marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Meldungen

OEM4Times - ein Marathon ist nicht genug!

31.03.14
Quelle: Pressemitteilung

Als ob ein Marathon von Königstein nach Dresden nicht schon genug ist!
Sebastian Schliwa wird den VVO Oberelbe-Marathon am 26. und 27.04.2014 gleich viermal nacheinander laufen!

 Die wohl skurrilste Aktion, die es jemals beim Oberelbe-Marathon gab, wird der Versuch des bekannten Ultra-Läufers Sebastian Schliwa aus Meißen sein, den OEM viermal nacheinander zu laufen. Bereits beim 16. VVO Oberelbe-Marathon 2013 startete der 30-jährige Empfangsmitarbeiter eines Dresdner Hotels am Lauftag um 5 Uhr in Dresden und lief anfangs noch im Dunklen die Marathonstrecke entgegengesetzt nach Königstein. Pünktlich um 9.25 Uhr startete er dann offiziell mit allen Teilnehmern seinen zweiten Marathon und kam nach insgesamt ca. 9 Stunden wieder in Dresden an.

Seit ca. zwei Jahren ist der Meißner auf Ultralaufdistanzen unterwegs. Seine bisher absolvierten Projekte lassen sich nur mit offenem Mund lesen. So lief Schliwa im letzten Jahr in vier Tagen von Dresden nach Eisenach, um am fünften Tag den offiziellen Rennsteig-Supermarathon (73km) zu absolvieren. Insgesamt legte er dabei 350 km zu Fuß zurück. Beim Städtelauf Fellbach-Meißen rannte er in sieben Tagen 526 km (rund 75km/Tag). Diese Tagesdistanzen toppte er in diesem Jahr mit weiteren Ultraspezialisten und lief in nur zwei Tagen 185 km von Dresden nach Berlin. 

Nun möchte Sebastian Schliwa am 26.04.2014 sein neuestes Wahnsinnsprojekt starten. Mit dem Ende der Marathonmesse 18 Uhr wird er von Dresden nach Königstein zum Marathonstart, nach einer kurzen Pause nach Dresden zurück laufen, in den frühen Sonntagmorgenstunden die Königsdistanz nach Königstein zum dritten Mal absolvieren, um dann 9:25 Uhr mit dem großen Marathonpulk wieder gen Dresden zu laufen.

Warum er das macht? Schliwa sagte dazu mit einem breiten Lächeln: „Es macht mit einfach großen Spaß in meiner wunderschönen Heimat zu laufen. Die Strecke des OEM verbindet alle meine Laufreviere – ich freue mich auf die herrliche Landschaft und als Höhepunkt meines Abenteuers den Einlauf in ein stimmungsgeladenes Heinz-Steyer-Stadion!“ Seine Ankündigung klingt selbst für Laufenthusiasten nach purem Wahnsinn. Doch für Schliwa wird das nur ein Schritt auf dem Weg zu einem noch Größerem sein. Sein Fernziel ist die Teilnahme an Europas längstem Ultralauf, dem Goldsteig500, der im September/Oktober stattfindet. Dort gilt es dann in nur neun Tagen 661km zu laufen.

 
© marathon4you.de

Aktueller Meldestand


Mit Stand 31. März 2014 haben sich 3.450 Laufbegeisterte für die 17. Auflage des beliebten VVO Oberelbe-Marathons angemeldet. Allein für den Marathonlauf ab Königstein sind 1.050 Meldungen im Organisationsbüro eingegangen. Für den Lichtenauer Halbmarathon liegen 1.600 Meldungen vor. Damit liegen die Meldezahlen auf vergleichbarem Niveau wie zur gleichen Zeit des Vorjahres. Die Organisatoren erwarten insgesamt rund 6.000 Teilnehmer. Das ist besonders erfreulich, da an diesem Wochenende wieder acht große Lauferanstaltungen in Sachsen/Deutschland stattfinden.

 

Informationen: VVO Oberelbe-Marathon
Veranstalter-WebsiteE-MailErgebnislisteFotodienst HotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 

Anzeige

Ohne Bier läuft es nicht

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin