marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Meldungen

Berglauf auf die Zugspitze bei Schnee und Eis

24.08.14
Quelle: Pressemitteilung

Es war noch einmal ein Highlight an diesem Wochenende: die  VERTICAL CHALLENGE, der Berglauf auf die Zugspitze. 182 Starter trotzten Regen, Schnee und Kälte und traten zu 15,9 KM und 1845 HM Lauf auf die Zugspitze an.

Die Überraschung: es gab gleich zwei Sieger. Philipp Brugger aus Österreich und Thomas Kühlmann aus Deutschland liefen zeitgleich nach einer Stunde und 48 Minuten ins Ziel ein. Wie könnte ein grenzüberschreitendes Projekt schöner zu Ende gehen, als mit einem österreichischen und einem deutschen Sieger?

Starker Regen im Startort Ehrwald und Schneefall am Ziel Sonnalpin machten Verantwortlichen und Teilnehmern am Sonntagmorgen kurzfristig Sorgen, die sich aber schnell wieder verflüchtigten. Der Startschuss in Ehrwald fiel zwar eine Stunde später, was auf den weiteren Verlauf der Veranstaltung allerdings keinen Einfluss nahm.

Bei Regen und 10°C starteten 182 Teilnehmer in Ehrwald, liefen die Ehrwalder Alm zur Pestkapelle bis hinauf zum Gatterl. Von dort galt es den einzigen kurzen Downhill bis zur Knorrhütte zu bewältigen bevor der letzte Anstieg zum schneebedeckten Sonnalpin in Angriff genommen werden konnte. Der letzte steile Anstieg zum Zugspitzgipfel wurde aufgrund der Witterung gestrichen.

Philipp Brugger aus Sistrans in Tirol und Thomas Kühlmann aus Wernigerode im Harz konnten die Strecke als schnellste Läufer in einer Zeit von 1:48:48 Stunden absolvieren. Die winterlichen Bedingungen konnten weder Brugger als Skibergsteiger noch Kühlmann als Skilangläufer etwas anhaben. Dass das Rennen durchaus international besetzt war, bewies der dritte Sieger Andrew Syme aus Schottland. Er kam nach 1:54:29 Stunden ins Ziel und sicherte sich damit außerdem den ersten Platz in der Master Men Wertung vor Stefan Tassani- (1:57:08 Std.) und Andreas Strobel (2:03:45 Std.) aus Garmisch-Partenkirchen. I

n der Senior Master Men Wertung lief Rudi Schöpf aus Italien auf Rang 1 (2:25:13 Std.) vor den beiden Österreichern Peter Zirknitzer (2:27:30 Std.) und Robert Barbist (2:31:54 Std.) auf Rang 2 und 3.

Bei den Damen konnte Cäcilia Schreyer aus Bad Reichenhall mit einer Zeit von 2:25:38 das Rennen für sich entscheiden. „Das ist das erste Mal, dass ich einen Berglauf über eine solche Distanz und mit so vielen Höhenmetern gemacht habe. Ich wollte das eigentlich nur mal ausprobieren und hätte niemals damit gerechnet, gleich zu gewinnen“, zeigte sich Schreyer überrascht. „Es war wirklich eine tolle Stimmung auf der Strecke“, fügte sie weiterhin an. Nur drei Minuten später nach 2:28:30 Stunden konnte auch Kathrin Schichtl aus Altach ins Ziel laufen. Eva Färberböck aus Murnau war drittschnellste Frau in 2:36:09 Stunden und gewann damit die Master Women Wertung vor Christiane Kempkes (2:51:05 Std.) und Cristina Ogniben (3:09:30 Std.).

Damit holte sich Färberböck den Sieg in der Triple-Wertung bestehend aus City Sprint, ROCK THE TOP Marathon und VERTICAL CHALLENGE. Zweite in der Gesamtwertung wurde Stefanie Felgenhauer aus Lindberg vor der dritten Carina Weidler aus Waldfischbach.

Die Triple-Wertung der Männer entschied Konrad Lex aus Rottenbuch für sich vor Sandy Hemprich aus Niedernhausen und Josef Schlickenrieder aus Lochen. Die Triple-Wertung der Master Men gewann Alfred Psenner (I) vor Rudi Schöpf (I) und Torsten Schneider (GER).

Die Premiere der ZUGSPITZ TRAILRUN CHALLENGE geht damit erfolgreich zu Ende. Veranstalter und die Orte Garmisch-Partenkirchen, Grainau und die Tiroler Zugspitz Arena freuen sich bereits auf eine nächste Auflage in 2015.

 

Informationen: Zugspitz Trailrun Challenge
Veranstalter-WebsiteE-MailErgebnislisteHotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 

Anzeige

Ohne Bier läuft es nicht

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin