marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Meldungen

Ruhrgebiet gerüstet für Großveranstaltung

26.04.13
Quelle: Pressemitteilung

Großer Logistik- und Sicherheitsaufwand für möglichst reibungslose Veranstaltung -Duschen und Umkleiden im Sportzentrum Schürenkamp – Kaufland stellt Zielverpflegung

Knapp 7.000 Sportler und Sportlerinnen werden am Sonntag in zwei Wochen im Ruhrgebiet erwartet, wenn der 1. VIVAWEAST-Marathon die vier Städte Gelsenkirchen, Essen, Bottrop und Gladbeck miteinander verbindet. Nach vier Jahren soll erstmals wieder ein buntes Lauf-Fest quer durch das Revier die Menschen entlang der 42,195km langen Laufstrecke und im Start-/Zielbereich in Gelsenkirchen begeistern. Insgesamt 550 ehrenamtliche Volontäre aus verschiedenen Vereinen und von der IG BCE, über 600 professionelle Securitykräfte sowie zahlreiche Einsatzkräfte der Polizei und der Malteser Hilfsdienste sollen für einen reibungslosen Ablauf der Großveranstaltung sorgen.

 

Polizei geht von friedlicher Veranstaltung aus


Das Sicherheitskonzept des VIVAWEST-Marathons am 12. Mai wurde vom Veranstalter nach den Richtlinien des Landes NRW bei Großveranstaltungen erstellt. „Die Polizei als beteiligte Organisation hat dieses selbstverständlich ausführlich geprüft und positiv bescheinigt“, erklärt Polizeioberrat Jürgen Schlöhlein, der als Gesamt-Einsatzleiter der Polizei am Veranstaltungstag fungiert.

Es wäre jedoch fahrlässig, nach dem schrecklichen Ereignis des Boston-Marathons das Konzept nicht noch einmal in Details zu überprüfen, um gegebenenfalls an der einen oder anderen Stellschraube noch etwas zu drehen. „Dazu werden wir uns mit allen verantwortlichen Organisationen zusammensetzen, um dieses zu erörtern. Wir gehen nach wie vor von einer friedlichen Sportgroßveranstaltung aus und werden mit professionellem Handeln  unseren Beitrag zur Sicherheit und einem erfolgreichen Verlauf leisten“, so Schlöhlein weiter.

Vor dem Start werden von den Organisatoren 1.000 weiße, mit Helium gefüllte Luftballons als Zeichen der Solidarität unter den Teilnehmern verteilt und anschließend als Startzeichen in die Luft fliegen gelassen.

 

250 Rettungskräfte im Einsatz


Die Malteser Hilfsdienste übernehmen die Gesamt-Einsatzleitung der rettungs- und sanitätsdienstlichen Hilfestellungen für die Sportler. Insgesamt 250 Einsatzkräfte von Malteser, JUH und ASB werden vor Ort sein und für die medizinische Hilfe und Erstversorgung entlang der Strecken und im Start- und Zielbereich sorgen.


Professionelle Securityfirma sichert die Strecke


600 professionelle Securitykräfte der Sicherheitsfirma Miners Security GmbH wurden beauftragt, die gesamte Strecke zu sichern. Betroffene Straßen werden scharf geschaltet und das Absperrmaterial, welches vom Verkehrslenker zur Verfügung gestellt wird, ordnungsgemäß aufgestellt, eingerichtet und wieder für den Verkehrsfluss nach Veranstaltungsende weggeräumt. Neben sicherheitsrelevanten Aufgaben für den WDR und 1 Live sind die Security-Spezialisten bundesweit unter anderem für die SPD in Sachen Sicherheit oder die Stadionsicherheit beim VfL Bochum verantwortlich und im Ruhrgebiet entsprechend gut vernetzt. „Wir wollen unseren Beitrag dazu leisten, dass die vielen Sportler wie auch die Zuschauer und Verkehrsteilnehmer einen reibungslosen Tag im Rahmen einer solchen Sportgroßveranstaltung erleben können“, erklärt Michael Wolff, Einsatzleiter für Großveranstaltungen bei der Miners Security GmbH. Insgesamt werden knapp 228 Tonnen Absperrmaterial und 8.000 Meter Mannesmanngitter auf der Strecke eingesetzt.

 

Straßensperrungen und Sonderfahrpläne – Halteverbotsregelungen beachten!


Durch den VIVAWEST-Marathon kommt es am Veranstaltungstag in den beteiligten Städten ab 6 Uhr zu zahlreichen Straßen-Sperrungen und den ganzen Tag auch zu Beeinträchtigungen im öffentlichen Nahverkehr. Die Straßen werden nach und nach, frühestens aber nach dem letzten Läufer und der anschließenden Straßenreinigung wieder geöffnet. Umfangreiche Informationen dazu finden Betroffene auf den Internetportalen der vier Städte wie auch auf der Veranstaltungs-Homepage. Die beteiligten Behörden, Straßenverkehrsämter und die Organisatoren haben umfangreiche Pläne erstellt, auf denen die Sonderfahrpläne und Straßensperrungen ersichtlich sind. „Wir bitten die Bewohner, sich frühzeitig zu informieren und vor allem auch die Halteverbotsschilder entlang der Strecke im Vorfeld der Veranstaltung zu beachten“, betont Philipp Weber vom Organisationsteam. Denn in Teilbereichen der Laufstrecke werden Halteverbotsregelungen notwendig. Diese Schilder sind mit besonderen Zusätzen zur Gültigkeitsdauer versehen.

Sie gelten ab dem 11. Mai ab ca. 22 Uhr bis zum Veranstaltungsende am 12. Mai. Am Abend des 11. Mai und während der ganzen Nacht zum 12. Mai werden die Bereiche kontrolliert und dort abgestellte Fahrzeuge abgeschleppt. Die Kosten sind vom Halter des abgeschleppten Fahrzeuges zu tragen. Einige Halteverbote gelten bereits früher, um die notwendigen Aufbauarbeiten durchzuführen.

Am Veranstaltungstag, 12. Mai 2013, ist von 6.00 bis 16.00 Uhr eine Bürgerhotline eingerichtet: 0209 - 177 25 120.

 

Umfangreicher Service und gute Logistik für Sportler – Kaufland stellt Zielverpflegung

 

Im Bereich Logistik und Service für die Sportler ist der VIVAWEST-Marathon gut aufgestellt. 13 umfangreich bestückte Verpflegungsstellen entlang der Marathonstrecke, sechs entlang der halben Strecke und eine große Kaufland-Verpflegungsmeile im Zielbereich bieten die notwendige Energie während der Veranstaltung. Über 550 Volontäre reichen den Sportlern unter anderem 3.700 Liter hochwertige Elektrolyt-Getränke von Dextro Energy und 20.000 Dextro Energy Traubenzucker-Täfelchen, 16.000 Bananen, 5.000 Liter Coca Cola, 1.200 Liter Apfelsaft, 250 Fleischwurstringe, 300 Schnittkuchenbleche, 7.000 Müsliriegel, 2.300 Äpfel, 20.000 Wasser-Schwämme und zum Ausklang für jeden Teilnehmer ein Erdinger alkoholfrei.

Einmalig und von großem Vorteil für alle Finisher ist, dass das Sportzentrum Schürenkamp nach dem Zieleinlauf und der Verpflegungs-Meile, fest installierte Duschen und Umkleiden in ausreichender Anzahl bietet. Dort wird auch die Kleiderbeutelausgabe stattfinden. „Wir sind überzeugt, dass sich die Sportler hier wohlfühlen werden und  die Vorzüge des Sportzentrum Schürenkamp positiv bewerten werden.“, sagt Jürgen Kevenhörster von Gelsensport e.V., die sehr gerne Gastgeber für die Läufer sind. Das Sportzentrum dient den Organisatoren auch als Logistikzentrum während der gesamten Veranstaltungswoche. „Mit dem Sportzentrum Schürenkamp haben wir eine optimale Lösung für die Sportler im Nachzielbereich gefunden. Unser großer Dank gilt Gelsensport e.V. für diese tolle Unterstützung“, so Philipp Weber.

 

WDR Fernsehen mit Sondersendung zum VIVAWEST-Marathon


Das WDR Fernsehen berichtet vom VIVAWEST-Marathon in der Sondersendung „Ruhrmarathon 2013 – Der Pott bewegt sich“ am Sonntag, 12. Mai 2013,
zwischen 15.30 Uhr und 16.00 Uhr.

 

Informationen: VIVAWEST-Marathon
Veranstalter-WebsiteE-MailErgebnislisteHotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 

Anzeige

Ohne Bier läuft es nicht

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin