marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Meldungen

Das war der 2. Taubertal 100

04.10.15
Quelle: Pressemitteilung

Am Samstag dem 03.10.15 nahmen 96 Läufer bei bestem Wetter an der zweiten Veranstaltung vom „Taubertal 100“ Ultramarathon teil. Viele persönliche Bestzeiten und Streckenrekorde auf allen Distanzen waren das Ergebnis eines perfekten Lauf- Tages.

Das Teilnehmerfeld hatte sich mehr als verdoppelt zur vorjährigen Premiere (38 Teilnehmer). Dabei erreichten 95 Teilnehmer das Ziel, ohne jeglichen Zwischenfall, bis auf einen Läufer mit einem bestehenden Virusinfekt, der vor dem 50 km-Ziel in medizinische Behandlung musste, aufgrund eines Kreislaufzusammenbruchs. Er war eine Stunde später wieder wohlauf.

 
Die 100 km-Distanz von Rothenburg nach Wertheim sind von 42 Läufern erfolgreich bewältigt worden. Die schnellste Zeit bei den Herren lief Michael Sommer aus Oberstenfeld in 7:40:14 h und schaffte damit einen neuen Streckenrekord. Bei den Frauen siegte Kathrin Schichtl aus Altach/Österreich in 09:25:27 h, ebenfalls mit einem neuem Streckenrekord.                 
 
Die 71 km-Distanz mit Ziel in Tauberbischofsheim erreichten 31 Läufer. Schnellster Mann war Daniel Schwitter aus Binningen/Schweiz in 6:07:13 h mit neuem Streckenrekord. Die schnellste Frau war Ursula Hotz aus Kilchberg/Schweiz in 7:27:31 h.
 
Bei der 50 km-Distanz mit Ziel in Bad Mergentheim finishten 20 Läufer. Dabei wurde Georg Kunzfeld aus Frankfurt mit neuem Streckenrekord Sieger bei den Herren in 3:34:43 h. Bei den Damen siegte Silke Windecker aus Karlsruhe in 4:48:25 h.

Der älteste Teilnehmer beim 100 km Lauf von Rothenburg nach Wertheim war Horst Werner Back aus Seligenstadt, der mit 78 Jahren die Strecke in 13:44:26 h bewältigte.

 
Der Taubertal 100 faszinierte die Teilnehmer zunächst um 6:30 Uhr mit einem Fackellauf durch die Altstadt von Rothenburg, und dem Abstieg in das Taubertal zur hölzernen Fuchsmühlenbrücke zum Start. Pünktlich um 7 Uhr erfolgte der Start in den Sonnenaufgang, auf dem Radweg in Richtung Weikersheim.

 
Im Abstand von 5 Kilometer wurden die Läufer von über 80 Helfern mit 20 Getränke- und Verpflegungsstationen versorgt. Die basischen Getränke und Nahrungsmittel sind sorgsam ausgewählt und bestens für Ultraläufer geeignet, ohne Magenbeschwerden zu verursachen. Auf Hygiene an den Checkpoints wird besonders geachtet, die Helfer tragen sogar weiße Latexhandschuhe.

Drei Zieleinläufe mit 50 km in Bad Mergentheim, 71 km in Tauberbischofsheim und 100 km in Wertheim, jeweils auf dem Marktplatz, boten den Läufern und Zuschauern beeindruckende Bilder.

Die Lauf-Teilnehmer erreichten erfolgreich das gewählte Ultra-Distanz-Ziel um dort, symbolisch als Botenläufer des Mittelalters, eine Nachricht abzugeben. Auf den Türmen in Bad Mergentheim, Tauberbischofsheim und Gamburg bliesen Trompeter Fanfaren zur Begrüßung jedes einzelnen Läufers.

Wolfgang Schwerk, der historisch beste deutsche Ultraläufer aller Zeiten, lief in Sandalen, so wie es Botenläufer im Mittelalter taten, und erreichte das 100 km-Ziel als 60 jähriger noch unter 10 Stunden, in 9:54:36 h.

Die Abschlussfeier und Siegerehrung fand abends in der Burg von Wertheim statt, mit Ritteressen und Guggenmusik von den „Umpferpforzer“ aus Boxberg.
Kein Wunder, dass sich viele Läufer an diesem Tag wie im Mittelalter fühlten, und fasziniert waren vom „Taubertal 100“, der mehr ist als nur ein Ultralauf.
Nicht wenige Läufer meldeten sich einige Tage später wieder an,
zum 3. Taubertal 100, der am 1.10.16 stattfinden wird.

 


Die Gesamtsieger der jeweiligen Distanzen:

 
50 Kilometer von Rothenburg nach Wertheim:

 
Damen:

1.    Silke Windecker aus Karlsruhe in 4:48:25 h
2.    Conny Ohr aus Reichenschwand in 5:59:20 h
3.    -
Herren:
1.    Georg Kunzfeld aus Frankfurt in 3:34:43
2.    Christian Wagner aus Aschaffenburg in 3:58:11 h
3.    Daniel Raum aus Höchst in 4:03:07 h

 
71 Kilometer von Rothenburg nach Tauberbischofsheim:

 
Damen:

1.    Ursula Hotz aus Kilchberg /Schweiz in 7:27:31 h
2.    Claudia Ulrich aus Leonberg in 7:38:13 h
3.    Cati Seiffer aus Freiburg in 7:45:55 h
Herren:
1.    Daniel Schwitter aus Binnigen /Schweiz in 6:07:13 h
2.    Roland Krauss aus Kammerstein in 6:43:23 h
3.    Ulrich Schmalz aus Tauberbischofsheim in 6:51:35 h
 
100 Kilometer von Rothenburg nach Wertheim:

 
Damen:  

1.    Kathrin Schichtl aus Altach /Österreich in 9:25:27 h
2.    Antje Müller aus Rötha in 9:46:57 h
3.    Angelika Hofmann aus Lauda-Königshofen in 10:26:15 h
Herren:
1.    Michael Sommer aus Oberstenfeld in 7:40:14 h
2.    Christoph Sell aus Höchberg in 8:39:50 h
3.    Christian Schneider aus Großostheim in 9:13:30 h

 

Informationen: Taubertal 100
Veranstalter-WebsiteE-MailHotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 

Anzeige

Ohne Bier läuft es nicht

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin