marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Meldungen

Strecke leicht abgeändert – Hermann Achmüller am Start

16.07.13
Quelle: Pressemitteilung

Südtirols extremstes Laufevent beginnt in zehn Tagen. Am Freitag, 26. Juli fällt um 22 Uhr am Waltherplatz in Bozen der Startschuss zum Südtirol Ultrarace. Dann geht es für die mehr als 200 Teilnehmer aus neun Nationen entlang der Hufeisentour in den Sarntaler Alpen auf einer Strecke von 121 Kilometern (7069 Höhenmeter) in maximal 40 Stunden ins Ziel, das sich wiederum in Bozen, und zwar auf den Talferwiesen, befindet.

Die ursprüngliche Strecke war 124 Kilometer lang und dabei galt es für die Läufer eigentlich 7666 Höhenmeter zu bewältigen. Aus Sicherheitsgründen wurde kürzlich allerdings beschlossen, den technisch sehr schwierigen Anstieg auf die Kassianspitze zu streichen und die Teilnehmer um den Gipfel herumzuführen. „Die schnellsten Extremsportler hätten diesen Teil der Strecke sogar bei Nacht bewältigen müssen und das wäre viel zu gefährlich gewesen. Deshalb haben wir uns für diese Variante entschieden“, erklärt Streckenkoordinator Walter Perkmann.

Dadurch ist das Südtirol Ultrarace nun drei Kilometer „kürzer“ und auch der Höhenunterschied fällt ein wenig geringer aus – bleibt aber trotz dieser geringfügigen Änderung bei insgesamt 121 Kilometern und 7069 Höhenmetern eine äußerst extreme Herausforderung, die absolute körperliche und geistige Fitness voraussetzt.


Hermann Achmüller am Start

 

Unter den Teilnehmern befindet sich auch Südtirols bester Marathonläufer, nämlich Hermann Achmüller. Gemeinsam mit einem Bekannten nimmt Achmüller die Staffel in Angriff.

 
Hermann Achmüller
© marathon4you.de

„Ich werde als Training den ersten Teil der Strecke in Angriff nehmen. Ich bin schon sehr gespannt, wie es sein wird. Ich bin zwar kein Fan von Läufen, bei denen es sehr viel bergauf und –ab geht, aber ich finde das Südtirol Ultrarace interessant und möchte bei der Premiere starten“, erklärt der Pfalzner.

Insgesamt haben sich bisher mehr als 200 Teilnehmer aus neun Nationen am extremen Berglauf entlang der Hufeinsentour in den Sarntaler Alpen angemeldet.

„Die schnellsten Extrembergläufer werden nach ungefähr 20 Stunden plus minus eine Stunde in Bozen im Ziel erwartet. Die finalen Vorbereitungen laufen auf Hochtouren, wir befinden uns im Plan und sind überzeugt, dass die erste Ausgabe unseres Extremsportevents ein voller Erfolg wird“, freut sich OK-Chef Josef Günther Mair auf das Südtirol Ultrarace, welches von der GRW Sarntal, Sportler, Salewa und Athesia organisiert wird. 

 

Informationen: Südtirol Ultra Skyrace
Veranstalter-WebsiteE-MailErgebnislisteHotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 

Anzeige

Ohne Bier läuft es nicht

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin