marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Meldungen

K21: Start in Klosters

24.11.06
Quelle: Pressemitteilung

Der schönste Halbmarathon der Schweiz entsteht


Beim Swiss Alpine Marathon Davos vergeht kein Jahr ohne Neuerung. Für die 22. Austragung vom 28. Juli 2007 hat sich OK-Präsident Andrea Tuffli etwas ganz Besonderes einfallen lassen: Der Start des K21 und des Walk wird von Wiesen nach Klosters verlegt. Die Streckenlänge bleibt unverändert bei 21,1 Kilometern (Halbmarathon), die Höhendifferenz verringert sich jedoch von 590 auf 530 Steigungsmeter. Gleichzeitig legen die Läuferinnen und Läufer beziehungsweise (Nordic-)Walkerinnen und Walker auch weniger Gefälle zurück (210 statt 300 Meter).

 

 
OK-Chef Andrea Tuffli
© marathon4you.de

„Die bisherige Streckenführung war zwar beliebt“, weiss der innovative Andrea Tuffli. „Die unattraktive Umgebung des Startgeländes in Valdanna, die aufwändige Infrastruktur und der doch recht lange Anmarsch an den Start hingegen waren unbefriedigend.“ Durch die Verlegung des Startortes nach nur zwei Austragungen erhalten der K21 und der Walk ein komplett neues Gesicht, was die Organisatoren des Swiss Alpine Marathons Davos als grosse Entwicklungschance betrachten.

 

Die Starts der beiden kürzesten Bewerbe innerhalb des Swiss Alpine Marathons Davos erfolgen inmitten des Klosterser Dorfzentrums, genau gesagt auf dem Bahnhofplatz. Nach einer kleinen Schlaufe durch den Ort führt die Strecke über Cavadürli, Laret und den Wolfgang-Pass ins Sportzentrum Davos. Unbestrittener Höhepunkt auf den 21,1 Kilometern ist die im Dezember 2005 im Beisein von Bundesrat Moritz Leuenberger und Prinz Charles eröffnete Sunnibergbrücke; das Wahrzeichen von Klosters kann von der Strecke aus gesehen werden. In der Schlussphase führt der Parcours dann am Davoser See vorbei, der etwas vom Feinsten in der Landschaft Davos ist.

 

 
Das Ziel für alle Läuferinnen und Läufer ist Davos
© marathon4you.de

Erfreut über den Einbezug von Klosters in den Swiss Alpine Marathon Davos sind auch die örtlichen Gemeindebehörde und die Tourismusverantwortlichen. Sie haben bereits spontan finanzielle und personelle Unterstützung zugesichert. Der Lauf-Klassiker könnte sich durchaus als Türöffner in Bezug auf eine künftige Zusammenarbeit innerhalb der Tourismusdestination Davos/Klosters erweisen.

 

Durch die Anbindung von Klosters wird am Swiss Alpine Marathon Davos die Region Davos/Klosters/Albulatal in ihrer gesamten Länge sowie Schönheit und Vielfältigkeit miteinbezogen. Einen bedeutenden Aspekt ergibt sich dadurch auch für die Rhätische Bahn (RhB). Sie wird nun noch stärker in den Swiss Alpine Marathon Davos integriert – einerseits am Veranstaltungstag selber, anderseits durch das Regio-Ticket. Es ist an neun Tagen auf dem RhB-Netz zwischen Klosters und St. Moritz (via Filisur) gültig.

 

Informationen: Swissalpine
Veranstalter-WebsiteE-MailErgebnislisteFotodienst AlphafotoHotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 

Anzeige

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin