marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Meldungen

Jubiläumslauf von Ruhpolding nach Sexten

28.08.14
Quelle: Pressemitteilung

Samstag, den 30. August 2014 um 9 Uhr wird er fallen: der Startschuss zur 10. Ausgabe des TRANSALPINE-RUN. Im Jubiläumsjahr werden die Alpen auf der Ostroute durchquert, vom bayerischen Ruhpolding (GER) nach Sexten im Pustertal (I).

Mit dabei sind Hochkaräter im Trailrunning wie die Youngsters Stephan Hugenschmidt und Mirco Berner (Team SALOMON Deutschland), sowie Florian Reichert und Thomas Wagner (Team SALOMON/ Arc´teryx). Bei den Damen sind die Südtirolerinnen Tamara Lunger und Annemarie Gross (Team Gore-Tex Active) ebenfalls weit vorne zu erwarten. Starke Mixed-Teams bilden unter anderem das französische Ehepaar Jean-Christophe Bette und Carolin Freslon-Bett (Team Garmin Adventure) sowie Julia Böttger (GER) und Daniel Locher (SUI) (Team WOLY SPORT-SALOMON).

Dieses Jahr ist ein ganz besonderes: Es ist das zehnte in Folge, in dem die Alpen auf Trails laufend überquert werden. Der TRANSALPINE-RUN feiert runden Geburtstag und mit ihm drei Läufer, die nicht eine der insgesamt 71 Etappen ausgelassen haben: Felix Fache (Leipzig), Holger Schulze (München) und Stefan Zäh (Weißenburg). Die drei kennen auch die Ostroute bestens.

Vom Start in Ruhpolding (GER) geht es auf dem ersten Teilstück nach St. Johann in Tirol (AUT). Von dort weiter nach Neukirchen am Großvenediger (AUT), bevor die knapp 600 Teilnehmer schließlich nach Prettau in Südtirol (I) gelangen. Von Prettau geht es nach Sand in Taufers, wo auch der Bergsprint hinauf zum Skigebiet Speikboden stattfinden wird. Nach weiteren Stopps in St. Vigil und Niederdorf erreichen die Läufer schließlich das Ziel in Sexten. Dabei bewältigen sie nicht weniger als 292.84 Kilometer und 13.733 Höhenmeter im Aufstieg sowie 12.013 Höhenmeter im Abstieg - und das Ganze in 8 Tagen.

Der TRANSALPINE-RUN hat sich in den letzten 10 Jahren im Kreise der international bedeutendsten Trailrunning-Events etabliert. Läufer aus 27 Nationen werden 2014 an den Start gehen, darunter Hochkaräter wie Stephan Hugenschmidt und Mirco Berner. Die beiden Deutschen zählen nicht nur zu den jüngsten Teams im Feld, sie werden wohl auch eines der schnellsten sein. Der 20-jährige Berner feierte bei den diesjährigen 4TRAILS mit dem dritten Platz seinen bislang größten Erfolg.

Hugenschmidt (27 Jahre) brillierte in diesem Jahr bereits mit dem Sieg beim ZUGSPITZ ULTRATRAIL 2014. Ein spannendes Rennen könnten sich die beiden mit dem dreimaligen  INDOOR TRAIL-Sieger Florian Reichert und Teampartner Thomas Wagner aus Graz (AUT)  liefern.

Bei den Damen glänzte in diesem Sommer die Südtirolerin Tamara Lunger, als sie im Juli den K2, mit 8.611 Metern zweithöchsten Berg der Welt, ohne künstlichen Sauerstoff bestieg. Den TRANSALPINE-RUN wird Sie erneut zusammen mit ihrer Landsfrau Annemarie Gross bestreiten. Im vergangenen Jahr erkämpfte sich das Duo den zweiten Platz, 2006 und 2007 lief Gross sogar auf Platz eins.

In der Mixed-Kategorie stehen der französische Ruder-Olympiasieger Jean-Christophe Bette und seine Frau Carolin Freslon-Bette ganz oben auf der Favoriten-Liste. Im vergangenen Jahr lief das Dream-Team aus Dagneux bereits auf Platz zwei.

Ebenfalls stark einzuschätzen ist das Duo Julia Böttger (GER) und Daniel Locher (SUI) vom WOLY SPORT-SALOMON Team. Böttger verteidigte in diesem Jahr bereits den Sieg des Andorra Ultratrail sowie den 2. Platz der Coastal Challenge Costa Rica. Locher konnte 2013 bei beim SWISS IRONTRAIL über die kürzere Distanz (134,7 KM) den 2. Platz in der Herren-Wertung erlaufen.

 

Informationen: Transalpine Run
Veranstalter-WebsiteE-MailErgebnislisteHotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 

Anzeige

Ohne Bier läuft es nicht

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin