marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Meldungen

Laufen und schauen

19.04.05
Quelle: Pressemitteilung

 
© Veranstalter

Die lange Läuferschlage der Teilnehmer am Weiltalweg Landschaftsmarathon wird in diesem Jahr noch länger. Zum Meldeschluss am 15.April konnten sich die Organisatoren beim Naturpark Hochtaunus über mehr als 1200 Meldungen freuen. Zum Startschuss am 24. April um 10.00 Uhr an der Hattsteinhalle in Schmitten-Arnoldshain werden noch etlichen Nachmelder dazu kommen. Bei hoffentlich gutem Laufwetter werden auch wieder viele Zuschauer zur Strecke strömen, um die Läuferinnen und Läufer den langen Weg über 42,195 km kürzer erscheinen zu lassen.

 

Für die Anreise zur Strecke nutzen die Zuschauer am Besten die fast parallel verlaufende Bundesstraße B456. Da im oberen Weiltal die Läufer oft die Weilstraße kreuzen, empfiehlt sich die Anfahrt nach Schmitten-Hundoldstal. Hier an der ersten Verpflegungsstelle bei km 5 ist ein gutes Beobachten, als auch eine störungsfrei An- und Abfahrt über Usingen-Merzhausen möglich. Wegen des auf 10.00 Uhr verlegten Starts wird die Spitze des Feldes gegen 10.15 Uhr erwartet.

 

Nach Schmitten erreichen die Teilnehmer die Gemeinde Weilrod. In den verschiedenen Ortsteilen bestehen viele Möglichkeiten einen Blick auf das Läuferfeld zu werfen. Auch wird daran gedacht, dass das Anfeuern hungrig und durstig macht. So können sich die Zuschauer – wie schon in den beiden vergangen Jahren – in Rod an der Weil mit Getränken und Gegrilltem stärken. Kurz vor 11.00 Uhr wird hier die Läuferschlage ankommen.

 

Zuschauermagnet im vergangenen Jahr war die Überquerung der Straße zwischen Heinzenberg und der Weilstraße. Hier bestehen genügend Parkmöglichkeiten im Grävenwiesbacher Ortsteil Heinzenberg, liegt die Strecke doch nur wenige Meter vom Ortsrand entfernt. Hier soll die Party um 11.15 Uhr losgehen.

 

Leichter fällt die Anfahrt nach Weilmünster über die B456. Am Marktplatz wird die Party für Läufer, Walker und Zuschauer schon gegen 10.45 Uhr beginnen. Dann werden die ersten Walker und Nordic Walker von der Walkingstrecke aus Grävenwiesbach erwartet. Mehr als 350 Walker und Nordic Walker erwarten am Bahnhof der Taunusbahn den Startschuss um 9.30 Uhr um die ca. 12 km lange Strecke, auf der Anbindung zum Weiltalweg und auf dem Weiltalweg selbst, zum Marktplatz in Weilmünster unter die Füße zu nehmen. Auch die Walker sind unterwegs – z.B. in Audenschmiede – zu beobachten. Nach ca. 2 Stunden sollten alle Walker und Nordic Walker die Ziellinie in Weilmünster erreicht haben. Nur wenige Minuten später wird dann die Spitze des Läuferfeldes ihren km 30 passieren und die letzten 12 km in Angriff nehmen.


Hier bestehen noch viele Gelegenheiten in Ernsthausen, Essershausen und Freienfels, die alle gut über die B456 zu erreichen sind, die Läufer auf den Schlusskilometern zu unterstützen. Jenseits von km 35, wo von allen Läuferinnen und Läufer, jede moralische Unterstützung gerne angenommen wird, waren 2003 und 2004 viele zuschauerfreien Kilometer. Es wäre schön wenn viele Zuschauer gerade diese Streckenabschnitte aufsuchen. Von hier ist auch der Weg ins Ziel nicht mehr weit.

 

Will man die Marathonis in das Ziel einlaufen sehen, ist zu beachten, dass in Weilburg die Zufahrt aus Richtung Gundersau halbseitig gesperrt wird. Die Polizei wird den Verkehr regeln. So ist es auch einfacher über die B456 anzureisen, dass Auto in der Innenstadt abzustellen, um zu Fuß zur Hainallee zu gelangen. Will man den Sieger nicht verpassen sollte man spätestens um 12.30 Uhr das Ziel erreicht haben.

 

Informationen: Weiltalweg-Marathon
Veranstalter-WebsiteE-MailErgebnislisteHotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 

Anzeige

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin