marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Meldungen

Staffelmarathon nach langem Winter begehrt

31.03.10
Quelle: Pressemitteilung

Rechtzeitig zum 2’500-jährigen Marathonjubiläum warten die Veranstalter mit einer Neuheit auf. Für den 1. Zürich Staffelmarathon vom Sonntag, 11 April, haben sich 1’292 Läufer angemeldet, was zusammen mit den Marathonis einen Anmeldestand von 5'100 ergibt. Ein grossartiges Rennen verspricht nicht nur das breite Feld der Volksläufer, sondern auch die internationale Elite des 8. Zürich Marathon.

Nicht nur der 1. Zürich Staffelmarathon stellt eine Neuheit dar. Für den Zürich Marathon 2010 wurden einige Optimierungen der Strecke vorgenommen. Mit weniger Kurven in der Innenstadt können neue Bestzeiten erwartet werden. Evans Kipkogei Ruto (Kenia) und Tesfaye Eticha (Äthiopien) sind nur zwei der Titel- und Rekordzeitaspiranten. Die Rekordzeit von Viktor Röthlin liegt bei 2:08.19 – eine schöne Aufgabe für die Pacemaker.

 
Schweizer Marathon-Meister Tarcis Ancay
© marathon4you.de

Afrikanische Spitzenläufer geben den Ton an

Mit Evans Kipkogei Ruto aus Kenia (Sieger Köln Marathon 2009 mit 2:08.36) konnte ein Spitzenathlet verpflichtet werden. Ruto strebt in Zürich eine ähnliche Zeit an und könnte den drei Jahre alten Streckenrekord von Röthlin ernsthaft gefährden. Den Durchmarsch des Kenianers Ruto will der in der Schweiz wohnhafte und am Zürich Marathon bestens bekannte Äthiopier Tesfaye Eticha verhindern. Der Sieger der Jahre 2003 und 2006 will dieses Jahr in Zürich erstmals unter 2:10.00 laufen. Doch auch Rutos junger Trainingspartner Joseph Kiprono Kiptum und der Zürich Marathon Sieger 2005, Stanley Leleito aus Kenia, können zu den Siegesanwärtern gezählt werden.

Starke Läufer wollen für Überraschung sorgen

Es befinden sich einige junge, äusserst talentierte Athleten im Elitefeld, welche jederzeit für eine Überraschung gut sind. Vor allem die beiden Tansanier Andrea Silvin und Jumanne Tluway Boki könnten den favorisierten Läufern gefährlich werden. Zudem läuft mit Daniel Kiptum auch ein gehörloser Athlet mitten in der internationalen Elite mit, der den Gehörlosenweltrekord von 2:14:45 anpeilt. Bei den Frauen geht die letztjährige Siegerin aus Russland, Olga Rosseeva, als Favoritin an den Start. Doch auch sie wird gegen die starken Läuferinnen aus Kenia und Äthiopien laufen müssen. Ebenfalls am Start und mit guten Chancen auf einen Spitzenplatz ist die Rekordhalterin aus Schweden,Lena Gavelin. Ausserdem will Schweizer Meister Tarcis Ancay nicht nur seinen Titel verteidigen,
sondern auch die EM-Limite von 2:18.00 für Barcelona knacken.

Begehrter 1. Zürich Staffelmarathon

«Schon im ersten Jahr scheint der Zürich Staffelmarathon mit 323 Staffeln ein grosser Erfolg zu werden», sagt OK-Präsident Bruno Lafranchi erfreut. Eine Staffel besteht aus vier Läufern, die vier Etappen à 5, zwei Mal 10 und 17 Kilometer absolvieren. Am diesjährigen Marathontag sind 1’292 Staffelläufer und über 3’800 Einzelkämpfer aus 42 Ländern und 26 Kantonen am Start. Die Teilnehmerzahl ist mit rund 5’100 Angemeldeten leicht rückläufig – 5’584 waren es am Zürich Marathon 2008 (2009 einmalige Strecke durch den Uetlibergtunnel). Wegen des strengen Winters und des frühen Termins konnten einige Läufer ihr Trainingsprogramm nicht wie gewünscht umsetzen. Nächstes Jahr sind die Voraussetzungen besser: Der Termin wurde auf ein späteres Datum, den 17. April 2011, festgesetzt.

 
Bruno Lafranchi
© marathon4you.de

Volksvertreter und Promis am Start

Unter den Staffeln gibt es ein paar interessante Teams. So teilt sich beispielsweise die überparteiliche Staffel mit Urs Egger (FDP), Thomas Marthaler (SP), Roger Bartholdi (SVP) und Martin Abele (Grüne) die 42,195 Kilometer. Die Sozialdemokraten stellen ein eigenes SP-Team mit Hildegard Fässler, Renate Büechi, Andreas Burger und Roland Munz.

Aber auch die Oberhäupter des rechten Zürichseeufers geben sich keine Blösse: Hans Isler (Gemeindepräsident Meilen) startet mit seinem Gemeindeschreiber Didi Mayenzet, Hans Wyler (Gemeindeschreiber Erlenbach) und Pius Rüdisüli (Gemeindeschreiber Herrliberg). Beim Zürich Marathon ist Stadtrat Gerold Lauber zum siebten Mal und Regierungsrat Thomas Heiniger bereits zum achten Mal dabei.

Weitere Teilnehmer sind die ZKBVizepräsidentin Liselotte Illi, die es vor einigen Jahren auch schon aufs Podest der Marathon Schweizermeisterschaften schaffte und der Ex-Radprofi Fabian Jeker, welcher immer noch über eine hervorragende Kondition verfügt. Zum ersten Mal an den Marathon wagt sich DRS3-Moderator Marcel Häni.

Attraktives Rahmenprogramm entlang der ganzen Strecke

In der Innenstadt und in den Gemeinden entlang des Zürichsees bis nach Meilen wird der Marathon zum Sport- und Festereignis. Für einmal ist ein sportlicher Grossanlass direkt vor der Haustüre zu erleben. In der Stadt ist es vor allem zwischen Opernhaus und dem Zieleinlauf beim Hafendamm Enge spannend, weil die Läuferinnen und Läufer auf dem Hin- und Rückweg dieses Streckenstück passieren müssen. «Beim Bürkliplatz ist es lohnend und spektakulär gleichzeitig – bis zu sechs Mal können Zuschauer ihre Favoriten hier anfeuern», freut sich OK-Präsident Bruno Lafranchi.

 
© marathon4you.de

Bei den Wechselzonen des Zürich Staffelmarathon geht es besonders aufregend zu und her: Bei der Kreuzung Mythenquai/General-Wille-Strasse, in Erlenbach sowie in Meilen wechseln sich die jeweiligen Staffelläufer ab. Entlang der Strecke gibt es Auftritte von mehr als 30 Bands. Zudem wartet im Zielraum  ein «Festdörfli» mit verschiedenen Attraktionen auf die Besucher des Zürich Marathon und Zürich Staffelmarathon.

Wenn sich am Sonntag um 08.30 Uhr Tausende von Laufbegeisterten auf die 42,195 Kilometer lange Strecke machen, hoffen diese auf ein zahlreiches und anfeuerndes Publikum. Denn irgendwo zwischen Kilometer 30 und 35 kommt die imaginäre Wand, gegen die die Läufer ankämpfen müssen. Und weil das vor allem Kopfsache ist, sind die Anfeuerungsrufe des Publikums umso wichtiger.

Strassensperrung

Der Hafendamm Enge, der Mythenquai zw. General-Guisan-Quai und die Alfred-Escher-Strasse zw. Mythenquai und General-Wille-Strasse sind ab 06.00 Uhr gesperrt, alle anderen Strassen analog der Strecke sind ab 7.30 Uhr für alle Autos gesperrt.

 

Informationen: Zürich Marathon
Veranstalter-WebsiteE-MailErgebnislisteFotodienst Alpha FotoHotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 

Anzeige

Hat ein Marathon Einfluss auf Deine Urlaubsplanung?

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin