marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Meldungen

Münster jetzt AIMS-Mitglied

13.07.12
Quelle: Pressemitteilung

Nun ist es amtlich: Der Volksbank-Münster-Marathon gehört nun der Association of International Marathons and Distance Races (kurz: AIMS) an. Zu dieser Organisation gehören weltweit über 320 Veranstalter aus 95 Ländern.

Zu den deutschen Veranstaltern gehören Berlin, Frankfurt, Hamburg, München, Köln, Düsseldorf, Würzburg und nun auch Münster mit seinem Volksbank-Münster-Marathon. "Zu dieser Bewerbung haben wir uns entschlossen, nachdem immer mehr Teilnehmer aus allen Staaten der Welt zu uns nach Münster kommen. In diesem Jahr sind bereits Teilnehmer aus 33 Nationen für den Volksbank-Münster-Marathon am 9. September gemeldet", heißt es in einer Presseerklärung von Münster-Marathon eV.

 
© marathon4you.de

Zu den Zielen von AIMS gehört u.a. die weltweite Kommunikation und Promotion der Veranstalter, die Mitglied sind und der Austausch von Informationen zwischen den Mitgliedern. Natürlich müssen bestimmte Qualitätskriterien erfüllt sein, damit ein Beitritt zu AIMS möglich ist. Dieses hat die weltweite Organisation seit Antragstellung Anfang Mai bis jetzt geprüft und den Volksbank-Münster-Marathon als so genannten "Full Member" heute offiziell in seine Organisation aufgenommen.

Spannend wird es in diesem Jahr beim Volksbank-Münster-Marathon in jedem Fall, denn es liegen Anmeldungen hochkarätiger Läuferinnen und Läufer, die zur internationalen Spitze gehören, vor. Und diese kommen in diesem Jahr nicht nur aus Kenia, sondern auch aus Äthiopien, Marokko und aus Japan. Japanische Spitzenathleten sieht man bei deutschen Wettkämpfen eher selten. In Münster fühlen sie sich wohl, das hat ein Vorabbesuch eines japanischen Managers in Münster, der sowohl die Strecke, als auch die Gegebenheiten in Münster und das Hotel inspiziert hat, ergeben.

Favorit ist dennoch ein Läufer aus Kenia: Paul Kosgei hat eine Bestzeit, die unter der magischen Grenze von 2:10:00 Stunden liegt. Eine Zeit, die schneller ist, als der bisherige Rekord in Münster (2:10:25 Stunden) ist aber auch  Abdisa Bedada aus Äthiopien beim diesjährigen Hannover Marathon bereits gelaufen. Sicherlich hat auch Titelverteidiger Elijah Yator aus Kenia, der beim Volksbank-Münster-Marathon die Startnummer 1 tragen wird, große Chancen auf den Gesamtsieg.

Die Spitzenpositionen der Afrikaner wollen in diesem Jahr erstmalig Eliteläufer aus Japan durchbrechen. Ryosuke Fukuyama und Makoto Fukui, die großartige Marathonerfolge im asiatischen Raum erzielten, können ebenfalls Zeiten laufen, die Vorjahressieger Elija Yator im vergangenen Jahr in Münster lief.

Schnellste vorangemeldete Teilnehmerin ist Batiso Fantaye Genemo aus Äthiopien, die derzeit noch um ihr Visum kämpft. Sie lief im Vorjahr in Addis Abeba eine Zeit von 2:30:11 Stunden. Schneller als die derzeitige Rekordzeit beim Volksbank-Münster-Marathon ist auch Tigist Abdi Shene aus Äthiopien, die noch in diesem Jahr in Zürich eine Zeit von 2:34:40 Stunden erreichte.

Insgesamt sind ca. 25 Topläuferinnen und Läufer am Start beim Volksbank-Münster-Marathon. Ein Vorjahresbekannter ist auch Nelphat Kipchirchir Sirma aus Kenia, der in diesem Jahr schon eine Zeit von 2:10 Stunden gelaufen ist. Beim Volksbank-Münster-Marathon läuft er allerdings nicht schneller als 2:30 Stunden, um als Streckenbegleiter für die schnellsten deutschen Athleten zu fungieren - ein Job, der er schon im vergangenen Jahr in Münster mit Bravour erfüllte und sicherlich noch den ein oder anderen deutschen Spitzenläufer nach Münster ziehen wird, denn auch in diesem Jahr werden neben den Geldpreisen für die schnellsten sechs Männer und Frauen auch attraktive Geldpreise für die schnellsten deutschen Läuferinnen und Läufer ausgeschüttet. Anlässlich der Ausrichtung der Westdeutschen Marathonmeisterschaften in Münster, könnte dieser Brems- und Zugläufer ebenfalls gute Dienste leisten.

 
Claudia Dreher
© marathon4you.de

Eine prominente deutsche Läuferin wird mit an Bord sein - Claudia Dreher, die den Tokio-Marathon im Jahre 2008 mit einer Zeit unter 2:30 Stunden gewann, ihr wohl größter Erfolg. Im Jahr 2009 beendete sie offiziell ihre Läuferkarriere und kommt daher ganz entspannt nach Münster, um ein Versprechen einzulösen, das sie vor zwei Jahren gab. "Sollte Michael Brinkmann den NY-Marathon finishen, komme ich nach Münster und laufe den Marathon". Sie hat sich vorgenommen, einen Marathonläufer bei seinem Debüt zu unterstützen und freut sich schon auf den Lauf, über den sie schon so viel gehört hat und für den sie am Montag, 23. Juli im Rahmen eines Seminares referieren wird.

 

Informationen: Volksbank Münster-Marathon
Veranstalter-WebsiteE-MailErgebnislisteFotodienst HotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 

Anzeige

Ohne Bier läuft es nicht

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin