marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Meldungen

8.000 Teilnehmer werden erwartet

12.05.15
Quelle: Pressemitteilung

3. VIVAWEST-Marathon am 17. Mai steht in den Startlöchern und wächst kontinuierlich weiter - Jan Fitschen und Sonja Oberem am Start - Bereits über 7.500 Anmeldungen – Nachmeldungen möglich für alle Wettbewerbe - Marathon-Messe startet Freitag - Stimmung an Strecke ausgebaut - Verkehrsbehinderungen und Sonderfahrpläne beachten – Anwohner wurden informiert

Ruhrgebiet. In fünf Tagen wird er zur Tradition, der VIVAWEST-Marathon. Denn dann wird zum dritten Mal der Startschuss gegeben und zum dritten Mal machen sich tausende Läuferinnen und Läufer mitten im abwechslungsreichen Ruhrgebiet durch die Städte Gelsenkirchen, Essen, Bottrop und Gladbeck auf ihren Weg. Sportlich das Revier erkunden, miteinander feiern, vorbei an Zechen- und Industriekultur und einen tollen Sporttag erleben, das ist die Zielsetzung des VIVAWEST-Marathons, einfach ´Laufen, wo das Herz schlägt`.

 
© marathon4you.de

 

Knapp 8.000 Teilnehmer werden erwartet


Und das wollen bereits über 7.500 Sportler, die sich für die verschiedenen Wettbewerbe bislang angemeldet haben. Der klassische Marathon (knapp 1.000 Anmeldungen) sowie auch alle Staffelwettbewerbe (Evonik-Marathonstaffel mit 600 gemeldeten Sportlern und Sparkassen-Schulstaffelmarathon) führen durch alle vier beteiligten Städte mit zahlreichen Höhepunkten auf einer anspruchsvollen Laufstrecke.

Der „Halbe“ mit bislang über 3.300 Meldungen durchquert unter anderem die Zechen Zollverein und Nordstern, den Buga-Park und führt auch über die Erzbahntrasse, lässt jedoch die Städte Bottrop und Gladbeck aus. Start und Ziel für die beiden Hauptwettbewerbe liegen jeweils am Musiktheater in Gelsenkirchen.

Der 10km-Lauf von Gladbeck nach Gelsenkirchen wartet in diesem Jahr mit einem Feld von knapp 1.000 Läufern auf. Für den neuen WAZ-Citylauf Essen mit Start und Ziel am Kennedyplatz, wo ein unterhaltsames Musik- und Rahmenprogramm auf die Zuschauer und Sportler wartet, haben sich mehr als 500 Teilnehmer angemeldet.

Der Sparkassen-Schulmarathon macht in diesem Jahr einen großen Sprung. Insgesamt wollen in diesem Jahr 135 Staffeln mit knapp 1.000 Schülerinnen und Schülern aus 22 Schulen im Alter von 10 bis 18 Jahren mitlaufen.

Mehr Stimmung an der Strecke - Vorfreude auch bei Titelsponsor VIVAWEST
Bei Titelsponsor VIVAWEST Wohnen ist die Vorfreude bereits groß: „Als Partner der Region ist VIVAWEST stolz darauf, den Marathon mit seiner weltweit einzigartigen Strecke entlang von Landmarken und Industriekultur im Ruhrgebiet ermöglichen zu können. Wir wollen damit der Metropole Ruhr und ihren Menschen etwas zurückgeben und ein tolles Sportereignis und Familienfest feiern. Stillstand ist nicht unser Anspruch. Weder, wenn es darum geht, als größter Wohnungsanbieter in Nordrhein-Westfalen für ein schönes Zuhause für unsere 300.000 Mieter zu sorgen, noch bei unserem Engagement für die Region. „Wohnen, wo das Herz schlägt“ und „Laufen, wo das Herz schlägt“ sind für uns zwei Seiten einer Medaille“, sagt Thomas Wels, Leiter Kommunikation/Marketing und Public Affairs der Vivawest Wohnen GmbH. Für besondere Läuferstimmung sorgen in diesem Jahr elf Sambagruppen. Neben den insgesamt sieben größeren Fanpoints auf der Strecke werden sie den Läufern zusätzlich einheizen und für unterhaltsame Rhythmen sorgen. „Auch in diesem Jahr wird VIVAWEST rund um den Nordsternplatz mit einem vielseitigen Programm aufwarten: Ob Bühnenprogramm mit Live-Moderation, DJ, Aktionen für Kinder oder gastronomisches Angebot – wir freuen uns auf ein schönes Sportfest und wollen den Nordsternplatz zur Stimmungshochburg machen, um die Läufer lautstark zu unterstützen“, so Wels weiter.

 

Nachmeldungen auf Marathon-Messe und kurz vor Start möglich – Umfangreiches Leistungspaket für Teilnehmer – Fokus auf Breitensport

 

Für alle Wettbewerbe kann man sich auf der am Freitag beginnenden Marathon-Messe am Musiktheater in Gelsenkirchen nachmelden. Die Messe bietet ein umfangreiches Angebot an Laufsportartikeln, professioneller Beratung durch Fachpersonal und wartet mit vielen lukrativen Schnäppchen auf die Besucher. Die Messe ist an beiden Tagen von 10 bis 19 Uhr geöffnet.

Die Nachmeldegebühren liegen je nach Wettbewerb zwischen 22,- und 69,- Euro, für einen Staffelstart zahlt man für alle vier Läufer 149,- Euro. Im Ziel wartet auf alle Teilnehmer eine umfangreiche Verpflegung, Massagestationen, festinstallierte Duschen und Garderoben im Sportzentrum Schürenkamp und eine Finisher-Medaille, die in diesem Jahr ein Herz abbildet, getreu dem Motto ´Laufen, wo das Herz schlägt`.

Sowohl für die schnellsten drei Marathon- und Halbmarathonläufer/innen als auch die Platzierten jeder Altersklasse im Marathon lobt der Veranstalter zudem tolle Geldpreise aus. So können sich Marathonsieger und Siegerin neben Ruhm und Ehre über zusätzlich 1.000,- Euro freuen. Topathleten werden nicht eingekauft. „Es kann losgehen, wir freuen uns auf einen tollen Sporttag im Ruhrgebiet. Unser Dank geht schon heute an alle beteiligten Städte, unsere Partner und die vielen Helfer, die den Marathontag erst möglich machen“, sagt Projektleiter Philipp Weber vom Veranstalter MMP.

 

Jan Fitschen geht an den Start –
Vorbild für viele Läufer


Ruhm und Ehre sind ihm schon bekannt. Bereits im letzten Jahr sorgte er als Co-Moderator im Start- und Zielbereich für fachkundige Auskunft und munterte alle Teilnehmer vor dem Start ordentlich auf. In diesem Jahr geht er nun selber auf die Strecke, und zwar als Startläufer im Wettbewerb der Evonik-Marathonstaffel zusammen mit drei anderen Gewinnern. Die Rede ist von Jan Fitschen, Europameister von 2006 über 10.000 Meter (28:10:94 Min), der sich auf seinen Start am Sonntag freut: „Das wird wieder ein Volksfest des Laufsports. Eine Veranstaltung für Jung und Alt, für Aktive und ihre Fans. Eine großartige Sache. Ich freue mich besonders darauf, mit den mir zugelosten Staffelkollegen den Lauf und seine Stimmung gemeinsam zu genießen!“ Er selber absolviert in einer Marathon-vorbereitung zwölf bis dreizehn Trainingseinheiten pro Woche, jeden Samstag und Sonntag wird trainiert. So kommt er auf bis zu 230 gelaufene Kilometer pro Woche und das 50 Wochen pro Jahr.

Auch wenn dieses Pensum eines Profisportlers um ein Vielfaches höher liegt als bei den Sportlern des VIVAWEST-Marathon, so gibt es doch Parallelen: Auch ein Jan Fitschen hat mal keine Lust zu laufen oder denkt, seine Ziele seien unerreichbar. In solchen Situationen hilft ihm die Salamitaktik, die er wie folgt erklärt: „Isst du eine ganze Salami auf einmal, wird dir schlecht. Aber Stück für Stück, Scheibe für Scheibe, kommst du zum Ziel und hast zwischendurch immer eine kleine Belohnung, ein leckeres Scheibchen Salami“, so Fitschen. Für den Marathon-Hochleistungssportler bedeutete das: Erst wurde er Bezirksmeister, dann Niedersachsenmeister, dann Deutscher Meister und später Europameister.

Das gleiche gilt aber auch in jedem einzelnen Wettkampf. Fitschen: „Ich denke immer von Hausecke zu Hausecke, von einem Verpflegungsstand bis zum nächsten, erst 5, dann 10, dann 20 Kilometer, und plötzlich ist das Ziel greifbar nah und das Tief überwunden“. In den Alltag eines jeden Läufers übersetzt, bedeutet dies: „Sehen Sie nicht immer das große ferne Ziel, sondern setzen Sie sich Zwischenziele und freuen Sie sich über Teilerfolge.“

 

Sonja Oberem freut ich auf ihren ersten Lauf
durch das Ruhrgebiet


Auch die frühere Spitzenläuferin Sonja Oberem hatte bereits für den Halbmarathon gemeldet. Sie hat sich zum Ziel gesetzt, das Ruhrgebiet läuferisch zu erleben und mit ihrer Zeit unter 1:30 Stunde zu bleiben: „Ich finde es spannend, das Ruhrgebiet laufend zu erleben. Jetzt habe ich die Zeit bei Läufen teilzunehmen, bei denen ich noch nicht angetreten bin.

Das der Schwerpunkt beim VIVAWEST-Marathon auf dem Breitensport und nicht auf dem Spitzensport liegt, finde ich zudem gut“, sagt Sonja Oberem.

Pressemitteilung der Polizei Gelsenkirchen zum VIVAWEST-Marathon
Am Sonntag, den 17. Mai 2015 startet der nunmehr 3. VIVAWEST-Marathon. Neben der Marathon-Distanz führen weitere Disziplinen über einen Rundkurs durch die Stadtgebiete von Essen, Bottrop, Gladbeck und Gelsenkirchen.

Wie in den letzten Jahren wird es rund um den Streckenverlauf zu teilweise erheblichen Behinderungen des öffentlichen Nahverkehrs und des Individualverkehrs kommen. Für die Absicherung der Laufstrecke wird die Polizei Gelsenkirchen, die auch in diesem Jahr mit der Gesamteinsatzleitung beauftragt wurde, Absperrungen und Umleitungen einrichten. Die Bevölkerung wird gebeten, sich rechtzeitig über den Streckenverlauf und die damit verbundenen Sperrungen zu informieren und bittet um Verständnis für die zu erwartenden Einschränkungen. Die Polizei Gelsenkirchen wünscht allen Teilnehmern einen erfolgreichen Verlauf.


Hinweise:

 

Alle Informationen zum VIVAWEST-Marathon  sowie Verkehrshinweise und Informationen zum öffentlichen Nahverkehr unter www.vivawest-marathon.de bzw. den betreffenden Verkehrsverbünden. Im Anhang zur weiteren Information eine Übersicht einiger Fanpoints entlang der Strecke und im Start-/Zielbereich sowie ein Zeitfenster zur Übersicht der verschiedenen Durchlaufzeiten.
 

 

Informationen: VIVAWEST-Marathon
Veranstalter-WebsiteE-MailErgebnislisteHotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 

Anzeige

Ohne Bier läuft es nicht

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin