Jahr war ich Dritter im Marathon und einen Tag später Zweiter im Halbmarathon. Meine Erfahrungen sind also bestens.

 

Wie habt ihr euch auf dieses Trailrun-Wochenende vorbereitet?


Markus Mingo: Nach der Deutschen Meisterschaft über die 81 Kilometer Distanz beim  Zugspitz Ultratrail hab ich erst einmal die Beine etwas hochgelegt. Der einzige Sport war der tägliche Schulweg mit dem Rad. Seit einer Woche trainiere ich wieder regelmäßig und versuche vor der Herausforderung  Rock the Top – Double noch ein paar Höhenmeter zu machen.

Moritz auf der Heide: Ich habe mich nicht speziell auf dieses Event vorbereitet, da ich das ganze Jahr durch trainiere und viele Wettkämpfe bestreite. Allerdings war ich Anfang Juli für zwei Wochen in Kasachstan und Kirgisistan und habe dort ordentlich Kilometer und Höhenmeter gemacht. In 14 Tagen insgesamt 320 Kilometer und 13000 HM.

 

Wie verlief eure Saison 2017?


Markus Mingo: Die Saison läuft bisher fantastisch: Gute, verletzungsfreie Vorbereitung, zweiter Platz beim Innsbruck Trailrun Festival und Deutscher Meister beim Supertrail XL. Körperlich und mental fühle ich mich so gut wie nie – trotzdem wird die Zugspitz Trailrun Challenge mein letztes großes Rennen im Sommer 2017 sein. Anschließend macht die Familie Mingo „Babypause“

Moritz auf der Heide: Meine Saison war durchaus erfolgreich. Mein stärkstes Rennen hatte ich wohl bei meinem Sieg beim Innsbruck Trailrun Festival. Aber auch meine sechsten Marathon-Plätze sowohl beim Transgrancanaria und Transvulcania haben sich toll angefühlt. Bei der WM im Ultra-Trail in Italien ist leider alles schief gelaufen, obwohl ich topfit war. Aber so läuft das manchmal.

 

Die Wettbewerbe im Überblick:


Zugspitz Marathon - Start Samstag, 22. Juli, 5:30 Uhr in Ehrwald: Die härteste Prüfung und gleichzeitig das Highlight des Wochenendes: Ein Bergmarathon mit 43,5  Kilometern und knackigen 3.965 Höhenmetern mit einem spektakulären Zieleinlauf am Gipfel der Zugspitze. Wenn das Wetter mitspielt, werden die Athleten mit herrlichen Panoramablicken auf eine atemberaubende Landschaft belohnt.

Die Strecke selbst ist einmalig: Nach 25 Kilometern flowigen Trails über den Grünen Ups (1.852m), führt der Lauf über die Biberwierer Scharte (2.000m), am Seebensee und an der Pestkapelle (1.617m) vorbei, geht dann weiter zum Gatterl (2.024m) und ab hier auf hochalpinen Pfaden durch steiniges Gelände über das Sonnalpin (2.562m) bis zum Gipfel (2.962m).

 

Zugspitz Berglauf - Start Samstag, 22. Juli, 9:00 Uhr in Ehrwald:

Kurz, knackig, extrem. 15,8 Kilometer und 2.127 Höhenmeter sind zu bewältigen. Mit einer Siegerzeit von knapp unter zwei Stunden gehört der Berglauf von Ehrwald über das Gatterl, die Knorrhütte und das Zugspitzplatt bis zum Gipfel der Zugspitze zu den härtesten und extremsten Bergläufen in den Alpen. Die Strecke ist bis auf die ersten Kilometer nach dem Start und einigen kurzen Passagen an der Ehrwalder Alm und kurz vor der Knorrhütte nirgends flach, sondern führt durchgehend steil bergauf.

 

Halbmarathon - Start Sonntag, 23. Juli, 10:00 Uhr in Ehrwald:

Der Halbmarathon über 20,9 Kilometer und 1.035 HM im Aufstieg bietet einen perfekten Einstieg für Trail-Neulinge. Die ersten 12 Kilometer verlaufen relativ flach, was vor allem den schnellen Straßenläufern zu Gute kommt. Dann folgt anspruchsvolleres Terrain zur Hochtörle Hütte und Gamsalm und der abschließenden Downhill hinunter nach Ehrwald.

 

Kurzdistanz - Start Sonntag, 23. Juli, 10:15 Uhr in Ehrwald:

495 HM sind auf der Kurzdistanz über 10,3 Kilometer zu bewältigen. Auf der kurzen aber schönen neuen Runde ab dem Ehrwalder Martinsplatz geht es unter anderem über den Koppensteig und den Altmühlsteig entlang dem Gaisbach. Die perfekte Möglichkeit den boomenden Sport Trailrunning einfach einmal auszuprobieren.

Nachmeldungen sind vor Ort in Ehrwald in der Registrierung am Martinsplatz in Ehrwald für alle Rennen noch möglich. Die Öffnungszeiten der Registrierung und Race-Office sind: Freitag 21.07. 17.00 – 19.00 Uhr, Samstag 04:30 – 19.00 Uhr, Sonntag 08:00 Uhr-15.00 Uhr.

 

Informationen: Zugspitz Trailrun Challenge
Veranstalter-WebsiteE-MailErgebnislisteHotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 

Anzeige

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin