marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Meldungen

St. Wendel fest in kenianischer Hand

03.05.12
Quelle: Pressemitteilung

Terer Dickson siegt beim Globus-Marathon 2012 und verpasst nur knapp den Streckenrekord

St. Wendel. Insgesamt 5.000 Zuschauer feuerten am vergangenem Sonntag die rund 1.900 Läuferinnen und Läufer aus unterschiedlichen Nationen auf dem Schlossplatz und der Rennstrecke beim Globus-Marathon 2012 in St. Wendel an. Vor wie auch während dem Rennen kümmerten sich zudem 600 ehrenamtliche Helfer von DRK, Feuerwehr, Polizei, Verwaltung sowie Lauf- und Sportvereinen um das gesundheitliche und leibliche Wohl der Sportler und Zuschauer.

Bereits um 09:00 Uhr gingen bei bewölktem Himmel und einer Temperatur von 15 °C nahezu 600 Teilnehmer im Marathon und Team-Marathon auf zwei Runden über die Distanz von 42,195 Kilometern ins Rennen. Über eine Strecke von 2,195 Kilometern konnten um 09:15 Uhr auch die Jüngsten erste Marathonluft schnuppern bevor um 11:00 Uhr das über 1.300 Teilnehmer starke Feld der Halbmarathonläufer an den Start ging.

Getragen von den Rhythmen der 21 Bands an der Strecke sowie der lautstarken Unterstützung der Zuschauer teilten die kenianischen Läufer in der Königsdisziplin Marathon die ersten vier Ränge unter sich auf und verwiesen die Konkurrenz aus Deutschland mit einem Rückstand von knapp 16 Minuten auf die Plätze. Mit einer Zielzeit von 2:14:31 Stunden gewann bei den Männern der Kenianer Dickson Terer vor seinen Landsleuten Joel Mwangi mit 2:14:55 Stunden, Robert Kirui mit 2:17:37 Stunden und Stanley Kirui mit 2:25:42 Stunden. Bei den Frauen belegte Julia Keck, trotz zunehmend stärker werdenden Windböen, mit einer Zielzeit von 2:51:29 Stunden vor ihren Konkurrentinnen Elke Brenner mit 2:55:22 Stunden und Tanja Hooß mit 2:58:52 Stunden den ersten Platz.

Bei den Halbmarathonläufen über 21,1 Kilometern blieb es vor allem bei den Männern bis zum Zieleinlauf spannend. Das Saarländisch-rheinland-pfälzische Laufduell entschied mit einer Zielzeit von 1:12:30 Stunden schlussendlich der aus Heltersberg in Rheinland-Pfalz stammende Jonas Lehmann vor seinem saarländischen Kontrahenten Samuel Schu mit 1:12:32 Stunden und Patrick Bauer mit 1:17:14 Stunden. Den Halbmarathon der Frauen gewann Heike Brücker-Boghassian mit 1:31:09 Stunden vor Andrea Karl mit 1:31:38 Stunden und Martina Werth mit 1:32:38 Stunden.

 

Informationen: St. Wendel Marathon
Veranstalter-WebsiteE-MailErgebnislisteHotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 

Anzeige

Ohne Bier läuft es nicht

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin