marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Meldungen

VCM-Elite: „Die Burschen sind gut in Form“

07.04.08
Quelle: Pressemitteilung

William Todoo Rotich und Philemon Kisang gestern bei Halbmarathons in Berlin und Mailand mit starken Leistungen –  jetzt folgt der letzte Schliff für den VCM.
 
 
Nach dem bereits prominent besetzten Frauenfeld für den 25. Vienna City Marathon am 27. April mit der Siegerin von 2006 Tomo Morimoto aus Japan, der Titelverteidigerin Luminita Talpos aus Rumänien und Österreichs Rekordhalterin Susanne Pumper gibt es nun auch für das Eliefeld der Männer erste Namen.

Philemon Kisang, Sieger des Stramilano Halbmarathons am gestrigen Sonntag, William Todoo Rotich, am gleichen Tag mit pfeilschnellen 60:12 Minuten beim Berliner Halbmarathon an vierter Stelle, und 2:08-Läufer Paul Biwott werden beim VCM antreten.

William Todoo Rotich hat bereits gute Erfahrungen beim Vienna City Marathon gemacht. 2006 kam er bei seinem Marathondebüt auf den neunten Rang, im Vorjahr lief er als Fünfter am Heldenplatz ein. Vergangenen Sonntag, 6. April, konnte der 28-jährige Kenianer nun mit einem starken Halbmarathon in Berlin erneut auf sich aufmerksam machen. Bei kalter Witterung brillierte er in der hervorragenden Zeit von 60:12 Minuten – eine Einstellung seiner persönlichen Bestmarke, die ihm den vierten Platz brachte. Über die Marathondistanz hat er mit 2:09:53 Stunden in Dubai 2007 einen starken Sieg errungen. Für Wien ist ihm bei seinem dritten Antreten jedenfalls eine weitere Steigerung zuzutrauen. Aller guten Dinge sind bekanntlich drei …

Sein Landsmann Philemon Kisang kommt mit dem Selbstvertrauen eines prestigeträchtigen Erfolgs zum Vienna City Marathon. Bereits zum zweiten Mal hat der 30-jährige Kenianer vergangenen Sonntag den hochklassigen Stramilano Halbmarathon in Mailand gewonnen. „Das Tempo war langsam, wir hatten keine Pacemaker“, kommentierte er seine Siegerzeit von 62:14 Minuten. Dass er es auch schneller kann, hat er unter anderem vor einem Jahr bewiesen, als er ebenfalls in Mailand in 60:55 Minuten triumphierte. Beim Vienna City Marathon wird Kisang sein Debüt auf der Marathondistanz geben.

Paul Biwott bringt zudem die nötige Marathon‐-Erfahrung ins Elitefeld des VCM. Der Siebente der Weltmeisterschaften von Helsinki 2005 hat eine starke persönliche Bestleistung von 2:08:17 Stunden, gelaufen bei seinem zweiten Platz in Paris 2005. Vergangenes Jahr war der 30-jährige Kenianer in Eindhoven mit 2:09:56 Stunden ebenfalls an zweiter Stelle. Ein Halbmarathontest vor einer Woche in Prag (4. Platz in 1:02:59) war für ihn zufrieden stellend. „Die Burschen, die wir im Feld haben, sind offenbar gut in Form“, zeigte sich Elite-Koordinator Mark Milde erfreut. „Das kann auch in Wien interessant werden.“ 

 


 

Anzeige

Ohne Bier läuft es nicht

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin