marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Meldungen

Neue spektakuläre Location für Läufer und Fans

30.03.16
Quelle: Pressemitteilung

Nach 13 Jahren am Heldenplatz rückt das Zielgelände des Vienna City Marathon auf die Ringstraße vor das Burgtheater - eine neue und spektakuläre Location für Läufer und Fans.  Das Team des Vienna City Marathon hat gemeinsam mit Verkehrsexperten der Stadt Wien und in enger Zusammenarbeit mit der Landesverkehrsabteilung Wien ein Verkehrskonzept erarbeitet, das darauf abzielt, den Verkehrsfluss bestmöglich aufrecht zu erhalten.
 
Der Vienna City Marathon (VCM) feiert am 9. und 10. April mit rund 42.000 Läufern aus 130 Nationen Österreichs größte Laufsportveranstaltung. In seiner 33. Auflage präsentiert er in wenigen Tagen eine spektakuläre neue Finisher-Area vor dem Burgtheater - die Ringstraße wird zur Zielgerade und der Rathausplatz zur Lauffestzone.  Weiters wurden für 2016 verkehrs- und teilnehmeroptimierende Adaptierungen entlang der Strecke vorgenommen. Die Vorbereitungen nahmen in engster Kooperation mit 95 involvierten Behörden und Institutionen über zehn Monate in Anspruch und wurden zu Beginn des Jahres inklusive strecken- und verkehrstechnischer Planung erfolgreich genehmigt.  
 
Bei einer Pressekonferenz am ÖAMTC-Standort Schubertring wurde das neue Verkehrskonzept gemeinsam mit dem VCM-Mobilitätspartner ÖAMTC, der Landesverkehrsabteilung Wien und den Wiener Linien im Detail vorgestellt.  
 
Bei der Umsetzung der Streckenänderungen und der notwendigen verkehrstechnischen Maßnahmen gab es viele wichtige Partner. „Dazu gehörten neben den eigenen VCM Teams vor allem die Wiener Linien ebenso wie die Experten der Landesverkehrsabteilung Wien und die Mitarbeiter vieler Magistratsabteilungen, die uns mit Rat und Tat zur Seite standen. Alle Entscheidungen wurden in enger Kooperation erarbeitet und auf die einzelnen Bedürfnisse abgestimmt.“, sagt Gerhard Wehr zur Erarbeitung des neuen Verkehrskonzeptes.


 
Großes Engagement der Wiener Polizei


 
Der Landesverkehrsabteilung Wien ist es stets und bei jeder Veranstaltung ein Anliegen die Bewohner  sowie Gäste in dieser Stadt ausreichend über die aktuellen Verkehrsmaßnahmen bzw. einzelne notwendige Verkehrssperren oder Umleitungen umfassend in Kenntnis zu setzen. „Der Vienna City Marathon ist für die Wiener Polizei jedes Jahr eine große Herausforderung, an die wir mit viel  Freude und Engagement herangehen. Wir setzen über 300 Polizistinnen und Polizisten ein, um für einen sicheren und reibungslosen Ablauf dieser Großveranstaltung zu sorgen. Etwa 550 Ordner des Veranstalters unterstützen die Polizeikräfte bei Start und Ziel, sowie entlang der Rennstrecke. Die Feinplanung ist erfolgreich abgeschlossen und wir hoffen auf einen sicheren,  unfallfreien und erfolgreichen Verlauf dieses Großevents.“, so Oberst Josef Binder, stellvertretender Leiter der Landesverkehrsabteilung Wien.
 
 

Neues Ziel für mehrere Jahre  


 
Für den VCM 2016 stand die Organisation vor der Herausforderung, ein neues Zielgelände zu finden, da der Heldenplatz dafür nicht mehr zur Verfügung steht. Mit der Ringstraße als Zielgerade, der tollen Kulisse des Burgtheaters und dem Rathausplatz als Feierzone gibt es ein äußerst attraktives Ziel im Herzen der Stadt, und das Herzstück eines jeden Marathons ist das Ziel. „Persönlich macht es mich stolz, dass nach zehn Monaten intensiver Vorbereitung mit Stadt Wien, Polizei und Partnern alle Pläne fixiert und ohne Änderungen im Genehmigungsverfahren angenommen wurden. Dieser Zielbereich und der gesamte Streckenverlauf ist keine einmalige Angelegenheit, sondern bereits auf mehrere Jahre so geplant.“, so VCM-Organisationsleiter, Gerhard Wehr.

 


 

Anzeige

Ohne Bier läuft es nicht

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin