marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Meldungen

Neuer Länderrekord beim Münster-Marathon

08.09.10
Quelle: Pressemitteilung

Läuferinnen und Läufer aus insgesamt 30 Nationen haben sich angemeldet zum größten Laufsportevent Münsters - das hat es bisher noch nie gegeben.

Dabei sind sowohl europäische Nationen wie Österreich, Belgien, Bosnien, Dänemark, Spanien, Estland, Frankreich, Großbritannien und Nordirland sowie Griechenland, Ungarn, Italien Lettland, Luxemburg, Mazedonien, die Niederland, Norwegen, Polen, Portugal, die Schweiz, die Türkei und die Ukraine vertreten, als auch Läufer aus außereuroäischen Staaten wie Vietnam, den USA, Afrika, Südafrika, China und sogar Nepal. "Das ist für uns eine große Ehre und Anerkennung", so der Wortlaut aus einer Presseerklärung des Organisationsteams, das derzeit alle Hände voll zu tun hat, die Logistik für den Sonntag auf den Weg zu bringen.

Bis zur letzten Stunde ergeben sich auch im Feld der Eliteläufer noch Veränderungen. Die Mitfavoritin aus Äthiopien, Almaz Balcha, kann  verletzungsbedingt nicht antreten und auch eine ungarische Spitzenläuferin und eine Läuferin aus Kenia müssen absagen. Dafür ist gerade noch die Zweitschnellste des Vorjahres, Alem Ashebir Gebreezgi ins Feld gerutscht, um wieder in der Spitze mitzulaufen. Favoritin ist weiterhin Volha Salevich aus Weißrußland, die Zweitschnellste des Düsseldorf Marathons 2010 mit einer Zeit von (2:31:41 Stunden), mit der sie in Münster klar den Streckenrekord von derzeit 2:37 Stunden unterbieten würde. Stark sind aber auch drei keniatische Läuferinnen sowie die Läuferinnen aus Lettland und der Ukraine. Alle laufen Zeiten, die deutlich unter 3 Stunden liegen.

 
© marathon4you.de

Bei den Männern bleibt es spannend: der Zweitschnellste des Vorjahres, Isaac Cheruiyot, der mit  2:12:34 Stunden seine bisher stärkste Zeit lief und in diesem Jahr unbedingt gewinnen will, sowie vier weitere Kenianer, die allesamt Zeiten zwischen 2:13:30 und 2:14:00 Stunden laufen können, sind am Start.  Zwei Pacemaker sollen für  eine Zeit "auf Streckenrekord-Niveau" sorgen.  2:12:02 Stunden gilt es zu unterbieten, um nicht nur 2500 EUR für den Gesamtsieg, sondern auch die Prämie von 3000 EUR zusätzlich einzustreichen.

Spannend wird auch der Kampf um den Titel des Westdeutschen Meisters und der Westdeutschen Meisterin 2010. Hier sind ca. 180 Läuferinnen und Läufer aus ca. 40 Vereinen gemeldet. Stärkster vorangemeldeter Verein sind die Laufsportfreunde Münster, die Heimvorteil genießen und sich freuen, dass diese hochkarätige Meisterschaft in diesem Jahr wieder in Münster ist. Als Favorit wird Steffen Schnieders gehandelt, der im vergangenen Jahr bereits zweitschnellster deutscher Läufer und 9. in der Gesamtwertung mit einer Zeit von 2:32:54 Stunden wurde.

 

 

Informationen: Volksbank Münster-Marathon
Veranstalter-WebsiteE-MailErgebnislisteFotodienst HotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 
Ohne Bier läuft es nicht

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin