marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Meldungen

Neue Methode für die Auswahl der Qualifikationsläufe

20.05.14
Quelle: Pressemitteilung/UTMB

Das Laufen und Beenden eines Qualifikationslaufes oder mehrerer, ist zu einer Pflichtetappe geworden, denn dadurch kann man die notwendigen Punkte für die Anmeldung zum UTMB®, CCC® oder TDS® erwerben. Auf diese Weise können die Organisatoren die Gewißheit erlangen, dass die Teilnehmer über ein Minimum an Erfahrung verfügen.

Für die 13 .Veranstaltung im Jahr  2015, haben sich die Organisatoren an die «International Trail Running Association (ITRA)» gewendet, um den Schwierigkeitsgrad der Läufe nach Punkten beurteilen zu lassen.
Anschliessend müssen die Lauforganisatoren beim Veranstalter des The North Face® Ultra-Trail du Mont-Blanc® um die Anerkennung ihres Laufes als Qualifikationslauf ansuchen.

Vor der Anerkennen, überprüfen die Veranstalter des Ultra-Trail du Mont-Blanc®, ob bei diesem Lauf die Werte des Trails respektiert werden, ob die Kommunikations-Charta anerkannt und die Resultate des Laufes formgerecht übermittelt werden.
 

Die Anzahl der geforderten Punkte

 


Mehr als 14 000 Läufer haben sich für die Läufe 2014 angemeldet, 7 500 Ausgeloste werden Ende August bei den fünf verschiedenen Bewerben des Ultra-Trail du Mont-Blanc® am Start sein. Damit Gleichheit für alle herrscht und die Garantie besteht, dass die Teilnehmer über Erfahrung verfügen, beschlossen die Veranstalter, die Zahl der geforderten Qualifikationspunkte für die Läufe 2015 zu erhöhen. 

Die von ITRA beurteilten und bestätigten Läufe, ermöglichen es, die notwendige Erfahrung und die erforderlichen Kenntnisse zu erwerben, um zu einem langen Berglauf in schwierigem Gelände, mit vielen Höhenmetern und grossen Distanzen an den Start gehen zu können. Autonomie im Gebirge ist die entscheidende Voraussetzung, um die Wetterbedingungen im Gebirge richtig zu beurteilen, die entsprechende Ausrüstung mitzunehmen und vor Ort die richtige Entscheidung zu treffen und danach zu handeln.
 
Nur Läufe, die in den Jahren 2013 und 2014 zurückgelegt wurden, gelten als Qualifikationsläufe.

- UTMB® 2015 : 8 erworbene Punkte : erworben zwischen dem 01/01/2013 und 31/12/2014 durch maximal 3 Läufe - statt 7 Punkte im Jahr 2014

- CCC® 2015 : 3 erworbene Punkte : erworben zwischen dem 01/01/2013 und dem 31/12/2014 - statt 2 Punkte im Jahr 2014

- TDS® 2015 : 3 erworbene Punkte : erworben zwischen dem 01/01/2013 und dem 31/12/2014 - statt 2Punkte im Jahr 2014

- OCC : keine Qualifikationspunkte erforderlich
 

Wie werden die Läufe als Qualifikationsläufe beurteilt ?

 


Als ITRA-Mitglied (seit seiner Gründung im Jahr 2013), beschlossen die Veranstalter des Ultra-Trail du Mont-Blanc®, für die Beurteilung der Qualifikationsläufe 2015, die am 17. April 2014 geschaffenen Dienste dieses Vereins zur Prüfung und Beurteilung des Schwierigkeitsgrades eines Trails, in Anspruch zu nehmen.

Bei dieser Beurteilung werden jedem Trail 1 bis 4 Punkte zugeteilt.
              
•     Nur Trails, die der von ITRA festgelegten Definition entsprechen, werden beurteilt

Der Trail ist ein Wettlauf, der zu Fuss gemacht wird und für alle offen ist. Er findet in freier Natur statt (Berge, Wüste, Wälder, Ebene ...), mit einem Minimum an zementierten oder asphaltierten Abschnitten (die 20% der gesamten Distanz nicht überschreiten dürfen).

Die Streckenabschnitte können unterschiedlich sein (Wald- und Wiesenwege, Forstwege, enge Pfade), müssen aber gut markiert sein.

Der Lauf findet - im Idealfall, aber nicht norwendigerweise - bei teilweiser oder vollständiger Autonomie statt und im Zeichen sportlicher Ethik, unter Anerkennung von Loyalität, Solidarität und Achtung der Umwelt.
 
Klassifikation der Trail-Läufe
Weniger als  42km : Trail
Über 42 km :
-        Trail Ultra Medium (M) : 42 km bis 69 km
-        Trail Ultra Long (L) : 70 km bis 99 km
-        Trail Ultra XLong (XL) : mehr als 100 km
              
•     Zertifikation des Streckenprofils

Die Zertifikation der Streckenausmaße : Distanz, positive und negative Höhenmeter, die in optimaler Weise mit Hilfe der GPS Punkte errechnet werden (gpx-Tabelle). Je nach der Art der Strecke, wird ihr ein Genauigkeits-Koeffizient zugeteilt : 100% für eine GPS-Strecke, 90% für eine Strecke, die ohne GPS erstellt wurde und weniger genau ist und 0%, wenn der Streckenverlauf dem Ansuchen nicht beigelegt wurde.
 

Beurteilung der Schwierigkeit der Strecken

 


Für die Strecken in einer Etappe, erfolgt die Beurteilung der Schwierigkeit, indem die Distanz ( km) mit dem Hundertstel der positiven Höhenmeter addiert wird.

Zum Beispiel : Die Punkteanzahl für den Schwierigkeitsgrad eines Laufes von 65 km und 3 500 positiven Höhenmetern ist: 65 + 3500/100 = 100.

Drei andere Kriterien können die Punkteanzahl des Schwierigkeitsgrades beeinflussen: der Koeffizient der Genauigkeit der Streckenmaße, die teilweise Autonomie, ein Rundkurs.

Je nach vorhandenen Schwierigkeitspunkten, wird dem Lauf anschließend folgende Punkteanzahl zugeteilt :

•        1 Punkt für eine Anzahl von Schwierigkeitspunkten zwischen 65 und 89,
•        2 Punkte für eine Anzahl von Schwierigkeitspunkten zwischen 90 und 129,
•        3 Punkte für eine Anzahl von Schwierigkeitspunkten zwischen 130 und 179,
•        4 Punkte darüber.

Läufe in Etappen werden auf andere Weise analysiert, nämlich nach der Anzahl der Etappen, sowie nach der Distanz und den positiven Höhenmetern der längsten Etappe als zusätzlichem Kriterium.

 

Informationen: Ultra Trail du Mont Blanc
Veranstalter-WebsiteE-MailErgebnislisteHotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 

Anzeige

Ohne Bier läuft es nicht

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin